Umfrageergebnis: Wie viel korrigieren LehrerInnen in den Weihnachtsferien 2007/08? 01.01.2008, 19:23

Vom 20.12.-31.12.2007 befragten wir LehrerInnen, wie viele Klassensätze sie in die Weihnachtsferien zum Korrigieren mitnehmen. Auswertung und beispielhafter Auszug aus einer Schülerarbeit für die, die noch nicht genug korrigiert haben.

Scan einer Deutscharbeit, Auszug (Thumb)
Anzeige

Zum Vorverständnis: Korrigieren ist etwas ganz Entsetzliches, denn:

  1. Korrigieren ist häufig stinklangweilig. Lesen Sie dazu unseren Artikel “Frank McCourt ist mit seinen Korrekturen überfordert”.
  2. Korrigieren erfordert permanente Konzentration. Mal fünf Minütchen automatisierte Tätigkeit geht nicht.
  3. Korrigieren ist undankbar. Sie sitzen an einer Deutscharbeit zwischen 15 und 90 Minuten und schreiben bei Bedarf einen fetten Kommentar, der entweder nicht gelesen oder als unverständlich oder fies bewertet wird.

Umfrage “Müssen Sie in den Weihnachtsferien zuhause korrigieren?”

An der Umfrage beteiligten sich 199 Personen. Ergebnis:

Antwort (Auswahl)Prozent (Stimmen)
Nein, nichts. Ich entspanne mich nur.20% (39 Stimmen)
Ja, einen Klassensatz.20% (39 Stimmen)
Ja, zwei Klassensätze.23% (46 Stimmen)
Ja, mehr als zwei Klassensätze.38% (75 Stimmen)

Die Ergebnisse der Umfrage können Sie auch bei polldaddy.com einsehen (kostenloser Account erforderlich).

Analyse

Kuchendiagramm zur Umfrage: 'WIe viele Korrekturen muessen Sie in den Weihnachtsferien zum Korrigieren mit nach Hause nehmen?Man trifft immer mal wieder Lehrpersonen, die es schaffen, keine Korrekturen in die Ferien mitzunehmen. Das ist aber die Ausnahme. Auch in unserer Umfrage haben nur 20% der Befragten nichts in den Ferien zu korrigieren. Wir gönnen es ihnen - Glückwunsch!
Weitere 20% konnten sich auf einen Klassensatz beschränken. Das ist nervig, aber machbar: An einem Klassensatz korrigiert man - abhängig von Klassenstufe, Fach und Korrekturgeschwindigkeit - zwischen 2 und 30 Stunden.
Und dann gibt es noch die 60%, die zwei oder mehr Klassensätze korrigieren müssen und denen im ungünstigsten Falle (drei Oberstufenklausuren Deutsch) von den (brutto) 14 unterrichtsfreien Tagen noch drei oder vier zum Fangen, Schlachten und Verzehren des Truthahns bleiben.

Korrigieren - ein Exempel

Hier ein kleiner Auszug aus einer Schülerarbeit im Fach Deutsch zum Thema “Kreatives Schreiben”. Der Anfang der Erzählung “Der Aufziehvogel und die Dienstagsfrauen” von Haruki Murakami (in Der Elefant verschwindet) soll fortgeführt werden. Klick aufs Bild zum Vergrößern.

Beispielarbeit: Kreatives Schreiben (Auszug) ohne Korrekturhinweise

Anzeige



neuerer Beitrag — Umfrageergebnis: Wie viel… — älterer Beitrag

Einmal monatlich Neues vom Lehrerfreund

Seit fast 15 Jahren verschicken wir einen kostenlosen Newsletter. Das meinen unsere Leser/innen:
»Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.«

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wenn es Ihnen nicht gefällt: ein Klick zum Austragen.

14147 Empfänger/innen

Anzeigen
Beitrag empfehlen
  • facebook