Der Autor

Hermann MetzIch bin Hermann Metz. Als Maschinenbau-Ingenieur (FH) arbeitete ich als Fachlehrer an der Gewerbeschule Breisach, wo ich alle gängigen Fächer der Land- und Baumaschinentechnik und der Kraftfahrzeugtechnik unterrichtete. Dabei hatte ich mit Fach- und Meisterschülern zu tun. Aus meiner Lehrerfahrung habe ich hier Vorlagen für den Technikunterricht zusammengestellt. Sie finden darin methodische und didaktische Anregungen, Folien, Arbeitsblätter usw.

Schienenbefestigungen (3)

Die vorausgegangenen Beiträge befassten sich mit der Geschichte der Schienenbefestigungen. Hier werden wir Schiene, Rippenplatte, Klemmplatte und Hakenschraube zeichnen.

Duales Lernen: Wie kann man junge Geflüchtete beruflich integrieren?

Wie können junge Geflüchtete in die berufliche Bildung integriert werden? Ein Positionspapier des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) fokussiert in 10 Kernpunkten wie es gelingen kann, jungen Geflüchteten ausgehend von ihren Potenzialen den Zugang in eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen.

Geometrie und Rechnen

In einen einfachen Viertelkreis sind zwei Halbkreise eingeschrieben. Zeichnet man sie mit dem Zirkel, entstehen zwei Restflächen, die angeblich gleich groß sind. Vergleichen nach Gefühl reicht nicht aus; also müssen wir ein bisschen rechnen.

Strafzettel anno 1895: Benz-Motor-Pferd

Alexander Gütermann aus Gutach wurde am 16. Mai 1895 zu einer Geldstrafe von drei Mark verdonnert, weil er mit seinem Benz-Motor-Pferd nachmittags zwei Uhr mit einer derartigen Geschwindigkeit durch Denzlingen fuhr, »dass in einer Wirtschaft die Vorhänge geflattert haben«.

Schienenbefestigungen (2)

Als 1835 in Deutschland die erste Dampflokomotive von Nürnberg nach Fürth fuhr, werden die Schienen noch mit Schienenstühlen und Nägeln auf den Holzschwellen fixiert worden sein. Inzwischen fahren die Züge zehnmal schneller und niemand mehr würde sich auf Nagelbefestigungen verlassen. Man ersetzte sie durch wirkungsvollere Klemmplatten und später durch Federelemente. Wir werden hier eine moderne Spannklemme zeichnen.

So funktioniert eine Spargelschälmaschine

In Spargelschälmaschinen werden ​zwischen sich drehenden Transportwalzenpaaren die Spargelstangen horizontal an Schälmessern vorbeigeführt. Die pneumatisch bewegten Messer schälen die holzigen Bereiche des Edelgemüses weg. Dabei entstehen annähernd rundgeschälte Spargel – bei allerdings schmerzhaftem Verlust: Rund 30% des Spargels landen im Schalencontainer.

MADE IN GERMANY. Geht der Schuss nach hinten los?

Der Begriff Made in Germany (englisch für »Hergestellt in Deutschland«) war für die Briten ab Ende des 19. Jahrhunderts ein Schutz vor billiger Importware. Doch der Schuss ging nach hinten los; keine 100 Jahre später hatte sich die diskriminierende Bezeichnung in den Augen vieler Käufer in ein Gütesiegel verwandelt.

613 Einträge, 873 Kommentare. Seite generiert in 0.1516 Sekunden bei 34 MySQL-Queries. 114 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 802 )