Punkte-Noten-Rechner (linear)

Dieser Rechner gibt Ihnen einen linearen Notenschlüssel aus, wenn Sie wissen, bei wie vielen Punkten Sie in einer Klassenarbeit die beste Note vergeben.
Alternative: Knick-Notenschlüsselrechner - Anpassen des Schwierigkeitsgrades; auch lineare Schlüssel möglich. Echtzeit-Vorschau im Diagramm.

Schritt 1: Notenskala definieren
Schritt 2: Punkte-Noten-Schlüssel erstellen
Punkten (und mehr)
Punkten (und weniger)
Schritt 3: Erweiterte Einstellungen

In der Grundeinstellung wird bei 0 Punkten die schlechteste Note vergeben. Sie können aber auch “Sockel” einbauen: Der “Sockel” bezeichnet die Anzahl der Punkte, der vor der besten bzw. hinter der schlechtesten Note liegen. So könnten Sie beschließen, man auch dann die beste Note bekommen kann, wenn man nicht die maximale Punktzahl erzielt hat. Oder Sie können beschließen, dass man ab 10% der Maximalpunktzahl abwärts die schlechteste Note bekommt.

Um den Notenschlüssel menschlicher zu machen, bauen Sie VOR der besten Note einen Sockel ein (Beispiel: maximal erreichbare Punktezahl = 100 Punkte, die beste Note gibt es aber noch mit 90 Punkten). Um den Notenschlüssel heftiger zu machen, bauen Sie NACH der schlechtesten Note einen Sockel ein (Beispiel: Mit 10 Punkten bekommt man noch die schlechteste Note, nicht erst mit 0 Punkten).

Verwendungen in 2017: 207133
letzte 24h: 778

1603 Einträge, 14614 Kommentare. Seite generiert in 0.0758 Sekunden bei 17 MySQL-Queries. 48 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1070 )