🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Lehrer-Burnout

Burnout ist ein zentrales Thema des Lehrerdaseins. Wie viele Lehrer/innen sind betroffen? Wie können Lehrer/innen ihre Arbeit strukturieren und organisieren, um der Burnout-Problematik präventiv zu begegnen?


Anzeige

Lehrer-Burnout19 Beiträge

Anzeige
Anzeige

Burnout-Prävention

5 Tipps: Arbeitsbelastung als Lehrer/in reduzieren

Auch wenn man sich mittags durchaus mal auf dem Tennisplatz tummeln kann: Die meisten Lehrer/innen leisten Knochenarbeit, nicht selten mit 70-Stunden-Wochen. Als besonders anstrengend wird von vielen Lehrer/innen der hohe energetische Aufwand in Unterrichtsituationen und in der Kommunikation mit Eltern empfunden. Hier helfen einige organisatorische Kniffe, um die Arbeitsbelastung zu reduzieren.

Entspannter Weihnachtsmann
Bild: Shutterstock/Mirelle

Lehrer als Mobbingopfer

Mobbing in der Schule - Interview mit Prof. Reinhold Jäger

Mobbing unter Lehrer/innen findet gar nicht so selten statt: Fast jede/r fünfte Lehrer/in wurde schon Opfer von Mobbing, 40% berichten von Mobbingversuchen in den vergangenen zwei Monaten. Schulleiter/innen spielen als Täter/innen (mit geringem Abstand) die wichtigste Rolle. Interview mit Prof. Jäger, der eine Studie über Mobbing am Arbeitsplatz Schule herausgegeben hat.

Person wird gemobbt (Grafik)
Bild: Shutterstock
Anzeige

Burnoutprävention

Die 10 Anti-Burnout-Gebote

Zehn grundlegende Richtlinien im Umgang mit Burnout und Fragen, die man sich als Mitglied einer Risikogruppe (z.B. Lehrer/in) selbst stellen sollte. Gastbeitrag von Harald Haider - Lehrer, Psychotherapeut und Buchautor.

Moses und die 10 Gebote
Bild: Blondinrikard Fröberg: Moses [CC by]

Kritik an einem Modewort

Ein Burnout ist kein Burnout

Prof. Hegerl (u.a. Stiftung Deutsche Depressionshilfe) kritisiert die Verwendung des "Modeworts Burnout", denn es gibt keine offizielle Diagnose "Burnout". Seine These: Die allermeisten Fälle von Burnout sind schlicht Depressionen - die man eigentlich ganz anders behandeln muss. Urlaub machen und lang schlafen sind bei Burnout genau das Falsche.

Einsamer Burnout-Mensch
Bild: Pixabay / Unsplash [CC0 (Public Domain)]

Burnout

Eigene Belastungsituation mit COPSOQ-Online-Fragebogen bestimmen

Der standardisierte Copsoq-Online-Fragebogen erlaubt es (auch) Lehrer/innen, ihre berufliche Belastungssituation zu bestimmen und mit einer großen Referenzgruppe zu vergleichen. Dazu müssen knapp 90 Fragen online beantwortet werden (Dauer: ca. 15 Minuten). Die Ergebnisse werden im Vergleich zu den Angaben von >5000 Teilnehmer/innen dargestellt.

Kleiner Ausschnitt aus dem COPSOQ-Fragebogen
Bild: Ausschnitt aus COPSOQ-Fragebogen

Knochenjob

Lehrer arbeiten 51 Stunden die Woche - jede/r Dritte ausgebrannt

Das aktuelle Heft "Psychotherapie im Dialog" zum Thema "Burnout" widmet sich dem Burnout bei Lehrer/innen. Demnach arbeiten Lehrer/innen im Jahresschnitt 51 Stunden pro Woche. Rund ein Drittel von ihnen leidet wegen beruflicher (Über-)Forderung unter starken gesundheitlichen Störungen.

Verkehrte Welt

Bayern: »Burnout-Risiko« bei Schüler/innen nimmt zu

Eine Pressemeldung mit dem Titel "Burnout-Risiko an bayerischen Gymnasien steigt" hat der BLLV (Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband e.V.) veröffentlicht. Gegenstand sind die steigenden Anforderungen an Gymnasien. Interessanterweise steht bei der Pressemeldung der "Burnout" von Schüler/innen im Vordergrund.

Rheinland-Pfalz

Umfrage: Werden Lehrer/innen eher krank?

Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz sorgt sich um das Wohlergehen seiner Lehrer/innen. Auskünfte über Gesundheit und persönlichen Stress soll eine Befragung im Internet liefern. Alle praktizierenden Lehrer/innen sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

Gesund oder geburnt?

Tipps: Lehrer-Gesundheit erhalten und fördern

Der Schulpsychologe Prof. Andreas Krause sprach auf dem Landeslehrertag des Landesverband Schulpsychologen Baden-Württemberg über Burnout, Lehrer-Gesundheit und mögliche Präventionsmaßnahmen.

Anzeige

Newsletter

13.988 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.
Anzeige
Nach oben

 >  1692 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.0789 Sekunden bei 30 MySQL-Queries. 606 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |