Wiener Kongress 1815 - Tafelbild 23.06.2004, 01:54

Tafelbild zum Wiener Kongress 1815 für den Unterricht. Niveau Sekundarstufe I.

Anzeige

Dieses Tafelbild bildet die Beteiligten und Konfliktstrukturen des Wiener Kongresses 1815 ab und die Entwicklung zur deutschen Revolution 1848. Es waren drei Intentionen, die zur Einberufung des Wiener Kongresses motivierten:

  1. Wiederherstellung des europäischen Gleichgewichtes (nach den Wirren der Französischen Revolution und den folgenden napoleonischen Kriegen);
  2. Überwindung der freiheitlichen Ideen und Bewegungen (die ebenfalls von Frankreich, wo man zum Entsetzen sämtlicher europäischer Fürsten den König sogar geköpft hatte, ausgingen);
  3. Wiederherstellung der Fürstenmacht.

Das weitere Streben nach diesen Zielen, das von der Obrigkeit unnachsichtig durchgesetzt wurde, stand den Zielen der liberalen/demokratischen Bewegung diametral gegenüber. Dieser Konflikt kennzeichnet die Zeit zwischen Wiener Kongress und der Revolution 1848.

Der Widerstand gegen die Repressionsmaßnahmen der Obrigkeit zeigt sich schön in einzelnen Aktionen der liberaldemokratischen Opposition, z.B.

  1. Wartburgfest 1817, wo rund 500 Studenten und einige Professoren gegen die Reaktion und für einen Nationalstaat mit freiheitlicher Verfassung demonstrierten (“Ehre, Freiheit, Vaterland”).
  2. Hambacher Fest 1832, das als “Höhepunkt frühliberaler bürgerlicher Opposition in Restauration und Vormärz” (Wikipedia) gilt.

Diese Entwicklungen sind sich im Tafelbild Entwicklungen im Vormärz dargestellt.

Der Zwist zwischen Reaktion (= alter Obrigkeit) und Opposition (= Volk) trug wesentlich zur Herstellung eines Klimas bei, in dem sich die 1848er-Revolution entwickeln konnte.

Klicken Sie hier für größer dimensioniertes und ausdruckbares PDF.

Tafelbild zum Wiener Kongress 1815

 

Das Tafelbild kann zum Abschluss einer Unterrichtseinheit “Aufklärung und Französische Revolution” bzw. “Restauration, Vormärz und Revolution 1848” erarbeitet werden. Sinnvoll ist alternativ eine Darstellung vorab (z.B. nach Behandlung des Wiener Kongresses), auf die man während des weiteren Unterrichtsganges verweisen kann.

Anzeige



neuerer Beitrag — Wiener Kongress 1815… — älterer Beitrag

Anzeigen
Beitrag empfehlen
  • facebook