Tagesspiegel

Erzählwettbewerb des Berliner Tagesspiegels für Schulklassen 18.10.2004, 16:13

Zum dritten Mal veranstaltet der Tagesspiegel seinen Erzählwettbewerb. Das diesjährige Thema lautete "Museum". Ein besonderes Anliegen der Ausschreibung ist es, das Erzählen und Vortragen besonders in Schulen zu fördern. Die Teilnehmer werden in diesem Jahr durch das Freiburger Schreibzentrum unterstützt.

Anzeige
Von unserem Mitarbeiter Romin Hartmann

Der Startschuss für den Wettbewerb ist am 19. Oktober - bis zum 1. Januar können die Beiträge eingesendet werden. Angesprochen sind SchülerInnnen ab der 4. Klassenstufe. Sie können einzeln oder aber in Gruppen von bis zu drei Schülern teilnehmen.

Das Thema “Museum” ist sehr weit gefasst. Es kann um ein Geschehen im Museum gehen, um eine Art Zeitreise oder aber um die besondere Geschichte eines Exponates. Und sicher sind noch viele andere Zugänge möglich.
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Kunst des mündlichen Vortrages. Die Beiträge werden nicht nur in einem bis zu vierseitigen Text eingereicht, sondern auch auf einem beiliegenden Tonträger vorgetragen.

Der Tagespiegel begleitet das Ganze mit vielfältigen Aktionen. So finden sich zu Beginn des Wettbewerbs Geschichten über eine “Nacht in der Südsee” von Berliner Autoren im Tagesspiegel, die durch nächtliche Museumsführungen ergänzt werden. Bis zum Februar wird ein Buch mit den 20 besten Beiträgen erstellt und im März (5./6. 3. 05) findet eine Erzählwerkstatt statt, in der die besten Erzähler/innen mit Sprachdozenten und -dozentinnen an ihrem Vortrag feilen können. Zum großen Abschluss treten am 20.03.05 beim Erzählfest im Ethnologischen Museum Dahlem ungefähr 40 der Erzähler auf und tragen ihre Geschichten vor. Abends treten die Gewinner auf.

Selbst wenn viele der Veranstaltungen und Informationen auf Berlin bezogen sind, können auch Klassen aus anderen Gegenden teilnehmen. Vielleicht kann die Mitwirkung auch für eine Klassenfahrt nach Berlin genutzt werden. Auf den Seiten des Tagesspiegels finden sich Tipps, wie man seine Schüler am Besten einbringen kann. Entweder motiviert man nur einzelne oder man lässt in einer kurzen Unterrichtseinheit die ganze Klasse Geschichten zum Thema schreiben und einsenden. Schließlich kann man auch ein größeres Projekt gestalten, und viel über Erzählweisen und Vortragstechniken erarbeiten und erproben lassen, sowie ergänzende Museumsbesuche oder ähnliches organisieren.

Als Hauptpreis kann eine Klasse eine elektronische Tafel im Wert von 1500 Euro gewinnen. Einzelteilnehmern winken neben der Veröffentlichung ihrer Texte verschiedene Führungen oder auch T-Shirts, CDs und (Hör-)Bücher. Sollten Sie als LehrerIn oder einzelner Erwachsender teilnehmen (was natürlich auch möglich ist), haben sie unter anderem die Chance auf eine einwöchige Reise ins süditalienische Cilento.

In diesem Jahr wird der Wettbewerb auch durch das [url=http://www.ph-freiburg.de/schreibzentrum/]Freiburger Schreibzentrum[/url] tatkräftig unterstützt. Diese Einrichtung an der dortigen Pädagogischen Hochschule bietet ohnehin viele Informationen und Angebote über moderne Formen der Schreibdidaktik oder die Möglichkeit, an der eigenen Schule ein Schreib- und Lesezentrum zu organisieren. Beim Literaturwettbewerb des Berliner Tagesspiegels können Sie sich dort kostenlos von professionellen Schreibberatern unterstützen lassen. Dabei kann es um grundlegende Kreativitätstechniken und Aspekte des Erzählens gehen (Einstieg, Ende, interessante Figuren, Spannung usw.), aber auch um konkrete Ratschläge zu einzelnen Texten. LehrerInnen können sich Anregungen geben lassen, wie Sie ihre Unterrichtseinheiten gestalten können. Das Angebot wird durch viele Verweise und spezielle Selbstlernangebote ergänzt.

  • [url=http://www.tagesspiegel.de/erzaehlwettbewerb/]Erzählwettbewerb bei tagesspiegel.de[/url]
  • [url=http://www.ph-freiburg.de/schreibzentrum/]Schreibzentrum der PH Freiburg[/url]

Erzählwettbewerb vom Tagesspiegel für Schulklassen

Anzeige