Dammbruch?

Erste Abituraufgaben kostenlos im Internet

Abituraufgaben werden von den öffentlichen Behörden (z.B. Kultusministerien) aufwändig erstellt - und nach dem Abitur machen Verlage damit Geld. Endlich scheint sich eine neue Entwicklung anzubahnen - die ersten hessischen und bayerischen Abituraufgaben aus dem Fach Mathematik sind online.

Screenshot: Videolösung Abitur Mathe Bild: Video Lösungen zum Matheabitur - Screenshot v. abiturloesung.de
  Beitrag empfehlen
Anzeige

Selbstredend ist es ungeheuerlich, dass mit öffentlichen Geldern erstellte Aufgaben an privatwirtschaftliche Verlage verkauft werden, anstatt Bildungshungrigen kostenlos zur Verfügung gestellt zu werden. Besonders erregt hat sich der Bildungswirt Michael Miller über diese korrupten Zustände und sich entsprechend und mehrfach geäußert (Klick: Tag "Abitur verkauft" beim Bildungswirt). Im Jahr 2008 konnte er die hessischen Grünen zu einer parlamentarischen Anfrage "Zugänglichkeit aller zentralen Prüfungsaufgaben" motivieren (mehr: Bildungswirt 01.11.2008: Abitur verkauft – 8. Nachlese).

Im Lehrerfreund-Interview "Das seltsame Geschäft mit den Abituraufgaben" fasst Michael Miller das Problem zusammen:

Mit öffentlichen Steuergeldern von ca. 2 Millionen Euro werden von Lehrerkommissionen jedes Jahr neue Prüfungsaufgaben für das Zentralabitur in Hessen für 43 Fächer entwickelt. Anstatt diese kostenfrei für jedermann nach Ablauf der Prüfungskampagne im Internet zu veröffentlichen, wurden sie stattdessen im Jahr 2007 und 2008 an Privatverlage verscherbelt. Dies ist ein untragbarer Zustand und gleichzeitig ein bildungspolitischer Fehltritt.

Lehrerfreund 26.11.2008: Das seltsame Geschäft mit den Abituraufgaben - Der Bildungswirt im Lehrerfreund-Interview

Das Problem betrifft natürlich nicht nur Hessen, sondern alle Bundesländer mit Zentralabitur.

Um so erfreulicher, dass der Damm der schwerfälligen Bürokratie einen Riss bekommen hat, durch den ein erster Sonnenstrahl hineinfällt. Unter abiturloesung.de sind die Mathematikaufgaben der hessischen Abiturjahrgänge 2007 bis 2011 kostenlos im Internet abrufbar, für das Jahr 2011 auch mit Lösungsvorschlägen. Die Mathematikaufgaben des Landes Bayern sind für die Abiturjahrgänge ab 1988 online (auszugsweise auch schon ab 1978), für die meisten gibt es Lösungen als Video. Hierzu muss man sich jedoch kostenlos registrieren (einloggen mit Facebook möglich).

Screenshot: abiturloesung.de

Screenshot: Matheabituraufgabe wird im Video erklärt

Fragen an den Betreiber von abiturloesung.de

Das Angebot wird betrieben von der WP Wissensportal GmbH, die u.a. unter unterricht.de kostenlose Mathekurse anbietet. Einer der Betreiber ist Florian Huber, der selbst am Gymnasium als Mathelehrer tätig ist.

Sie haben bereits zahlreiche Abituraufgaben online - wie sind Sie an die gekommen?

Florian Huber: Einige Bundesländer verkaufen die Abituraufgaben einiger Fächer. So haben wir beispielsweise die Aufgaben für Hessen so gekauft, wie es auch ein Verlag tun würde, der kommerzielle Lösungshefte erstellen möchte. Das Wesentliche – die ausführlichen Lösungen zu den Abituraufgaben – erarbeiten wir selbst.

Wenn Sie die Aufgaben der Öffentlichkeit kostenlos anbieten, kann es ja nicht so teuer gewesen sein.

Florian Huber: Wenn ein Verlag vom Land Hessen Abituraufgaben kauft, kostet das pro Aufgabenset rund 200 Euro. Wir haben es uns ausdrücklich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zum Bildungsstandort Deutschland zu leisten. Die Resonanz auf unsere kostenlose Angebote, die wir übrigens auch selbst nutzen, ist überwältigend. Eine kostenlose Weitergabe der Abituraufgaben an abiturloesung.de durch die Kultusministerien wäre uns natürlich deutlich lieber.

Die Welt wartet gespannt auf andere Fächer und Bundesländer. Wie geht es weiter mit abiturloesung.de?

Florian Huber: Geplant ist in den nächsten ein bis zwei Jahren eine Erweiterung um die Aufgaben anderer Bundesländer. Außerdem sollen die Abituraufgaben weiterer Fächer hinzukommen, zunächst wahrscheinlich Englisch, da Englisch neben Mathe zu den Fächern zählt, in denen Oberstufenschüler/innen besonderen Übungsbedarf haben.

In jedem Fall wird die Nutzung von abiturloesung.de völlig kostenlos bleiben. Wir werden oft gefragt, ob es nicht einen Haken gäbe. Es gibt keinen. Wir sind Lehrer, die das Portal selbst für den Unterricht verwenden und seine Nützlichkeit schätzen.

Fazit: Der Weg ist noch lang

Lassen wir den Bildungswirt abschließend zusammenfassen:

Wenn es weiterhin den Kultusministerienbürokratien nicht gelingt, eine angemessene Abiturvorbereitung zu gewährleisten, welche durch soziale (Internet) Netze aufgebaut werden kann, ist jeder freie, schnelle und digitale Material- und Informationsabruf folgerichtig.

Diese Debatte setzt sich zwischen digital und analog, zwischen Holzmedien-Kopierern und Scannern fort und führt zu einer Konzentration der alten Medien (Stark Verlag als erfolgreicher Anbieter von Abiturvorbereitungunsbüchern gehört seit August 2011 zur weltweit umsatzstärksten Verlagsgruppe Pearson), welche mit Schulbuchtrojanern drohen oder Kultusministerien zu ihren Erfüllungsgehilfen machen.

Der Bildungswirt 08.02.2012: Abituraufgaben der letzten Jahre in Hessen?!!






 neuerer Beitrag — Erste Abituraufgaben kostenlos… — älterer Beitrag 

  Beitrag empfehlen