Anzeige
Anzeige

Verbrennungsmotore

<

Anzeige

Verbrennungsmotore20 Beiträge

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektrische Energie- und Startsysteme (1)

Um von Verbrennungsmotoren angetriebene Maschinen zum Laufen zu bringen und mit ihnen zu arbeiten, wird ein elektrischer Systemverbund benötigt: Batterie, Startermotor und Drehstromgenerator. Der vorliegende Beitrag erläutert den Aufbau und die Funktion der Batterie.

Zusammenwirken von Batterie, Generator und Starter

Strafzettel anno 1895: Benz-Motor-Pferd

Alexander Gütermann aus Gutach wurde am 16. Mai 1895 zu einer Geldstrafe von drei Mark verdonnert, weil er mit seinem Benz-Motor-Pferd nachmittags zwei Uhr mit einer derartigen Geschwindigkeit durch Denzlingen fuhr, »dass in einer Wirtschaft die Vorhänge geflattert haben«.

Briefmarke 1961–75 Jahre Motorisierung des Verkehrs
Bild: Wikimedia [CC0 (Public Domain)]

Vor 75 Jahren startete der erste Düsenflieger der Welt

Fünf Tage vor Beginn des Zweiten Weltkrieg wurde mit der Erfindung des Strahltriebwerks eine neue Epoche der Flugzeugtechnik eingeleitet. Noch heute fliegen einige der größten Maschinen wie die Boeing 747 oder der Airbus A380 mit Strahltriebwerken. Wie funktionieren sie?

Fahrzeugantriebe: Hybridsysteme

Unter Hybridantrieb versteht man die Kombination verschiedener Techniken für den Fahrzeugantrieb. In solchen Antrieben können die Energiespeichersysteme und die Energieumwandler auf unterschiedliche Weise kombiniert werden. Mit Bild für Arbeitsblätter.

Hybridsysteme, Vorschaubild

Ottomotor: Oktanzahl

Bei einer »klopfenden« Verbrennung wird der Motor mechanisch und thermisch sehr hoch belastet. Dabei auftretende Druckspitzen können Kolben, Lager, Zylinderkopf, Ventile und Zündkerze beschädigen. Um das Klopfen zu verhindern, muss das Benzin eine genügend hohe Oktanzahl besitzen.

Ottomotor (Ausschnittbild)

Ottomotor (2): Zweitaktmotor

Zweitaktmotoren zeichnen sich aus durch ihre einfache Konstruktion mit wenigen beweglichen Teilen und ihre hohe Literleistung. Ihre Schwäche: der geringe Liefergrad.

Ottomotor - Zweitakt, Vorschaubild

Ottomotor (1): Viertaktmotor

Heute ist der Ottomotor die verbreitetste Verbrennungskraftmaschine für den Antrieb von Pkw, leichten Lkw, motorisierten Zweirädern und Kleingeräten. Wie arbeitet ein Otto-Viertakt-Motor?

Ottomotor - Viertakt, Vorschaubild

Wikilogie: Was man damit machen kann

Wikilogie ist die Wissenschaft, im Unterricht Anworten auf Fragen zu finden, die im Internetlexikon Wikipedia oder in anderen Nachschlagewerken beschrieben sind.

Anzeige

Verbrennungsmotor (2): Drehmoment- und Leistungsverlauf

Die Qualität eines Verbrennungsmotors lässt sich verständlich beschreiben, wenn man seinen Drehmomentverlauf ermittelt und daraus die Leistungskurve berechnet. Beide Kurven erreichen ihre Höchstwerte bei unterschiedlichen Drehzahlen. Warum dies?

Dieselmotor (2)

Zur rechnerischen Bestimmung der Motorleistung benützt man ein Druck-Weg-Diagramm. In diesem werden die sich in Wirklichkeit dauernd verändernden Drücke während des Verbrennungsprozesses auf ein einfaches Rechteck zurückgeführt.

Dieselmotor (1)

In Nutzfahrzeugen sind fast ausschließlich Dieselmotore als Antriebe eingebaut. Wie verarbeitet ein Dieselmotor die im Kraftstoff gespeicherte Energie?

Anzeige
Nach oben

 >  646 Einträge, 952 Kommentare. Seite generiert in 0.4550 Sekunden bei 154 MySQL-Queries. 338 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674 ) |