Entzückende E-Mail

Lehrerfreund-Newsletter 08.10.2015 08.10.2015, 19:38

Lehrerfreund-Newsletter vom 08.10.2015 mit diesen Themen: YouTube-Umfrage (Auswertung!), rechtliche Situation bei der Verwendung von YouTube im Unterricht, Präsentation in der Schule - Interview mit Rhetoriktrainer, Anglizismen - Schreibung von Substantiven

Lehrerfreund-Logo hinter altem Buch
Bild: Shutterstock
Anzeige
Dieser Newsletter ging an 11.745 Abonnent/innen. Sie können ihn hier abonnieren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserer YouTube-im-Unterricht-Umfrage! Die Ergebnisse sind spannend, und so wollen wir Sie nicht länger bibbern lassen.

Umfrage-Auswertung: YouTube-Nutzung im Unterricht
YouTube im Unterricht - Urheberrecht für Lehrer/innen


Inhalt

  1. YouTube-Umfrage
    Übersicht über die wichtigsten Ergebnisse
  2. YouTube im Unterricht: Was darf man, was nicht?
    Übersicht über die Rechtslage
  3. Präsentieren in der Schule
    Interview mit Rhetorik-Trainer Matthias Pöhm
  4. Anglizismen: Schreibung von Substantiven
    Regeln, Arbeitsblatt, Übungen
  5. Auf Wiedersehen

1) Auswertung der YouTube-Umfrage

An der Lehrerfreund-Umfrage beteiligten sich 509 Personen.

91 Prozent von ihnen gaben an, schon mindestens einmal ein YouTube-Video im Unterricht gezeigt zu haben:

Diagramm: Wie viele Lehrer haben schon einmal ein YouTube-Video im Unterricht gezeigt

Die meisten von ihnen haben nach eigenen Angaben keine Ahnung von den rechtlichen Grundlagen:

Diagramm: Wie gut kennen sich Lehrer mit der rechtlichen Situation beim Filmezeigen aus?

Und dennoch fühlt sich kaum einer schuldig, wenn er YouTube-Videos im Unterricht zeigt:

Diagramm: Schuldbewusstsein von Lehrern, wenn sie YouTube im Unterricht nutzen

Eine detaillierte Studie mit weiteren Details (z.B. zur Frage nach der Angst vor dem Erwischtwerden bei illegaler YouTube-Nutzung) finden Sie hier:

Ganzer Bericht zur YouTube-Umfrage


2) YouTube im Unterricht - Urheberrecht für Lehrer/innen

Die rechtliche Situation bei der Nutzung von YouTube u.ä. im Unterricht ist schwer zu durchschauen und oft nicht klar. Wir versuchen, die wesentlichen Aspekte zusammenzufassen und folgende Fragen zu beantworten:

Darf man Videos von YouTube & Co im Unterricht grundsätzlich vorführen?

Darf ich einen Film zeigen, der NICHT mit einer Lizenz zur öffentlichen Vorführung versehen ist (also z.B. einen Film, den ich am Kiosk um die Ecke für 8 Euro gekauft habe)?

Darf ich YouTube-Videos herunterladen (z.B. auf einem USB-Stick speichern) und dann im Unterricht zeigen?

Darf ich einen aus YouTube gespeicherten Film den Schüler/innen digital zur Verfügung stellen (z.B. auf einer Lernplattform abspeichern)?

Beitrag »YouTube: Urheberrecht« lesen


3) Präsentieren in der Schule

Die Anti PowerPoint Partei wird im Oktober 2015 bei den Schweizer Parlamentswahlen antreten mit dem Ziel, dem »betreuten Lesen« mit PowerPoint den Garaus zu machen. Interview mit dem Gründer Matthias Pöhm über PowerPoint, Präsentations-Bewertungsraster und die Frage, wie wichtig Präsentationskompetenzen überhaupt sind.

Beitrag »Anglizismen: Schreibung von Substantiven« lesen


4) Anglizismen: Schreibung von Substantiven

»Geht ein Computer Manager zum meeting …« - Zwei Fehler in sechs Wörtern. Dabei ist das Regelwerk gut nachvollziehbar. Die wichtigsten Regeln zur Schreibung von Substantiv-Anglizismen auf einem Arbeitsblatt, außerdem einige Übungen.

Wesentlich transparenter sind übrigens die Regeln zur Schreibung von Verb-Anglizismen (ich like, du likst, er likt … wir hätten gelikt, ihr liktet, sie werden liken).

Beitrag »Anglizismen: Schreibung von Substantiven« lesen


6. Auf Wiedersehen

»Ein Referendar aus dem hessischen Lautern
Zeigte ohne das kleinste, winzigste Zaudern
    Zahllose Filme auf YouTuben
    Wissensdurstig glotzenden Buben.
Den Schulamtsjuristen, den wollte es schaudern.«

                              D. Lehrerfreund aus F. - danke!

Genießen Sie den dichten, grauen Herbstnebel, denn er kündigt an: In Bälde kommt der Weihnachtsmann!
(Hat sich ja schon wieder gereimt …)

Der Lehrerfreund

Anzeige



neuerer Beitrag — Lehrerfreund-Newsletter 08.10.2015 — älterer Beitrag

Einmal monatlich Neues vom Lehrerfreund

Seit fast 15 Jahren verschicken wir einen kostenlosen Newsletter. Das meinen unsere Leser/innen:
»Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.«

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wenn es Ihnen nicht gefällt: ein Klick zum Austragen.

14156 Empfänger/innen

Anzeigen
Beitrag empfehlen
  • facebook