Schüler an allgemeinbildender Schule, Berufsschüler

Der Unterschied zwischen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen mehr ...

Ausschnitt: anpassbarer Notenschlüsselrechner, bei dem eigene Notenskalen definiert werden können

Notenschlüssel online berechnen, vollständig anpassbar mehr ...

Kleines Logo von tec.Lehrerfreund

Ideen und Materialien für den Technikunterricht: tec.Lehrerfreund.de

Facebook

Zum Ausdrucken

Notenschlüssel online ausrechnen (Punkte- oder Fehlertabelle, auch IHK-Schlüssel)

Ausschnitt aus dem Notenschlüssel-Rechner für Punktetabellen

Hier können Sie sich individuell verschiedene Noten-, Punkte- und Fehlerschlüssel online erstellen (auch: IHK) und als Tabelle zum Ausdrucken ausgeben lassen. Sie können auch halbe Punkte vergeben und die Noten als Zehntelnoten, Viertelnoten oder halbe Noten ausgeben lassen.

Diesen Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag versenden

Zu diesem Beitrag

Eingetragen am 07.10.2009, 02:54 Uhr in Korrigieren | Zeitloses |

71 x kommentiert, 61739 x gelesen in 2014. Diesen Beitrag kommentieren.

Achtung, Änderung!

Benutzen Sie bitte ab sofort den anpassbaren Notenschlüsselrechner des Lehrerfreunds. Ändern Sie Ihre Favoriten/Lesezeichen entsprechend.

Die Rechner auf dieser Seite werden nicht mehr weiterentwickelt. Der anpassbare Notenschlüsselrechner bietet alle Funktionalitäten der Rechner auf dieser Seite und noch einige mehr (Sockel, Definition einer beliebigen Notenskala, Excel-Einfügemöglichkeit usw.).

Bedienungshinweise

  • Beim Drücken des “Erstellen”-Knopfs wird eine Punkte-/Fehlertabelle in einem neuen Fenster ausgegeben. Dort können Sie sie mit der Drucken-Funktion Ihres Browsers ausdrucken (Strg + P auf Windows).
  • Die Option “Zehntelnoten” empfiehlt sich nur bei höheren Maximalpunktzahlen, da die Sprünge zwischen den einzelnen Noten sonst zu groß werden.
  • Wenn Sie auch halbe Punkte vergeben (z.B. für teilweise gelöste Aufgaben), wählen Sie die entsprechende Option an.
  • Bei der Ausgabe der Notenschlüssel können Sie entscheiden, ob Zehntelnoten, Viertelnoten oder halbe Noten ausgegeben werden. Viertelnoten sind für die Bewertung mit “Minus” und “Plus” geeignet (1-, 3+, 3-4). Möchten Sie nur ganze oder Drittelnoten ausgeben lassen, können Sie das mit diesem Rechner tun.
  • Für Vokabeltests verwenden Sie einen Fehler- oder Punkteschlüssel und geben die Noten als Viertel- oder halbe Noten aus.
  • Die Notenskala orientiert sich an der Notengebung im deutschen Schulsystem, Mittelstufe (1 = sehr gut, 6 = ungenügend). Wenn Sie Berechnungen auf Grundlage einer anderen Notenskala vornehmen wollen (z.B. deutsche Oberstufe, Schweiz, Österreich), benutzen Sie diesen Rechner.

Verfügbare Tools

Springen Sie auf dieser Seite nach unten direkt zum gewünschten Rechner:


Achtung, Änderung!

Benutzen Sie bitte ab sofort den anpassbaren Notenschlüsselrechner des Lehrerfreunds. Ändern Sie Ihre Favoriten/Lesezeichen entsprechend.

Die Rechner auf dieser Seite werden nicht mehr weiterentwickelt. Der anpassbare Notenschlüsselrechner bietet alle Funktionalitäten der Rechner auf dieser Seite und noch einige mehr (Sockel, Definition einer beliebigen Notenskala, Excel-Einfügemöglichkeit usw.).

Punkte-Noten-Tabelle

Benutzen Sie diesen Rechner, wenn Sie wissen, bei wie vielen Punkten Sie die Note 1 vergeben (meistens: Maximalpunktzahl). Bei 0 Punkten wird die Note 6 vergeben.

RECHNER OFFLINE, BITTE NEUE VERSION VERWENDEN

Vorschaubild: Diagramm IHK-Notenschlüssel im Vergleich mit einem linearen Punkteschlüssel

Achtung, Änderung!

Benutzen Sie bitte ab sofort den anpassbaren Notenschlüsselrechner des Lehrerfreunds. Ändern Sie Ihre Favoriten/Lesezeichen entsprechend.

Die Rechner auf dieser Seite werden nicht mehr weiterentwickelt. Der anpassbare Notenschlüsselrechner bietet alle Funktionalitäten der Rechner auf dieser Seite und noch einige mehr (Sockel, Definition einer beliebigen Notenskala, Excel-Einfügemöglichkeit usw.).

Punkte-Noten-Tabelle nach IHK-Schlüssel

Benutzen Sie diesen Rechner, wenn Sie die Maximalpunktzahl Ihrer Klausur/Klassenarbeit kennen.

Die Verteilung der Noten richtet sich nach dem IHK-Punkt- und Notenschlüssel, wo meist von einer 100-Punkte-Skala ausgegangen wird. Der IHK-Schlüssel ist nicht linear (siehe Bild rechts) und wesentlich strenger als ein linearer Noten-Punkte-Schlüssel.
Wenn Sie mit einer anderen Maximalpunktzahl (als 100) arbeiten wollen, passen Sie die Einstellung im Rechner entsprechend an. Die Ausgabe erfolgt in jedem Fall in Zehntelnoten.

RECHNER OFFLINE; BITTE NEUE VERSION VERWENDEN

Achtung, Änderung!

Benutzen Sie bitte ab sofort den anpassbaren Notenschlüsselrechner des Lehrerfreunds. Ändern Sie Ihre Favoriten/Lesezeichen entsprechend.

Die Rechner auf dieser Seite werden nicht mehr weiterentwickelt. Der anpassbare Notenschlüsselrechner bietet alle Funktionalitäten der Rechner auf dieser Seite und noch einige mehr (Sockel, Definition einer beliebigen Notenskala, Excel-Einfügemöglichkeit usw.).

Fehler-Noten-Tabelle

Benutzen Sie diesen Rechner, wenn Sie wissen, bei wie vielen Fehlern Sie die Note 6 vergeben. Der Notenschlüssel wird so berechnet, dass bei 0 Fehlern die Note 1 vergeben wird.

RECHNER OFFLINE, BITTE NEUE VERSION VERWENDEN

Achtung, Änderung!

Benutzen Sie bitte ab sofort den anpassbaren Notenschlüsselrechner des Lehrerfreunds. Ändern Sie Ihre Favoriten/Lesezeichen entsprechend.

Die Rechner auf dieser Seite werden nicht mehr weiterentwickelt. Der anpassbare Notenschlüsselrechner bietet alle Funktionalitäten der Rechner auf dieser Seite und noch einige mehr (Sockel, Definition einer beliebigen Notenskala, Excel-Einfügemöglichkeit usw.).

Gesockelte Punkte-Noten-Tabelle

Benutzen Sie diesen Rechner, wenn Sie wissen, bei wie vielen Punkten Sie jeweils die Noten 1 und 6 vergeben.
Der “Sockel” bezeichnet die Punkte, der vor der 1 bzw. hinter der 6 liegen. So könnten Sie beschließen, man auch dann eine 1 bekommen kann, wenn man nicht die maximale Punktzahl erzielt hat. Oder Sie können beschließen, dass man ab 10% der Maximalpunktzahl abwärts eine 6 bekommt.

RECHNER OFFLINE, BITTE NEUE VERSION VERWENDEN

Notenschlüssel-Rechner mit mehr Optionen

Einen Rechner mit mehr Optionen finden Sie hier: Lehrerfreund 30.10.2009: Notenschlüssel online berechnen, vollständig anpassbar. Mit diesem Rechner können Sie eigene Notenskalen (bzw. die Notenskalen bestimmter Länder/Einrichtungen) definieren, die Noten als Zehntel-, Viertel-, Drittel-, halbe oder ganze Noten ausgeben lassen und gesockelte Punkte- und Fehlertabellen erstellen lassen.

Diesen Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag versenden

71 Kommentare von Lehrerfreund/innen

(#1) sed meinte am 29.10.2009, 15:43 dazu:
" 

Bisher bin ich immer dem Link zur Robert-Gerwig-Schule in Furtwangen gefolgt. Schön, dass es das Berechnungstool auch hier gibt.

Leider treten aber Rechenfehler auf. Ich habe mir bspw. einen Punkteschlüssel mit 36 möglichen Punkten und einem Sockel von 6 Punkten erstellt.
Z.B. bei 11,5 Punkten ist die Berechnung fehlerhaft. Schade.

(#2) Der Lehrerfreund meinte am 29.10.2009, 17:22 dazu:
" 

Danke für den Hinweis; tatsächlich wurde in einigen Sonderfällen offensichtlich falsch gerundet (z.B. von 5.1 auf 6). Das Problem ist jetzt behoben.

(#3) J. Buchholz meinte am 29.10.2009, 18:30 dazu:
" 

Hallo,
bei den Berechnungen der Tabellen wäre eine weitere Einstellung bei der Notenabstufung hilfreich:
In unserer Schule werden nur die Noten minus, ganze Note und plus verwendet mit einer Abstufung von 0,333. Vielleicht kann das bei Euch einer in Code packen und da einbauen.
Danke

(#4) Der Lehrerfreund meinte am 30.10.2009, 12:58 dazu:
" 

Danke für die Anregung. Hier finden Sie einen Rechner, bei dem man diese Abstufung vornehmen kann. Außerdem können Sie bei diesem Notenschlüsselrechner eigene Notenskalen definieren (was für Notensysteme sinnvoll ist, die nicht mit den deutschen 1-6-Noten operieren).

(#5) bali meinte am 01.11.2009, 21:09 dazu:
" 

Hallo,
die lineare Umrechnung von Punkten in Noten geht mit Excel (oder anderer Tabellenkalkulation) ganz einfach:
Note kann folgendermaßenberechnet werden: Note = 6-5*erreichte Punkte geteilt durch mögliche Punkte. Z.B. 20 Punkte möglich; 15 Punkte erreicht gibt 0,75. 
5 * 0,75 = 3,75. 6-3,75 = Note 2,25.

(#6) Der Lehrerfreund meinte am 01.11.2009, 21:20 dazu:
" 

Das stimmt, wir haben hierfür eine Anleitung:
http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/noten-excel/

Die Formel für eine Fehlertabelle lautet
1+5*(Fehlerzahl gesamt)/(Fehlerzahl, bei der es eine 6 gibt)

Komplizierter wird es, wenn man gesockelte Punktetabellen ausrechnen will (Formeln siehe ebenfalls dort.

Am allerallerkompliziertesten wird es, wenn man mit anderen Notenschlüsseln operiert. Dann ändern sich die Formeln abhängig davon, ob
- die beste Note durch eine höhere oder kleinere Zahl ausgedrückt wird als die schlechteste (z.B. Deutschland: 1 = beste, Schweiz: 6 = beste)
- in der Notenskala eine 0 vorkommt (dann ändern sich die Formeln für gesockelte Notenschlüssel).

Deshalb ist die online-Variante für viele Menschen wahrscheinlich bequemer.

(#7) StM meinte am 04.11.2009, 10:34 dazu:
" 

Was ist nicht verstehe ist, dass der Wertebereich der Noten von 1 - 6 geht und nicht von 0.5 bis 6.5, wodurch jede Note eine Breite von 1 hätte; unter 1.5 ist es noch die Note Sehr gut; ab 1.5 bereits ein Gut ...

so haben der 1er und der 6er nur die halbe Breite der anderen (bei 100 Punkten jeweils 11 Werte, die andere haben aber 22?)

(#8) Annel meinte am 19.11.2009, 21:14 dazu:
" 

Wie sieht denn das dann eigentlich mit dem Punktesystem in der Oberstufe aus (also von 15 bis 0 Punkte)? Gibt es da zufälligerweise auch eine Datei zum ausrechnen? Wäre total hilfreich.

(#9) Der Lehrerfreund meinte am 20.11.2009, 1:46 dazu:
" 

Benutzen Sie dazu unseren Deluxe-Notenschlüssel-Rechner.

(#10) Petra meinte am 25.11.2009, 12:04 dazu:
" 

Hallo,
da ich eine erstmalige Weiterbildung bei der IHK durchführe (Zertifikat zur Weiterbildung als medizinische Schreibkraft), quäle ich mich im Moment auch mit dem Notenschlüssel rum. Übermorgen haben wir eine “Probeprüfung” und am 16.12.09 ist die Abschlussprüfung. Hierbei geht es darum, dass die Teilnehmerinnen (es ist in der Abendschule berufsbegleitend - also Erwachsenenbildung) nach einem Phonodiktat einen Arztbericht transkribieren. Also sie sitzen am PC und müssen in eine Wordvorlage den Text in einer vorgegebenen Zeit schreiben. Hinzu kommt noch, dass sie bestimmte (einfache) Formatierungen in Word vornehmen sollen. Jetzt meine Frage: Wie könnte man dieses Diktat am geeignetsten/besten/gerechtesten bewerten? Ich würde mich über viele (und baldige) Antworten freuen. Übrigens sind folgende Hilfsmittel erlaubt: Duden, medizinisches Wörterbuch, Internet (also z. B. Google-Recherche). Auch wenn dies vielleicht befremdlich klingen mag, aber wir haben uns für diese “Hilfs-” Möglichkeiten entschieden, da eine medizinische Schreibkraft dieses Hilfsmittel ja auch im Alltag benutzen kann (da sie logischerweise nicht alle medizinischen und pharmakologischen Begriffe auswendig kennt).

(#11) Chris meinte am 03.02.2010, 18:52 dazu:
" 

Hallo, wollte mal nachfragen ob mir hier irgendjemand helfen kann. Und zwar ist mein Sohn in der 3 Klasse, und hat heute 2 Schulproben zurückbekommen (Deutsch,Mathe) bei denen ich mit der Notenvergabe der Lehrerin nicht zurecht komme. Bei der Deutschprobe war die Höchstpunktzahl 13 Punkte, er hat bei dieser Probe 7 Punkte erreicht (über die Hälfte der möglichen Punkte) und bekommt die Note 4. Und bei der Matheprobe war die Höchstpunktzahl 27 Punkte, und er hat bei dieser Arbeit 13 Punkte erreicht (über die Hälfte der möglichen Punkte) und bekommt bei dieser Arbeit ebenfalls die Note 4. Kann das alles rechtens sein? Was ich noch dazu sagen muß es gibt keine Noten wie z.B: 3- oder 3+ . Würde mich über ein Info freuen. Gruß

(#12) Kadir meinte am 03.02.2010, 22:12 dazu:
" 

Hallo ich bin gerade in gerade in der 6 klasse darum habe ich gefragt un meine lehrerin hat gesagt es gibt ja keien null ohh als note :D

(#13) Peter meinte am 25.02.2010, 11:51 dazu:
" 

Hallo, meine Sohn(9) geht auf die Hauptschule. Der Notenschlüssel war bis jetzt ab 85P-2 und ab 95-1. Plotztlich hat sich die Schule entschieden den Notenschlüssel anzuheben: ab 98P-1 und ab 95P-2. Der Lehre sagte, die Schulen können das nach ihre “Laune” sowas machen. Ich habe das Gefühl, dass das ganze den Plätzen im Gymnasium bzw Realschule angepasst wird. Alle Eltern hatten sich aufgeregt, aber wurden abgeschmettert. Die Noten werden per Dreisatz berechnet. D.h. wenn die Arbeit 48P hat gibt es beim nur einem Fehler keine Note 1. Gleichzeitig kommt die Klasse in einzelnen Fächern mit dem Stoff gar nicht mit. Es wurde empfolen die Lücken zu Hause zu schließen.
Pech gehabt.
Meine Frage ist: ist der Notenschlüssel irgendwo definiert, sodas ich dem Lehrer das vor der Nase halten und sagen kann so geht das nicht.
Danke für die Antwort.

(#14) Lehrer meinte am 01.05.2010, 20:31 dazu:
" 

Liebe Eltern,

ein Notenschlüssel kann niemals mit einem anderen Notenschlüssel verglichen werden.
Wenn das so wäre, dann müsste man exakt festlegen, auf welche Aufgabe wie viel Punkte gegeben werden, wie schwierig die Aufgaben sein müssten und wie viel Zeit für deren Bearbeitung gegeben werden muss.
So ist z.B. der Notenschlüssel in der FOS nicht mit dem anderer Schularten vergleichbar, da dort völlig andere Rahmenbedingungen herrschen usw.

(#15) ozan meinte am 12.05.2010, 19:17 dazu:
" 

hallo ich habe auch eine Frage habe heute meine Abschlussprüfung geschrieben. Errechne mit dem schlimmsten Fall Großhandelsprozess 5 wird 2mal bewert habe max. 40 punkte erreicht. Steuerung u. Kontrolle mit 67 punkte also 3 und WISO rechne ich mit einer note von 4. Wenn ich den Durchschnitt ausrechne komme ich auf einen durchschn. von 4,25. Habe ich bestanden???? oder könnte ich bestehen bis 4,5 durchschnitt??? bitte um eine Antwort.

Gruß

(#16) fatma sanli meinte am 17.05.2010, 19:04 dazu:
" 

ich habe es gerechnet und ich habe den durchschnitt von 3,5 raus bekommen egal wenn dein durchschnitt jetzt wirklich 4,5 ist schau immer ein blick nach vorne drücke dir die daumen

(#17) fatma sanli meinte am 17.05.2010, 19:15 dazu:
" 

hallo,würdet ihr mich in die realschule oder ins gymy schicken bei den durchschnitt 2.3 bitte sagt es mir so schnell wie möglich

(#18) hahahaha meinte am 14.09.2010, 22:37 dazu:
" 

welche note hat man wenn man 22 punkte von 33 punkte hat question  grrr  big surprise  grin  ohh

(#19) knie771 meinte am 27.09.2010, 16:44 dazu:
" 

Hallo,
mein Sohn geht in die 6. Klasse des Gymnasiums und hat heute einen Englisch Vokabeltest zurück bekommen.
Gesamt zu erreichende Punktzahl liegt bei 22,5. Er hat 15 Punkte erreicht und hat eine 4 bekommen.
Dazu ist zu ergänzen, dass mein Sohn eine anerkannte LRS hat, welche angeblich auch schon in diese Bewertung eingeflossen ist. Schulkameraden mit 12,5 Punkten und ohne LRS haben die gleiche Note.
Kann das so möglich sein, oder liegt hier ggf. ein Fehler vor.
Danke für Rückinfo.

(#20) mama von 3 meinte am 05.10.2010, 16:59 dazu:
" 

hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen.mein sohn hat heute eine arbeit in geschichte wiederbekommen.von möglichen 15 punkten hat er 13 erreicht und hat dafür ein 3+ bekommen.liegt da vielleicht ein rechenfehler im notenschlüssel der lehrerin vor oder ist es richtig.vielleicht kann mir hier jemand helfen bevor ich die lehrerin darauf anspreche.
vielen dank

(#21) justiziar meinte am 05.10.2010, 22:47 dazu:
" 

Aus meiner Sicht liegt da eindeutig ein Rechenfehler vor, und zwar ein sehr gravierender. “3” bedeutet “befriedigend” und damit: Im mittleren Bereich liegend. Der mittlere Bereich bei einer Maximalpunktzahl von 15 Punkten beginnt m.E. bei 12 oder 11 Punkten.
Ich würde zuerst fragen, ob noch etwas anderes eingeflossen ist (Schrift o.Ä.). Ansonsten unbedingt mal nachfragen.
Gruß

(#22) Simmitdrei meinte am 13.10.2010, 18:13 dazu:
" 

Hallo,
ich habe da auch mal eine Frage.
Mein Kind hat einen Englisch Vokabeltest geschrieben (3. Kl.). Es waren 18 Pkt. zu erreichen, sie hatte nur 12 erreicht, es gab dafür eine 4/5. Ich finde das ein wenig hoch gegriffen.
Könnt ihr mir weiterhelfen.

(#23) Thomas Ghironi meinte am 22.10.2010, 11:28 dazu:
" 

Hallo,
mein sohn ist in der 4.klasse und kam gestern
mit einer 2 in mathe nach hause. von möglichen 29 punkten hat er 27,5 erreicht, müsste diese punktzahl nicht eine 1 ergeben ??

Gruß
Thomas

(#24) DarkSavant meinte am 22.10.2010, 12:45 dazu:
" 

@Simmitdrei

Wenn ich Sie richtig interpretiere, meinen Sie eine Vier bis Fünf? Dann würde mit gleicher Punkteverteilung der Bereiche folgender Notenschlüssel greifen (17,1/14,4/11,7/9,0/4,5/0,0) die Noten Eins bis Sechs. Einige Unterrichtsformen gerechtfertigen einen größeren Bereich der Note Vier, andere hingegen nicht, und unterliegen dem Ermessensspielraum des Lehrers. Allerdings sind 12 von 18 Punkten keineswegs ein “schwach Ausreichend”.

Tip.:
Versuchen Sie zuerst zu ergründen, warum der Lehrkörper dieses so begründet und zitieren Sie nicht direkt diese Seite. Damit wäre Ihrem Kind am wenigsten geholfen.

MfG

(#25) fragerin meinte am 27.10.2010, 0:50 dazu:
" 

ich möchte nen individuellen notenschlüssel erstellen, wobei es bei der halben punktzahl die note 3,5 geben soll. Ist das auf dieser seite möglich?
Danke und LG

(#26) Der Lehrerfreund meinte am 27.10.2010, 9:29 dazu:
(#27) eva meinte am 02.11.2010, 19:15 dazu:
" 

hallo,
ich hab eine frage, kann mir einer sagen, wie heutzugtage in der grundschule die noten errechnet werden?
ich kenn es von meiner schulzeit, halbe punktzahl=4.

neulich war es bei meinter tochter (4.klasse) so, das es bei einer mathearbeit 30 punkte zu erreichen gab. sie bekam bei 20 1/2 punkte eine 4, was mir etwas heftig vorkam.
nach rücksprache mit der lehrerin, der ich meine oben genannte kenntnis sagte,meinte diese das gäbe es schon lange nicht mehr und halbe punktzahl wäre eine 5!!!!

ist das echt so?
sie meinte auch noch, je weiter es nach oben bei den noten geht, desto geringe is die punktespanne.
hoffe mir kann jemand helfen. vielen dank schonmal

(#28) luna meinte am 19.11.2010, 15:32 dazu:
" 

Hallo an alle,

meine Fragen sind folgende.
NRW Regierungsbezirk Münster.

1.)Muss ein/e Grundschullehrer/in einen Notenschlüssel öffenlich machen?
2.) Besteht ein feststehender Notenschlüssel, an dem sich Lehrer/innen halten müssen?
3.) wenn ja, welcher?
4.) gibt es eine Möglichkeit sich an einen Vertrauensbeauftragten zu wenden, wenn Probleme mit dem/der Lehrer/in bestehen, und von der Schulleitung her, eine Krähe der anderen kein Auge…........(aus nachvollziehbaren Gründen)

Ansonsten wäre ja jedes Kind vom Wohlwollen des Lehrers abhängig und evtl. unbeabsichtigt, falsche Notengebung nicht wahr zu zu nehmen und zu kontrollieren.


Die hier zur verfügung gestellten Notenschlüssel finde ich sehr hilfreich und nachvollziehbar.grin
Danke dafür.

Liebe Grüße von einer etwas hilflosen Mutter

(#29) Kurt meinte am 10.12.2010, 12:59 dazu:
" 

Hallo, wir haben 8.Klasse Gym. in Bayern. Fach Französisch als 2. Fremdsprache. In der ersten Schulaufgabe kamen jetzt 45 von 90 möglichen Punkte eine 5 (!) heraus. Kann das sein? Sogar der der IHK-Schlüssel hat bei 45/90 eine 4,4.

danke, Kurt

(#30) dieElrkönigin meinte am 14.01.2011, 17:42 dazu:
" 

Huhu,

habe auch mal eine Frage.
Ich gehe in die 9. Jhgs. auf ein bayrisches Gymnasium (G8) und habe heute eine Englischschulaufgabe herrausbekommen.
Zu erreichen waren 70 Punkte, ab 32 bakam man eine sechs.
Hier Punjte und Prozentschlüssel:
70-63,5 1 x 0       100%-90,7% Differenz 9,3%
63-56,5 2 x 3         90%-80,7%      10%
56-49,5 3 x 7         80%-70,7%      10% 
49-42,5 4 x 6         70%-60,7%      10%
42-32,5 5 x 5         60%-46,4%      14,3%
32-0   6 x 2       45,7%-  0%      46,4%

Durchschnitt: 3,83

Kann das sein?

Vergleichbar Französischschulaufgabe:

48-42   1 x 0       100-87,5% Differenz: 12,5%
41,5-36 2 x 6       86,4-75           12,5
35,5-30 3 x 10     73,9-62,5         12,5
29,5-24 4 x 6       61,4-50           12,5
23,5-18 5 x 4       48,9-37,5         12,5
17,5- 0 6 x 0       36,4-0           37,5

Schnitt: 3,31

Das macht einen Notenstufe?!

(#31) Susanne meinte am 15.01.2011, 19:17 dazu:
" 

Hallo, hat jemand einen Tipp zur Bewertung der Rechtschreibleistung bei freien Texten? Bisher zählen wir immer mühsam die geschriebenen Wörter und errechnen bei jedem einzeln die Note (ab 10 % falschen Wörtern Note 6). Gibt’s da irgendwo etwas zur Arbeitserleichterung? Merci!

(#32) Matthias meinte am 23.01.2011, 0:48 dazu:
" 

Diktat: Fehler-Noten Liste: Gymnasial-Lehrer
Ich sitze hier im Urwald in Peru und bräuchte dringend einen Tipp, wie ich Diktate bewerte (8. Klasse, Gymnasium): Bei ca. wie vielen Fehler und wie vielen Noten gibt es welche Note?

Susanne,
Deine 10% Regel, für welche Klassenstufe verwendet Ihr die? Woher hast Du diese Regel.

Danke für Eure Hilfe,

Matthias

(#33) Susanne meinte am 23.01.2011, 16:18 dazu:
" 

Hallo Matthias,

ich hab sie verwendet so ab Klasse 7 bis 10 in der Hauptschule, nun ja, jetzt Werkrealschule in BaWü!! Zur Zeit hab ich Deutsch in einer 4. Grundschulklasse, da nehm ich aber in etwa 20 % Fehler = 6. Woher hab ich die Regel? Das ist halt bei uns so üblich, keine Ahnung, wo das herkommt. Man richtet sich ja immer so ein bisschen nach dem Standard der Schule, wo man sich gerade rumtreibt.
Viele Grüße nach Peru! Bei euch ist das Wetter sicher netter als hier bei uns im kalten Deutschland!

(#34) Matthias meinte am 24.01.2011, 9:13 dazu:
" 

Hallo Susanne,

danke für die Info. Ich habe noch ein bisschen weitergesucht, und gleich hier bei Lehrerfreund habe ich eine Antwort gefunden.

Webseite: <www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/notenschluessel-diktate>:
“Die folgenden Notenschlüssel eignen sich für Diktate mit 100, 150 oder 200 Wörtern; es gibt jeweils drei Schwierigkeitsstufen (niedrig: 13% Fehlerquote = 6, normal: 10% Fehlerquote = 6, hoch: 8% Fehlerquote = 6).”

Und Webseite <www.lehrerfreund.de/medien/excel-noten/notenschluessel-diktate.pdf>


Thema Wetter: Von den 33 Grad, die wir hier fast jeden Tag haben, würde ich schon mal gerne 3 bis 8 Grad im Päckchen nach Deutschland verschicken—nur, die peruanische Post ist nicht besonders zuverlässig, und bei solchen heiklen Postsachen erst recht. Aber die Sonne wird auch wieder in Deutschland scheinen…!

Matthias

(#35) ? meinte am 06.02.2011, 15:11 dazu:
" 

des hier ist eine sehr schöne methode seine note herauszufiden. kann ich nur empfehlen.

(#36) marina meinte am 07.02.2011, 15:43 dazu:
" 

meine tochter ist in der 4.klasse .. sie hat heute eine HSU probe mitgebracht .. von 42 erreichbaren punkten hat sie 32 und eine note 3 bekommen .. ein klassenkamerad hingegen hat eine 4 mit 19 punken ist das realistisch ????

(#37) marina meinte am 08.02.2011, 14:11 dazu:
" 

hallo noch mal .. ich bin wirklich am verzweifeln .. kann mir bitte jemand antworte auf mein vorheriges post und auf dieses .. meine tochter 4. klasse hat heute eine deutsch probe zurueckbekommen .. 29 von 40 punkten .. und hat ne glatte 4 darauf bekommen .. wenn ich nach den notenschluesseln geh ist das entweder eine 3 wenn nicht sogar eine 2 .. mein kind verliert die lust am lernen ..:-(

(#38) Elternfreund meinte am 08.02.2011, 17:31 dazu:
" 

Eine 4 bei 29/40 Punkten kann definitiv nicht sein. Warum fragst du nicht den Lehrer? Der sitzt doch an der “Quelle”
Außerdem müsste dann ja die Hälfte der Klasse schlechter als 4 sein, und das wäre in der 4. Klasse etwas heftig.

(#39) Stressmami meinte am 27.05.2011, 13:09 dazu:
" 

Hallo
meine Tochter ist in der 3. Klasse und hat drei Teste wieder bekommen.
1. Merkmale eines Briefes, also einen fiktiven Brief schreiben 12 von 14 Punkten, entspricht aufgerundet 86% eine 3 ???? Merkmale waren auch alle da, nur beim Ort,Datum hat sie das Komma vergessen und statt vier Sätzen hat sie nur drei geschrieben(mehr platz hatte sie auch nicht)
2. Wörtliche Rede: Unterscheidung von Vorsatz und WR, Punkte und Gänsefüsschen setzen 52 von 55 Punkten entspricht gerundet 95% eine 2 ???
bei 37 Punkten gab es noch ne 3 und bei 33 ´ne 4.
(Von Mitschülerinnen)
3. Lernwörterdiktat: 15 Lernwörter 3 Fehler eine 3 ????
Alle Lernwörter so geschrieben wie gelernt, also alle richtig, nur die Regel am Satzanfang groß zu schreiben nicht beachtet. Und das haben die anderen beiden Mädels auch gemacht!!!!!

Für mich sind das alles krasse Fehlbenotungen.
Was ich aber wissen möchte ist : mit welcher Argumentation kann ich der Lehrerin bei kommen, da es ja leider keine einheitliche Regelung in NRW gibt?????
Mit der Bitte um Antwort.

(#40) Rainman meinte am 28.05.2011, 12:51 dazu:
" 

Hallo Stressmami,

ich kann zwar nicht direkt für den Grundschulbereich sprechen da ich Gymnasiallehrer bin, möchte Ihnen aber trotzdem gern eine Hilfestelleung anbieten.

1. Bitten Sie die Kollegin um einen Gesprächstermin um Fragen zu den genannten Tests klären zu können.
2. Bitten Sie um Erläuterung der Bewertung und Benotung. Zu unseren obersten Grundregeln zählen Transparenz und bestmögliche Objektivität.
3. Bitten Sie vielleicht auch um Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Klassen und deren Tests. Wenn schon keine landesweiten bzw. schulenübergreifenden (von bundesweit will ich gar nicht reden) Standards bestehen, sind diese pädagogische Pflicht innerhalb einer Fachkonferenz.
Hinweis: An Gymnasien ist folgender Punkteschlüssel so oder in ähnlicher Form häufig in Gebrauch…
1-95%; 2-80%; 3-60%; 4-40%; 5-20%
Wenn ein solcher eingehalten wurde und sauber korrigiert wurde, werden Sie kaum eine Möglichkeit haben.

!!! Ganz ganz wichtig !!!
Halten Sie bei Ihrem Gespräch bzw. generell in jeder Kommunikation mit (uns) Lehrern die wichtigsten Kommunikationsregeln ein. Bspw. nie den Lehrer direkt kritisieren (“Sie können doch nicht…” oder “Sie haben das doch falsch gemacht…”); nutzen Sie Frageformen und beziehen Sie sich immer auf die Sache (“Wäre es möglich die Bewertungsmaßstäbe offenzulegen…” oder “Sehen Sie andere Bewertungsmöglichkeiten…).

Nicht das wir nicht auch einmal klare Worte und Kritik verdient hätten, aber leider können manche Kollegen (wie ich selbst in Diskussionen erfahren musste) mit Kritik, sei sie sachlicher oder persönlicher Natur, häufig nicht emotionslos und konstruktiv umgehen und reagieren teilweise sehr sensibel. Und am Ende sitzt die Sie betreffende Kollegin sehr lange am “längeren Hebel”.

Sollten Sie kein konstruktives Gespräch mit der Kollegin führen können, gehen Sie den Dienstweg…
heißt: Bitten Sie die Schulleitung um einen Gesprächstermin und machen Sie dort, wieder in sachlicher Form, Ihrem “Ärger” Luft. Die nächste Stufe wäre dann die Schulaufsichtsbehörde, wie auch immer sie in NRW heißt.

Ergibt sich aus genannten Bewertungen oder anderen später eine Versetzungrelevanz, werden diese automatisch zu amtlichen Maßnahmen und damit für Sie auch juristisch angreifbar, wenn Sie so weit gehen wollen.

Fazit: Suchen Sie das Gespräch. Bleiben Sie auf einer positiven sachlichen Gesprächsebene.

Ich hoffe ich konnte Ihnen damit helfen.

MfG
R

(#41) Stressmami meinte am 06.06.2011, 20:13 dazu:
" 

Hallo Rainman,

erstmal vielen Dank für die kompetetnte Anwort…ich werde versuchen, mich an alles zu halten, dennoch weiß ich aus Erfahrung, dass ich eben nicht immer so emotionslos reagieren kann, wie ich gern möchte. Zu mal an dieser Lehrerin viele Argument einfach abperlen, wie an einem Lotusblatt.
Tansparenz und Objektivität bei der Beurteilung von Leistungen sind mir auch nicht fremd, da ich selbst freiberufliche Dozentin in der Ewachsenenbildung bin.
Aber Vergleiche mit anderen Tests oder gar Klassen ist ein absolutes Tabu!!!! bei uns an der Grundschule!!! Ich habe schon mehrmals um einen Notenspiegel gebeten, um die Leistungen meiner Tochter besser einschätzen zu können und bin mit meiner Bitte jedesmal vom ” Lotusblatt getropft”.
Zitat:” Das brauchen und machen wir hier an der Grundschule nicht”.
Na ja ich werde mein Bestes geben, denn ich erwarte heute abend den Anruf der Lehrerin.

Nochmals vielen Dank
Stressmami

(#42) Ellen Mack meinte am 07.07.2011, 21:22 dazu:
" 

immer wieder eine tolle, schnelle und sehr praktische Hilfe- Vielen Dank!

(#43) Jacq meinte am 26.10.2011, 16:50 dazu:
" 

Mein Sohn (5.Kl, Grundschule in Berlin) bekam eine 5+ im Mathetest. 60 Aufgaben waren es, 8 fehlen und eine war falsch.
Ist die 5 gerechtfertigt?
Lg

(#44) Berny meinte am 24.11.2011, 20:45 dazu:
" 

Hallo ich besuche die 9te Klasse einer Hauptschule und hätte eine Frage. In einem unangekündigten Vokabeltest gab es 27 Punkte zu erreichen. Ich habe davon 22 Punkte erreicht und eine 3 bekommen, Ein paar andere Mitschüler haben 23 Punkte erreicht und eine 2 bekommen. Kann diese Benotung richtig sein dass ich mit 22 Punkten eine 3 bekomme, und andere Mitschüler mit 23 Punkten eine 2 ?  Ich bitte um dringende Hilfe.

(#45) Der Lehrerfreund meinte am 24.11.2011, 21:45 dazu:
" 

Das wäre dann möglich, wenn die Lehrer/in nur ganze Noten vergibt und einen Schlüssel in dieser Art verwendet:
27-26 Punkte - Note 1
25-23 Punkte - Note 2
22-19 Punkte - Note 3
etc.
Gibt es keine Möglichkeit, die Lehrperson direkt zu fragen?

(#46) Rolf meinte am 01.12.2011, 21:18 dazu:
" 

Meine Tochter geht in die 5 Klasse Hauptschule.
1.Mathetest 80 Malaufgaben große 1 x1 Eins 10 Minuten zeit
21 Fehler = 6
2.Mathetest 75 Malaufgaben wie oben 15 Fehler oder nicht geschafft = 6
1Test 24 von 26 hatten eine 6
2Test 18 von 26 hatten eine 6
nach welchem Schlüssel wird da gerechnet

(#47) junglehrerin meinte am 06.12.2011, 19:57 dazu:
" 

Habe von BaWü nach NRW als Lehrkraft gewechselt und wundere mich, dass es hier kein lineares Benotungssystem gibt. Das widerspricht doch jeder mathematischen Logik.

(#48) Ellen meinte am 13.12.2011, 15:47 dazu:
" 

Hallo,
habe auch mal eine Frage.
Die Klasse meines Sohnes hat einen Vokabeltest in Englisch geschrieben. (Klasse 7 Gymnasium)
14 Vokabel
jeder Fehler 1 Note Abzug.
d.h. bei 6 Fehlern eine 6.
Es git keine Zwischennote.
Auch hat der Lehrer für die Übersetzung von Englisch in Deutsch das deutsche Wort als Fehler gerechnet, da es versehentlich klein geschrieben wurde.
Kann denn das sein?
So einen Notenschlüssel kann ich nirgends finden.

(#49) Muehl meinte am 14.12.2011, 19:17 dazu:
" 

Liebe Admins,

eine kurze Frage:
Wäre es möglich, die Ausgabe der Notenschlüssel so zu formatieren, dass man diese in ein Dokument einfügen kann, ohne dass die Zahlen eine einzige lange Schlange bilden?
Oder versteh ich nur nicht, wie das geht?
Vielen Dank!

(#50) bernhard meinte am 11.01.2012, 12:40 dazu:
" 

Hallo
meine Tochter besucht die 3.Klasse und hat vor kurzen einen Mathetest geschrieben wo ich die Bewertung nicht nachvollziehen kann.
20 Aufgaben /15 richtig / 5 falsch = Note 6
0=1,1=2 , 2=3 ; 3=4 , 4=5 , 5=6 Note
Kann (darf) so was überhauft sein,und auf welchen Grundlagen wurde hier bewertet ?
Danke für die Infos

(#51) Der Lehrerfreund meinte am 11.01.2012, 14:39 dazu:
" 

@bernhard
Das klingt in der Tat nach einem sehr strengen Notenschlüssel. Warum fragen Sie nicht direkt bei der Lehrkraft nach?

@Muehl
Eigentlich funktioniert die Übernahme in andere Dokumente mit Copy-Paste ganz gut. Markieren Sie die Tabelle, kopieren Sie sie und fügen Sie sie in ein Word-Dokument ein.

(#52) bernhard meinte am 12.01.2012, 20:04 dazu:
" 

Hallo Lehrerfreund
das hatte ich.Ich war bei der Lehrkraft,nach normaler sachlicher Anfrage war Sie sehr aufbrausend ,so in der richtung, wie ich es wagen kann ihren Bewertung anzuzweifeln.Nach diesen Gespräch suchte ich die Schulleitung auf .Dieses Gespräch war sehr sachlich und gut.Die Schulleitung hat aber diese Bewertung als normal bezeichnet ,aber Sie wird dies bei der nächsten Sitzung ansprechen.Ich sehe aber hier kein einlenken.
Was soll ich tun?
Schulamt aufsuchen ?
oder kann man hier nichts machen?
so ein Notenschlüssel kann doch nicht möglich sein

(#53) mike meinte am 17.01.2012, 17:17 dazu:
" 

würde mir eine einheitliche IHK Benotung wünschen.
haben heute 43/45 und 24/26 Punkte wieder bekommen.
sind für mich 1er
da stand noch nichtmals mehr ne Note darunter.
Beim Elternsprechtag sind das 2er.
Es gibt natürlich auch Dreier die 2er sind.

warum benotet man nicht transparent?

(#54) Franz Xaver meinte am 27.01.2012, 16:47 dazu:
" 

Hallo zusammen,

Ich brauche eure Hilfe!
Ich möchte bei einem vorläufigen schriftlichen Notenergebnis ( zB. 55 Punkte) in einer Exceltabelle
berechnen welche Punktezahl bei der mündlichen Prüfung erreicht werden muss um die nächst bessere oder schlechtere Noten zu bekommen. Wie lautet eine mögliche Formel?

Notenschlüssel:
100 - 92 Punkte               sehr gut
unter 92 - 81 Punkte   gut
unter 81 - 67 Punkte   befriedigend
unter 67 - 50 Punkte   ausreichend
unter 50 - 30 Punkte   mangelhaft
unter 30 - 0 Punkte             ungenügen

Vielen Dank für eure Hilfe
Franz Xaver

(#55) Jörg Barres meinte am 28.01.2012, 9:53 dazu:
" 

Hallo da draußen,
bei der Französisch-Arbeit meines Sohnes (Klasse 6, Gymnasium) bin ich über eine mir unverständliche Punkteverteilung gestolpert:

Eine Aufgabe mit sechs Teilaufgaben wird über die Fehlerzahl bewertet. Angegeben ist “0 Fehler=15 Punkte” und “15 Punkte=0 Fehler”. Ich komme aber auf weitaus mehr als 15 mögliche Fehler.
Der Lehrer bestätigt: 25 mögliche Fehler.
Meines Wissens nach ist eine solche Bewertung nicht rechtens, da nicht linear.
Wo finde ich hierzu etwas im Schulrecht?
Vielen Dank,
Jörg

(#56) Der Lehrerfreund meinte am 28.01.2012, 10:12 dazu:
" 

Im Schulrecht werden Sie hierzu keine konkreten Aussagen finden. Grundsätzlich kann ein solcher extremer Sockel (in Ihrem Fall: 10-Fehler-Sockel) schon möglich sein. Wenn bspw. Wörter für einen Vokabeltest geübt wurden und zum Lernen aufgegeben wurden, ist 14 richtig von 30 möglicherweise eine ungenügende Leistung.

(#57) opensky meinte am 29.01.2012, 16:48 dazu:
" 

hallo smile ich gehe in die 11. klasse in bayern ( gymnasium) und habe in bio 4.75 punkte insgesamt ( maximale anzahl sind 15 punkte , was einer 1 entspricht ) wird es auf 4 punkte abgerundet oder auf 5 aufgerundet ?
ich würde mich über eine antwort sehr freuen , danke im vorraus

(#58) Der Lehrerfreund meinte am 29.01.2012, 20:28 dazu:
" 

@opensky
Rein mathematisch ergibt das 5 Punkte. Aber es kommt ja vielleicht noch die mündliche Leistung o.ä. dazu. Selbst wenn die schon dabei ist: Aus pädagogischen Gründen können 4.75 Punkte, alles eingerechnet, im Zeugnis durchaus zu 4 Punkten werden: 4 = 5: Zeugnisnote darf vom rechnerischen Mittel abweichen

(#59) Müller meinte am 29.03.2012, 8:15 dazu:
" 

Hallo,

mein Sohn ist in der 2. Klasse. In einer Deutschprobe sollten Namen- und Tunwörter unterstrichen werden. Insgesamt gab es 18 Wörter zu finden. Für jedes Wort wurde 0,5 Punkte vergeben, also insgesamt 9 Punkte. Mein Sohn hat 11 Wörterrichtig unterstrichen und dafür korrekterweise 5,5 Punkte bekommen.
Soweit, so gut. Jetzt hat die Lehrerin aber alle falsch unterstrichenen Wörter zusammengezählt und diese Punkte wieder abgezogen, das waren 7 Wörter, also 3,5 Punkte. Bedeutet, mein Sohn hat 2 Punkte, obwohl er über die Hälfte der Wörter richtig hat. Ist das korrekt? Ich kann es mir wirklich nicht vorstellen, denn dann hätte ja ein Kind mit 2 richtigen und 6 falschen Wörtern Minuspunkte????????

(#60) tommi meinte am 09.04.2012, 14:25 dazu:
" 

Hallo Müller,
diese Bewertung ist ok. Dein Sohn hätte alles unterstreichen können, aber nur “Null” Punkte erhalten. Fehlerpunkte werden nur bis zur “Null” abgezogen.
Bedenke:
Ein Kind, das alle richtigen Lösungen hat, aber auch zwei falsche Wörter unterstrichen hat, dessen Leistung ist nun einmal nicht mehr sehr gut, sondern nur noch gut!

(#61) Selim meinte am 17.04.2012, 10:41 dazu:
" 

Hallo, mein Sohn ist in der 3. Klasse. Hat eine Deutsch-Probe in Sprache untersuchen rausbekommen. Gesamtpunkte waren 27. Er hat aber nur 25 Punkte und nur die Note 2 bekommen. Die Lehrerin hat ihm halben Punkt abgezogen, da er bei einen Satz den “Punkt” vergessen hat. In der Probe geht es um die Vergangenheit. Ist die Benotung in Ordnung? Ist das Abziehen von halben Punkt für ein vergessenes “.” Punkt an Satzende erlaubt? Bitte Sie um Antwort! Vielen Dank! Grüße

(#62) Der Lehrerfreund meinte am 17.04.2012, 20:36 dazu:
" 

Das klingt schon recht hart, lässt sich aus der Ferne aber nicht beurteilen. Wenn der Text bspw. wortwörtlich mehrmals im Unterricht geübt wurde, könnte die Bewertung ok sein.
Warum fragen Sie nicht die Lehrerin selbst?
Eine andere Möglichkeit: Vergleichen Sie mit den Arbeiten der Mitschüler/innen.

(#63) Anna meinte am 18.04.2012, 15:41 dazu:
" 

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Zeugnissnote in Mathematik. Ist es erlaubt 3 Monate später Noten nachzutragen? Kann man obwohl man ja Mitarbeitsnoten in den Stunden gegeben hat und da im Durschnitt 9.5 Punkte rauskommen nochmal eine gesamtmündliche Note geben (7Punkte) und die dann gleichwerten? Und würde bei der Endenote von 6,5 Punkten auf 7 aufgerundet? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen smile

(#64) Julie meinte am 24.04.2012, 15:13 dazu:
" 

Hallo, mein Sohn hat heut eine Schulaufgabe in Franz. wiederbekommen, mit dem Ergebnis 35,5 von 70 Punkten-eine 5. Ich habe geschaut und die Berechnungen gehen von 3,5 zu 4. Ist die 5 zu hart? Es ist doch die Hälfte der zuerreichenden Punktezahl, also ein 4er?
Viele Dank

(#65) Philipp  meinte am 04.11.2012, 17:40 dazu:
" 

Es gab bei einer Religion Arbeit 10 Punkte. Ich habe 6,5 Punkte. Die Lehrerin hat keine Note drunter geschrieben. Was wäre es für eine Note?

(#66) Der Lehrerfreund meinte am 05.11.2012, 17:18 dazu:
" 

Das lässt sich so unmöglich sagen, da das von vielen Faktoren abhängt (z.B. vom Schwierigkeitsgrad der Arbeit). Du kannst aber deine Lehrerin fragen, warum sie keine Note druntergeschrieben hat.

(#67) Luso meinte am 07.02.2013, 7:17 dazu:
" 

Hallo,
meine Tochter geht in die 4. Klasse einer Mittelschule (Bayern). Sie möchte nach der 4. Klasse gerne auf eine Realschule wechseln. Bisher war sie immer eine super Schülerin, aber seit sie in der 4. Klasse ist, hagelt es dreien.
Nun zu meiner Frage. In HSU gab es 39 Punkte. Meine Tochter hatte 32 Punkte und eine 3. Laut diesem IHK Notenschlüssel wäre das ja noch eine 2, oder? (zudem möchte ich sagen, das förmlich nach Fehlern gesucht wurde :-( )
Danke schonmal im Voraus.

(#68) wassime meinte am 07.03.2013, 12:53 dazu:
" 

ich hab 5 fehler in englisch test welch note were das

(#69) Lol meinte am 11.11.2013, 15:18 dazu:
" 

Hallo ich hab in englisch mit 19,5 Punkten von 20 von meinem Lehrer ne 2 bekommen. Das wäre doch eigentlich ne 1,oder?

(#70) Leo meinte am 11.11.2013, 15:31 dazu:
" 

Hab ne frage für Noten is das mich so:

Note.  Prozent
1.          96
2.          80
3.          65
4.          45
5.          25
Manche Lehrer an unsrer Schule machen das komplett anders, ich glaube ungefähr so:
Note. Prozent
1.      90
2.      85
3.      75
4.      65
5.      60

Das finde ich voll sinnlos, weil wenn man bei 6,5 von 10 in Mathe ne drei kriegt, bekommt man in Physik ne 4- bzw.ne5+


Viele Grüße vom Leo

(#71) Müller meinte am 11.02.2014, 19:09 dazu:
" 

Ich blicke bei der Notengebung meiner Tochter 2. Klasse nicht durch. In der 2. Übungsarbeit gab es insg. 30 Punkte, meine Tochter hat 23 Punkte erreicht. Prozentual müsste sie doch eigentlich eine 2 haben. Anscheinend wird aber nach Fehlern berechnet, da wäre es eine 3. Der Klassenspielgel aus 2 Klassen war folgendermaßen: 30-29 P = 1 = 13 Schüler, 28-26 = 2 = 15 Schüler, 25-22 = 3 = 8 Schüler, 21-18 = 4 = 3 Schüler, 18-0 = 5 = 1 Schüler. Verändert sich durch die vielen guten Noten der Notendurchschnitt?
Bei der jetzigen Übungsarbeit gab es leider keinen Klassenspiegel, wird aber ähnlich ausgefallen sein. Da gab es insgesamt 36 Punkte, meine Tochter hat 28, das wären prozentual ja 77%, eigentlich ja eine 2, aber wenn ich das mit der anderen Arbeit vergleicht, ist das schon wieder nur eine 3. Für meine Tochter echt frustrierend, da sie selbst mit einer 3 immer bei den schwächeren Schülern ist. Warum ist das so kompliziert? WEnn man prozentual die Note errechnet, ist das doch viel gerechter, da können auch schwächere Schüler mal eher eine 3 oder 4 schreiben oder sehe ich das falsch?

Aktuell können keine Kommentare hinterlassen werden, da wir unter der Haube schrauben. In einigen Tagen ist es wieder so weit.

Nach oben

1508 Einträge, 13930 Kommentare; (p)
Seite generiert in 0.7903 Sekunden bei 58 MySQL-Queries
37 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 129 )

Anzeige