Unterrichtsstunde zu 'Homo Faber'

Walter Faber und der Sex - Unterrichtsmaterialien 17.01.2012, 18:04

Die intimen Szenen in Max Frischs 'Homo Faber' sind für die Charakterisierung des Walter Faber höchst aufschlussreich, denn vor, beim und nach dem Sex offenbart sich seine unzensierte Persönlichkeit. Didaktische Überlegungen, Arbeitsblätter, Tafelbild, Folien, Arbeitsaufträge zu einzelnen Textstellen (Gruppenarbeit) und Vorschläge zum Unterrichtsgang.

Homo Faber: Tabelle 'Walter Faber und der Sex' - Ausschnitt
Anzeige

Wer Homo Faber unterrichtet, der BRAUCHT das hier: Homo Faber: Reisen und Orte in Karten + Arbeitsblätter

Walter Faber, der Protagonist in Max Frischs 'Homo Faber', hat eine spezielle Einstellung zu Gefühlen, zu Frauen - und damit auch zur Sexualität. Die genauere Betrachtung der intimen Szenen in 'Homo Faber' gibt Zugang zu Walter Fabers Charakter und Eigenheiten.

Vorbemerkung: Seitenzahlen

Die hier und auf den Arbeitsmaterialien verwendeten Seitenzahlen beziehen sich auf die suhrkamp-Ausgabe 1977.
Wenn Sie mit einer anderen Ausgabe arbeiten: Für den Lehrerfreund-Seitenzahlenumrechner (www.lehrerfreund.de/seitenzahlen) benutzen Sie folgende Werte: Beginn = Seite 7, Ende = Seite 203

1) Didaktische Überlegungen, Unterrichtsziele

Leitfrage: Wie definiert sich die Sexualität Walter Fabers, wie steht er zu Sexualität?
→ Faber lehnt Sexualität ebenso wie Natur ab, er findet sie eklig, wehrt sich mit rationalen Argumenten dagegen, dass sie ihn bestimmt/bedingt und Teil seines Seins ist (Überleitung nächste Stunde: Walter Faber, der Techniker).

Unterrichtsziele: Die Schüler/innen sollen erkennen, dass

  • Walter Faber Sexualität eklig findet;
  • dieser Ekel mit dem Naturhaften der Sexualität zusammenhängt;
  • dieser Ekel mit dem Gefühlsmässigen der Sexualität zusammenhängt;
  • Walter Faber dies nicht wahrhaben will und sich mit rationalen Argumenten aus der Schlinge zu ziehen versucht;
  • (der Roman uns dies durch seine Darstellungsweise zu sagen versucht = nur für fortgeschrittene Lerngruppen)

Ideen zum Unterrichtsgang

  • Wie begründet Faber seine Abscheu vor Sexual- und Fortpflanzungsdingen? -> Analyse seiner Rechtfertigungen, wenn er sich sexuell oder triebmäßig gehen lässt
  • Liebt Walter Faber es, mit Frauen zu schlafen? -> intime Szenen betrachten (mögliche Antwort: Eigentlich schon, da er wie Viele von seinen Trieben beherrscht ist; er fühlt sich jedoch dabei (oder zumindest danach) schuldig)
  • Hat Walter Faber ein eigenartiges Verhältnis zu Sex und Sexualität (trotz seines scheinbar sehr klar definierten Männer- und Frauenbildes)?
    • → „Fortpflanzungsstellen“ = Stellen, in denen die Natur ihn anekelt (z.B. S. 51, S. 68)
    • → Natürlichkeit, Triebe usw. ekeln ihn

2) Markante Stellen

Ivy

  • Ivy ist „ein herzensguter Kerl, wenn sie nicht geschlechtlich wurde“ (S. 65)
  • er lässt Ivy warten, nachdem der Sex ihn geekelt hat, „Ich bin unausstehlich, wenn ich überarbeitet bin.“ (S. 65)

Frauen und Natur

  • ältere Frauen haben die „Haut von Eidechsen“ (S. 79)

Sexualität des Walter Faber

  • „Zärtlichkeiten am Morgen sind mir unerträglich“ (S. 91)
  • Faber wird erregt (letzter Abend auf dem Schiff):
    • „und wollte nicht daran denken, wie Mann und Weib sich paaren, trotzdem die plötzliche Vorstellung davon...“ (S. 93)
    • „es ist absurd, wenn man nicht selber durch Trieb dazu genötigt ist“ ... (S. 93)
    • „versuchte, mich zu erinnern, ob es mit Hanna (damals) auch absurd gewesen ist, ob es immer absurd gewesen ist.“ (S. 94); vgl. S. 100: „Nur mit Hanna ist es nie absurd gewesen.“
  • Sex = Schuld: Hanna fragt, ob er etwas mit Sabeth gehabt habe (S. 147); Feigenbaum (S. 150)

Sabeth

S. 86f: Beschreibung ihres Körpers, die Maschinisten gaffen, „ich fand sie schön, aber nicht aufreizend. Nur sehr schön!“; er fasst sie an, „auch für mich war nichts aufreizendes dabei gewesen... Probleme der Torsion, Reibungskoeffizient, Ermüdung des Stahls durch Vibration“ [übrigens vibriert es auf dem Schiff die ganze Zeit!]

Impotenz

  • S. 173 ("Meine Rast") bis S. 174 (Ende erster Absatz)
  • S. 177 ("Lauter schöne Menschen") bis S. 178 („Brust“)

3) Vorschläge zum Unterrichtsverlauf

Einstieg

Unterrichtsmaterial: Folie "One-Night-Stand" (PDF)
Die Folie enthält Auszüge aus einem Forumseintrag, in dem geschildert wird, sie sich ein Mann nach einem One-Night-Stand abschiedslos verdrückt.

Mögliches Vorgehen:

  1. Was ist ein One-Night-Stand?
  2. Vorlesen der Folie
  3. Mutmaßungen: Warum ist der Mann gegangen?
  4. Wie würde sich Walter Faber in dieser Situation verhalten? (evtl. durch kurze Partnerarbeit/Gruppenarbeit vorentlasten)

Idee "Kreatives Schreiben" (als Ergänzung oder für andere Stunde):
Sexszenen mit Ivy, zwischen Absätzen Lücken lassen:
-> Faber und Sabeth sind tot, Ivy findet den Bericht – was schreibt sie rein (in die Lücken)?

Analyse der intimen Szenen (Gruppenarbeit)

Unterrichtsmaterial: Folie "Gruppenarbeit: Walter Faber und der Sex" (PDF)
Folgende Textabschnitte stehen zur Analyse (Anmerkung zur Seitenzahlenumrechnung s.o.):

  • Erster Sex mit "Frau Professor"
  • Erster Sex mit Ivy
  • Zweiter Sex mit Ivy
  • Sex mit Sabeth

Die Schüler/innen bearbeiten diese Szenen in arbeitsteiliger Partner- oder Gruppenarbeit. Sie halten die Ergebnisse in Stichworten fest und diskutieren den Gesamteindruck der Szene.

Auswertung/Ergebnispräsentation

Gruppen stellen ihre Ergebnisse vor - gemeinsame Entwicklung eines Tafelanschriebs (PDF). Wenn's schnell gehen muss, im Unterrichtsgespräch, ansonsten als Kurzvorträge der Gruppen:

  • Kurze Zusammenfassung der analysierten Textstelle; Verortung der Textstelle im chronologischen und handlungsstrukturellen Kontext
  • Analyseergebnisse
  • Gesamteindruck

Abschlussreflexion

Freies Unterrichtsgespräch: Überlegungen, warum Walter Faber sich bei Sex immer ungut oder gar angeekelt fühlt; Frage, wieso Trieb und Triebhaftigkeit ihn so irritiert.

Hausaufgabe/ schriftliche Verarbeitung der Thematik

Als Hausaufgabe oder Stillarbeitsphase kann ein Kreativer Schreibauftrag erfolgen:
- Frau Professor / Ivy / Sabeth finden den Bericht und verarbeiten ihn schreiberisch (z.B.: als Tagebucheintrag, als Brief ...)
- Ein Psychologe findet den Bericht und erstellt ein Gutachten.
- langweilige Variante: Aufsatz zu "Walter Fabers Sexualität"

4) Arbeitsmaterialien (Übersicht)

Folie "One-Night-Stand" (PDF)

Böses Erwachen nach One Night Stand

[Meine Freundin ...] ist am Samstag im nahegelegenen Sporthotel in der Diskothek gewesen. sie hat dort einen Mann kennengelernt und hat den ganzen abend mit ihm verbracht. Anschliessend ist es dann passiert. sie ist mit ihm auf sein Hotelzimmer gegangen.
[...]
Nach dem Sex ging er wohl ins Badezimmer um unter anderem auch das Kondom zu entsorgen. Er kam wieder und redete kaum mehr mit meiner Freundin. Sie sprach ihn an und er war wie abwesend . Meine Freundin dachte sich nciths dabei
[...]
Sie schlief dann wohl ein und wachte am frühen Sonntag morgen auf. Er lag nicht neben ihr.
(Quelle: htp://www.talkteria.de/, 10.11.2008)

Folie "Gruppenarbeit: Walter Faber und der Sex" (PDF)

1) Lesen Sie folgende Szenen genau durch:

Gruppe „Frau Professor“
S. 99 („Meine erste...“) bis S. 100 („... absurd gewesen.“)

Gruppe „Ivy 1“
S. 61 („Ivy war komisch...“) bis S. 62 („... sich anzukleiden.“)

Gruppe „Ivy 2“
S. 65 („Als wir...“) bis
S. 66 („... wie vor Stunden -“)

Gruppe „Sabeth“
S. 123 („Was ist denn...“)
S. 125 („... mein Zimmer kam -“)

2) Besprechen Sie Walters Fühlen und Handeln

- davor
- dabei
- danach.

Halten Sie Ihre Ergebnisse in Stichworten fest, finden Sie passende Zitate.

3) Diskutieren Sie: Welchen Eindruck hinterlässt die Szene bei Ihnen?

Zeit: 15 Minuten

Tafelbild "Walter Faber und der Sex" (PDF)

Das Tafelbild entsteht aus den Beiträgen der Schüler/innen; deshalb sind die folgenden Inhalteals Vorschläge zu verstehen.

mit...davordabeidanachBeurteilung
Frau Professor (99f)„technisch“, Matheaufgaben, Gedanken an MotorräderSie kommt ihm vor wie eine „Irre“, eine „Hündin“vergisst es; Angst vor Entdeckung„absurd“, lieblos, pervers
Ivy
(61f, 65f)
„kitschig“, unsicher-hasst sie und sich; Ekel; wollte es nichtkomisch, streitet Triebsteuerung ab, schlechtes Gewissen
Sabeth (123-125)verliebt, aufgewühlt, romantisch, „aufgeregt“-wollte es nichtgesteht sich seine Gefühle nicht ein

Wenn Sie mit einer anderen Lektüreausgabe arbeiten, gilt für den Lehrerfreund-Seitenzahlenumrechner (www.lehrerfreund.de/seitenzahlen): Beginn = Seite 7, Ende = Seite 203

Anzeige



neuerer Beitrag — Walter Faber und… — älterer Beitrag

Alle zwei bis vier Wochen Neues vom Lehrerfreund

Seit fast 15 Jahren verschicken wir einen kostenlosen Newsletter. Das meinen unsere Leser/innen:
»Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.«

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wenn es Ihnen nicht gefällt: ein Klick zum Austragen.

@

13506 Empfänger/innen

Anzeigen
Beitrag empfehlen
  • facebook