Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Geschichtsunterricht

Tafelbilder zur Geschichte der USA 18.05.2004, 16:11

USA-Karte:Route nach Santa Fe
Bild: Wikimedia Commons: Map of Santa Fe Trail [CC0 (Public Domain)]

Sie finden auf Dem Lehrerfreund 8 Tafelbilder und 2 Arbeitsblätter für den Geschichtsunterricht in der Mittel- und Oberstufe. Sie harmonieren bestens mit der ebenfalls hier vorhandenen Reihenplanung und Lehrprobe.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )
Originalbeitrag vom 18.05.2004, völlige Überarbeitung März 2017

Diese Tafelbilder zur Geschichte der USA (ursprünglich entwickelt für Klasse 12) sind angelehnt an diese Reihenplanung zur Geschichte der USA. Klicken Sie ein Vorschaubild an, um das Tafelbild zu vergrößern. Sie können dann mit der rechten Maustaste auf das vergrößerte Tafelbild klicken und es mit “Speichern unter ...” (o.ä.) abspeichern.

Die Reihenfolge der Tafelbilder entspricht dem unterrichtlichen Vorgehen. Alle Tafelbilder sind seit März 2017 auf eigene Beiträge ausgelagert und ausführlicher kommentiert; hier finden Sie einen Überblick über die Reihe.

Tafelbild Kolonisation der USA

Das erste Tafelbild Kolonisation der USA - Tafelbild zeigt die Anfänge der Besiedlung der USA. Für das Selbstverständnis der US-Siedler im 19. Jahrhundert und ihre politische Auffassung ist die Betrachtung der Gesellschaft in den Kolonien deshalb interessant, weil das Zusammenspiel aus Auswanderungsgründen, religiöser Auffassung und Wirtschaftsorganisation die Mentalität wesentlich bedingte. Wesentlich sind außerdem die strukturellen Unterschiede zwischen Norden und Süden, da diese Strukturmerkmale wesentlichen Anteil am Ausbruch des Bürgerkriegs hatten.

Vorschaubild: Tafelbild USA - Zeitalter der Kolonisierung


Arbeitsblatt: Puritanismus/Kolonisation der USA

Die puritanischen Tugenden und Vorstellungen bedingten in wesentlichem Maße das Selbstbild der Siedler (z.B. Auserwähltheit). Die Auswirkungen auf das politische Selbstverständnis waren enorm und führten schließlich zur Abspaltung von England. Die Grundlagen des Puritanismus in der USA sind dargestellt im  Tafelbild: Die Rolle des Puritianismus bei der Kolonisierung der USA, wo auch auf die Einflüsse dieser Glaubensvorstellung auf die politische Einstellung eingegangen wird.

Vorschaubild: Tafelbild/Arbeitsblatt Puritanismus in den frühen USA


Tafelbild »Unabhängigkeitserklärung der USA 1776«

Für die Trennung von England gab es unterschiedliche Triebkräfte und Ideen. Neben wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Kräften stehen die Ideen der Aufklärung (John Locke). Das Tafelbild Unabhängigkeitserklärung der USA 1776 - Tafelbild stellt die Entstehungsbedingungen und Folgen der Unabhängigkeitserklärung dar.

Vorschaubild: Tafelbild - USA: Die Unabhängigkeitserklärung


Tafelbild: Verfassung der USA

In Folge der Unabhängigkeit musste der Föderalstaat USA sich verfassen, was 1787 geschah. Das Tafelbild »Verfassung der USA 1787« stellt die wesentlichen Einflüsse auf die US-amerikanische Verfassung dar. Auch hier sind wieder Ideen der Aufklärungen zentral, obwohl britische Traditionen nicht ganz über Bord geworfen wurden.

Vorschaubild: Tafelbild »USA - Die Prinzipien der US-Verfassung«


Arbeitsblatt Expansion / Frontierbewegung

Ohne Einblick in das Frontier-Erlebnis der Siedler ist das Selbstverständnis der US-Amerikaner bis heute nicht umfassend verständlich. Das Tafelbild »Frontierbewegung / Expansion« zeigt Ursachen und Bedingungen, außerdem finden Sie dort eine animierte Karte, die das rasante Fortschreiten der Westgrenze der USA veranschaulicht.

Vorschaubild: Tafelbild »USA: Expansion/Frontier-Bewegung«


Tafelbild: Selbstverständnis der US-Amerikaner im 19. Jh.

Das Selbstverständnis der US-Amerikaner (Monroe-Doktrin und die offensive Interpretation im Manifest Destiny) ist für das Verständnis der späteren Wandlung zum Imperialismus (siehe unten) wichtig. Im Tafelbild »Selbstverständnis der US-Amerikaner im 19. Jahrhundert« sind die Einflüsse und die Entwicklung übersichtlich dargestellt. Auch heutige Eingriffe der USA in allen Regionen der Welt können in diesem Kontext interpretiert werden.

Vorschau: Tafelbild »Selbstverständnis der USA im 19. Jahrhundert«


Tafelbild: Sezessionskrieg 1861-1865: Vorbedingungen und Ziele

Im Bürgerkrieg wurde aus den von Beginn an vorhandenen strukturellen Unterschiede zwischen Nord- und Südstaaten ein offener Konflikt, der in einen fünfjährigen Krieg mündete. Das Tafelbild zum Sezessionskrieg zeigt die Vorbedingungen, Ziele und Differenzen, die schließelich zum Ausbruch des Kriegs führten.

Vorschau - Tafelbild: »USA - Ursachen für den Bürgerkrieg 1861-1865«


Tafelbild: Imperialismus / Wandel der US-Außenpolitik

Der Isolationismus der USA veränderte sich nicht nur unter dem Einfluss der Manifest-Destiny-Mentalität, sondern auch unter dem Druck innerer und äußerer Probleme, die auf dem Tafelbild »Geschichte der USA: Imperialismus / Wandel der US-Außenpolitik« dargestellt werden. Dieser Wandel ist für die jüngere Weltgeschichte von historischer Bedeutung, da mit den USA ein potentes, mächtiges Wirtschaftssystem in den Gang der Weltpolitik eingriff.

Vorschau: Tafelbild »USA: Imperialismus/Wandel der US-Außenpolitik«


Tafelbild: Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die USA - die Roaring Twenties

Das Tafelbild: Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die USA - Die Roaring Twenties zeigt die veränderten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen, die zu den "Roaring Twenties" führten.

Vorschau: Tafelbild »Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf die USA«


Tafelbild: Wirtschaftskrise 1929 und New Deal

Für dieses Tafelbild erarbeiten die Schüler/innen Maßnahmen gegen die Weltwirtschaftskrise, die an der Stelle “Kärtchen der S” an die Tafel gepinnt werden. Diese Maßnahmen entsprachn nach der Abwahl des liberalistisch orientierten Präsidenten Hoover dem “New Deal” unter Roosevelt. Diese Änderung ist auch deshalb ein Markstein, weil zum ersten Mal in der US-amerikanischen Geschichte massive Eingriffe des Staates in den Wirtschaftskreislauf vorgenommen wurden. Diese Eingriffe des “New Deal” firmierten unter den 3 “R”:

Anzeige

Newsletter

14053 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Tafelbilder zur Geschichte der USA".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

26

Zum Artikel "Tafelbilder zur Geschichte der USA".

  • #1

    Das war wirklich hilfreich! Schreibe übermorgen Probeabi in Geschichte und habe von meiner Lehrerin noch diese Seite empfohlen bekommen. Das war wirklich ein super Tipp, echt super Zusammenfassung!

    schrieb Blau(e)Beere am

  • #2

    Danke für die tollen Tafelbilder! Ist mir immer wieder eine Rettung! Und sie sind echt gut, struktur und inhalt top…

    schrieb Geschichts-Lehrer am

  • #3

    hallo! ich finde die tafelbilder echt klasse. habe aber noch eine frage bezüglich des sezessionskriegs. was genau ist mit der verfassungsfrage gemeint? könnte mir das bitte jmd erklären? danke

    schrieb ladybird_858 am

  • #4

    ich finde dies sehr hilfreich und ich konnte es als schüler gut nutzen,denn es ist übersichtlich und klar gegliedert. außerdem habe ich sonst nicht wirklich etwas im netz finden können zu meiner aufgaben….

    schrieb mell am

  • #5

    Hey,
    ich muss ein Referat über die Amerikanische Revolution haben,
    angefangen von den motiven in rel. pol. und wirtsch. hinsicht warum die USA besiedelt wurden, also puritaner und so
    bis hin zur unabhängigkeit…
    Wäre cool wenn irgendjemand mir was per Mail schicken könnte.
    Danke

    schrieb angel am

  • #6

    Sehr gute Seite, allerdings würde ich es nicht die “Schlacht vom Wounded Knee”, sondern eher das Massaker. Es ist bewiesen, dass diese Aktion gegen unbewaffnete, aufgabebereite Menschen durchgeführt wurde.:sick:
    Bitte Bedenken!:exclaim:
    MfG melmö

    schrieb melmö am

  • #7

    Die Seite ist richtig cool. Macht weiter so.!

    schrieb Hallo am

  • #8

    Klicken Sie das Bild an, dann wird es vergrößert. Auf die vergrößerte Version rechtsklicken und “Speichern unter” oder “Bild speichern unter” o.ä. wählen.

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #9

    Warum sind die Tafelbilder so auf den Server gelegt, dass man sie weder runterladen, noch kopieren kann? Dies ist außerordentlich unpraktisch!

    schrieb Ahlener am

  • #10

    Das war die perfekte Hilfe für mein Referat. Vor allem weil jeder Schüler auch noch eine Zusammenfassung gebraucht hatte. :)
    Nur umschreiben sollte man das, sonst isses ja Klau :exclaim:

    schrieb Durchblick am

  • #11

    Die Seite ist wunderbar zur Vorbereitung des eigenen Unterrichts geeignet. DANKE!

    schrieb Karin am

  • #12

    Hallo,
    alles schön und gut und durchaus brauchbar. Vielen Dank!
    Eine Anmerkung noch. Ich denke, es ist etwas überinterpretiert und sehr “amerikanisch” gedacht, die Abschaffung der Sklaverei als Vorbedingung für den Sezessionskrieg zu betrachten. Rassismus gab es im Norden genauso wie im Süden. Was sollte denn ein Stahlarbeiter in Pittsburgh davon halten, dass u.U. der industrialisierte Norden von “freigesetzten” Arbeitskräften aus dem Süden überschwemmt wird? Die Stimmung im Norden zeigte sich auch sehr deutlich, als es darum ging, Dunkelhäutige mit Waffen auszustatten und auf Seite der union in den Krieg zu schicken. Darüber hinaus ist Folgendes durchaus zu berücksichtigen:
    Mit der Emanzipations-Proklamation erklärte die Regierung Abraham Lincolns am 22. September 1862 mit Wirkung 1. Januar 1863 die Abschaffung der Sklaverei in denjenigen südlichen Bundesstaaten der USA, die sich am 1. Januar 1863 weiterhin im Krieg mit der Union befinden sollten.
    Die Erklärung betraf also vordergründig nur die Sklavenhalterstaaten, die sich in der Konföderation zusammengeschlossen hatten, nicht aber die sogenannten Grenzstaaten Delaware, Kentucky, Maryland und Missouri, die - obwohl die Sklaverei dort erlaubt war - loyal zur Union geblieben waren.
    Ich denke, dass man sehr vorsichtig sein muss, wenn es darum geht, wer GEchichte “geschrieben” hat. Die Abschaffung der Sklaverei, so sehe zumindest ich das, war primär eine Entscheidung bei der Frage, wie man das zugegebenermaßen und ganz offensichtlich menschenverachtende Wirtschaftssystem des Südens nachhaltig schädigen konnte. Natürlich ist die Abschaffung der Sklaverei als hehres (ernstgemeint!) Ziel durchaus dafür geeignet, das eigene kriegerische Handeln moralisch zu rechtfertigen.
    Bitte, liebe Schülerinnen und Schüler, nicht der Reduzierung aufsitzen, dass der Sezessionskrieg zur BEfreiung der Sklaven geführt wurde. Das wäre zu einfach.

    schrieb Anubis am

  • #13

    Das Tafelbild zur Weltwirtschaftskrise scheint durchdacht und gut. Jetzt bin ich vielleicht doof, aber was bedeutet “Kärtchen der S”?

    schrieb Anubis am

  • #14

    hi^^ also die page hat mir sehr bei my vortrag über die unabhängigkeitserklärung der usa in geschichte geholfen, danqqeeee!!!  :cheese:
    macht auf jeden fall weida sow, ne ;-P
    ciau

    schrieb gaynor xDD am

  • #15

    I think these diagrams and all the very structured papers are very good! Well done “Lehrerfreund”!!!

    schrieb Ethan Hunt am

  • #16

    Need help für Weltwirtschaftskrise bzw. Great Depression ... halt nur in Amerika!!!
    Kann mir jemand vllt Dokus bzw. Filme empfehlen(falls vorhanden) oder super Internetseiten?
    Hab Wirtschaft abgewählt und nu so ein Thema im Englischunterricht bekommen -.-’

    schrieb Christin am

  • #17

    hey

    ich muss nächste woche nen referat über die weltwirtschaftskrise halten !!

    kann mir jemand gute seiten empfehlen ?ß oder nen fertiges referat schicken??;D

    schrieb timo am

  • #18

    :coolsmile: Super strukturierte Darstellungen, sehr hilfreich und aussagekräftig. Vielen Dank!

    schrieb SU am

  • #19

    Jap, ich find die Seite klasse und werde sie weiterhin nutzen!!!Ich hab 3 Bilder gefunden die sofort auf Folie gezogen hab und leuter 1 bekommen!!!
    einfach GEIL
    :-)

    schrieb SO am

  • #20

    hi, ich hab nächste woche einen Vortrag über die goldenen 20´er in Deutschland.kann aber darüber nix richtiges bei euch finden.wär ganz nett wenn ihr mir bissl material per e-mail zu schicken könntet

    brauch ne gute note ;-P

    tschaui meldet euch bitte

    schrieb Tommy am

  • #21

    jap, ich habe sie auch schon benutzt. manche sollte man auf folie kopieren.

    schrieb Nils am

  • #22

    @Barbara Jedliczka

    Ich habe diese Tafelbilder persönlich für einen Grundkurs 12 Geschichte entworfen und dort benutzt - klappt wunderbar.

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #23

    Ich finde schon ,dass man damit was anfangen kann…alles schön kurz ,knapp und verständlich…braucht man nicht das ganze Geschichtsbuch durchzulesen… :lol:

    schrieb Lalala am

  • #24

    ...gute Absicht, aber nur teilweise für den Unterricht einsetzbar ... seufz, leider!  :-/

    schrieb Barbara Jedliczka am

  • #25

    ist ja auch für lehrer ;-P

    schrieb CC am

  • #26

    damit kann man ja gar nix anfangen

    schrieb miriam meir am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1686 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.1482 Sekunden bei 78 MySQL-Queries. 587 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |