Geschichtsunterricht

Tafelbilder zur Geschichte der USA 18.05.2004, 16:11

USA-Karte:Route nach Santa Fe
Bild: Wikimedia Commons: Map of Santa Fe Trail [CC0 (Public Domain)]

Sie finden auf Dem Lehrerfreund 8 Tafelbilder und 2 Arbeitsblätter für den Geschichtsunterricht in der Mittel- und Oberstufe. Sie harmonieren bestens mit der ebenfalls hier vorhandenen Reihenplanung und Lehrprobe.

Anzeige
Originalbeitrag vom 18.05.2004, völlige Überarbeitung März 2017

Diese Tafelbilder zur Geschichte der USA (ursprünglich entwickelt für Klasse 12) sind angelehnt an diese Reihenplanung zur Geschichte der USA. Klicken Sie ein Vorschaubild an, um das Tafelbild zu vergrößern. Sie können dann mit der rechten Maustaste auf das vergrößerte Tafelbild klicken und es mit “Speichern unter ...” (o.ä.) abspeichern.

Die Reihenfolge der Tafelbilder entspricht dem unterrichtlichen Vorgehen. Alle Tafelbilder sind seit März 2017 auf eigene Beiträge ausgelagert und ausführlicher kommentiert; hier finden Sie einen Überblick über die Reihe.

Tafelbild Kolonisation der USA

Das erste Tafelbild Kolonisation der USA - Tafelbild zeigt die Anfänge der Besiedlung der USA. Für das Selbstverständnis der US-Siedler im 19. Jahrhundert und ihre politische Auffassung ist die Betrachtung der Gesellschaft in den Kolonien deshalb interessant, weil das Zusammenspiel aus Auswanderungsgründen, religiöser Auffassung und Wirtschaftsorganisation die Mentalität wesentlich bedingte. Wesentlich sind außerdem die strukturellen Unterschiede zwischen Norden und Süden, da diese Strukturmerkmale wesentlichen Anteil am Ausbruch des Bürgerkriegs hatten.

Vorschaubild: Tafelbild USA - Zeitalter der Kolonisierung


Arbeitsblatt: Puritanismus/Kolonisation der USA

Die puritanischen Tugenden und Vorstellungen bedingten in wesentlichem Maße das Selbstbild der Siedler (z.B. Auserwähltheit). Die Auswirkungen auf das politische Selbstverständnis waren enorm und führten schließlich zur Abspaltung von England. Die Grundlagen des Puritanismus in der USA sind dargestellt im  Tafelbild: Die Rolle des Puritianismus bei der Kolonisierung der USA, wo auch auf die Einflüsse dieser Glaubensvorstellung auf die politische Einstellung eingegangen wird.

Vorschaubild: Tafelbild/Arbeitsblatt Puritanismus in den frühen USA


Tafelbild »Unabhängigkeitserklärung der USA 1776«

Für die Trennung von England gab es unterschiedliche Triebkräfte und Ideen. Neben wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Kräften stehen die Ideen der Aufklärung (John Locke). Das Tafelbild Unabhängigkeitserklärung der USA 1776 - Tafelbild stellt die Entstehungsbedingungen und Folgen der Unabhängigkeitserklärung dar.

Vorschaubild: Tafelbild - USA: Die Unabhängigkeitserklärung


Tafelbild: Verfassung der USA

In Folge der Unabhängigkeit musste der Föderalstaat USA sich verfassen, was 1787 geschah. Das Tafelbild »Verfassung der USA 1787« stellt die wesentlichen Einflüsse auf die US-amerikanische Verfassung dar. Auch hier sind wieder Ideen der Aufklärungen zentral, obwohl britische Traditionen nicht ganz über Bord geworfen wurden.

Vorschaubild: Tafelbild »USA - Die Prinzipien der US-Verfassung«


Arbeitsblatt Expansion / Frontierbewegung

Ohne Einblick in das Frontier-Erlebnis der Siedler ist das Selbstverständnis der US-Amerikaner bis heute nicht umfassend verständlich. Das Tafelbild »Frontierbewegung / Expansion« zeigt Ursachen und Bedingungen, außerdem finden Sie dort eine animierte Karte, die das rasante Fortschreiten der Westgrenze der USA veranschaulicht.

Vorschaubild: Tafelbild »USA: Expansion/Frontier-Bewegung«


Tafelbild: Selbstverständnis der US-Amerikaner im 19. Jh.

Das Selbstverständnis der US-Amerikaner (Monroe-Doktrin und die offensive Interpretation im Manifest Destiny) ist für das Verständnis der späteren Wandlung zum Imperialismus (siehe unten) wichtig. Im Tafelbild »Selbstverständnis der US-Amerikaner im 19. Jahrhundert« sind die Einflüsse und die Entwicklung übersichtlich dargestellt. Auch heutige Eingriffe der USA in allen Regionen der Welt können in diesem Kontext interpretiert werden.

Vorschau: Tafelbild »Selbstverständnis der USA im 19. Jahrhundert«


Tafelbild: Sezessionskrieg 1861-1865: Vorbedingungen und Ziele

Im Bürgerkrieg wurde aus den von Beginn an vorhandenen strukturellen Unterschiede zwischen Nord- und Südstaaten ein offener Konflikt, der in einen fünfjährigen Krieg mündete. Das Tafelbild zum Sezessionskrieg zeigt die Vorbedingungen, Ziele und Differenzen, die schließelich zum Ausbruch des Kriegs führten.

Vorschau - Tafelbild: »USA - Ursachen für den Bürgerkrieg 1861-1865«


Tafelbild: Imperialismus / Wandel der US-Außenpolitik

Der Isolationismus der USA veränderte sich nicht nur unter dem Einfluss der Manifest-Destiny-Mentalität, sondern auch unter dem Druck innerer und äußerer Probleme, die auf dem Tafelbild »Geschichte der USA: Imperialismus / Wandel der US-Außenpolitik« dargestellt werden. Dieser Wandel ist für die jüngere Weltgeschichte von historischer Bedeutung, da mit den USA ein potentes, mächtiges Wirtschaftssystem in den Gang der Weltpolitik eingriff.

Vorschau: Tafelbild »USA: Imperialismus/Wandel der US-Außenpolitik«


Tafelbild: Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die USA - die Roaring Twenties

Das Tafelbild: Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die USA - Die Roaring Twenties zeigt die veränderten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen, die zu den "Roaring Twenties" führten.

Vorschau: Tafelbild »Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf die USA«


Tafelbild: Wirtschaftskrise 1929 und New Deal

Für dieses Tafelbild erarbeiten die Schüler/innen Maßnahmen gegen die Weltwirtschaftskrise, die an der Stelle “Kärtchen der S” an die Tafel gepinnt werden. Diese Maßnahmen entsprachn nach der Abwahl des liberalistisch orientierten Präsidenten Hoover dem “New Deal” unter Roosevelt. Diese Änderung ist auch deshalb ein Markstein, weil zum ersten Mal in der US-amerikanischen Geschichte massive Eingriffe des Staates in den Wirtschaftskreislauf vorgenommen wurden. Diese Eingriffe des “New Deal” firmierten unter den 3 “R”:

Anzeige