Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Geschichtsunterricht

Absolutismus vs. Aufklärung - Tafelbild 22.06.2004, 20:36

Ludwig XIV. 1711 (Montage)
Bild: Wikimedia Commons / Ludwig XIV. und seine Erben im Jahr 1711 (Montage) [CC0 (Public Domain)]

Tafelbild Niveau Sek. I zu den Unterschieden zwischen den Staatskonzepten des Absolutismus und der Aufklärung aus der Einheit "Aufklärung und Französische Revolution", Niveau Sekundarstufe I.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Die Themen Absolutismus und Aufklärung spielen in jeglichem Geschichtsunterricht eine große Rolle - ist unsere heutige Kultur doch nur auf dem Hintergrund des Spannungsfeldes zwischen diesen beiden Epochen bzw. Denkkonzepten verständlich.

Hinweise zum unterrichtlichen Einsatz

Das Tafelbild ist denkbar einfach gehalten und eignet sich deshalb für die Sekundarstufe I. Allerdings ist die Komplexität einzelner Begriffe/Konzepte wie “Souveränität” oder “Willkür” nicht zu unterschätzen; in den unteren Klassen der Sekundarstufe I (z.B. 6. oder 7. Klasse) müssen diese Begriffe deshalb unbedingt ausführlich vorentlastet bzw. erklärt werden. Problematisch für die Schüler/innen ist in der Regel die Totalität, in der diese Konzepte umgesetzt wurden und Einfluss auf Staat, Volk und Denksystem hatten (Erklärungshilfe: Den Unterschied zwischen der Souveränität, der Willkür ... der/des Lehrer/in und der Souveränität, der Willkür ... eines Königs oder Staates). Ebenso ist das Konzept des “Staates” (gleich ob in Aufklärung oder Absolutismus) für jüngere Schüler/innen schwer und nur teilweise zu fassen.

Klick für größeres (ausdruckbares) PDF-File “Tafelbild Aufklärung vs. Absolutismus”.

Tafelbild: Absolutismus vs. Aufklärung

Inhalt des Tafelbilds “Absolutismus - Aufklärung”

Es wird der Gegensatz zwischen den Staatskonzepten der Aufklärung und des Absolutismus anhand der jeweiligen Kennzeichen gezeigt.
Der Absolutismus (17./18.Jh.) war gekennzeichnet von Souveränität (des Königs - “Der Staat bin ich!”, Ludwig XIV.), von Unfreiheit (des Volkes), von Geburtsrecht (der ersten beiden Stände bzw. “Geburtsunrecht” des dritten Standes) und von Willkür, die die regierenden Klassen ausüben konnten.

Die Aufklärung (Ende 18. Jh.) hingegen setzte auf Vernunft, Wissenschaft (=empirische oder denkerische Erkenntnis) und auf die Gleichheit und Freiheit aller Menschen.

Anzeige

Newsletter

14053 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Absolutismus vs. Aufklärung - Tafelbild".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

4

Zum Artikel "Absolutismus vs. Aufklärung - Tafelbild".

  • #1

    danke war sehr hilfreich
    (=
    (-:

    schrieb jeri am

  • #2

    eine gute allgemeine Ausammenfassung zu das Thema Absolutismus.

    schrieb aicha am

  • #3

    hilfreich!

    schrieb Florian am

  • #4

    absolutismus

    schrieb Wilhelm Markötter am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1686 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.1492 Sekunden bei 68 MySQL-Queries. 528 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |