Checkliste

Checkliste: Was muss ich vor Nutzung des Computerraums organisieren? 05.12.2006, 17:07

Viele LehrerInnen lassen sich nicht auf den Computerraum ein, weil dort eine Menge Dinge nicht funktionieren könnten. Wir besprechen hier die wichtigsten Punkte, die es vor Betreten des Computerraums abzuklären gilt (Zugangsdaten, Tauschverzeichnis, Beamer, Drucker usw.)

Anzeige

Einen Computerraum zu benutzen ist meist weniger stressig, als man sich das so vorstellt. Eine Checkliste vereinfacht den Zugang ungemein. Wenn Sie diese Punkte mit einer KollegIn (am besten der VerwalterIn des Computerraums) besprochen haben, sollten Sie problemlos mit der Arbeit beginnen können.


Inhalt der Checkliste ‘Computerraum’

Einen Computerraum zu benutzen ist meist weniger stressig, als man sich das so vorstellt. Hier finden Sie eine Checkliste, die Ihnen den Anlauf erleichtert. Wenn Sie diese Punkte mit einer KollegIn (am besten der VerwalterIn des Computerraums) besprochen haben, sollten Sie problemlos mit der Arbeit beginnen können.

1 Computerraum für die gewünschte(n) Stunde(n) reservierbar?

In der Regel gibt es irgendwo eine Liste, in die man sich zur Reservierung des Computerraums eintragen kann. Bei seltener Nutzung empfiehlt sich vorher auch eine mündliche Absprache mit den zuständigen KollegInnen, da in Computerräumen häufig das Faustrecht Gewohnheitsrecht gilt.

2 Zugangsdaten Lehrerrechner/Schülerrechner (=Login-Namen und Passwörter)


          -> Gastzugang verfügbar, falls SchülerInnen Zugangsdaten vergessen haben?

3 Ist ein Tauschverzeichnis vorhanden? Wo findet man es/ wie erhält man Zugriff darauf?

Normalerweise haben die SchülerInnen einen eigenen Ordner, in den sie ihre Dateien speichern (und auf den nur sie Zugriff haben). Wenn Dateien ausgetauscht werden sollen (entweder: LehrerIn -> SchülerInnen oder SchülerInnen <->

SchülerInnen), benutzt man einen allgemeinen Tauschordner (d.h.: ein Verzeichnis, auf das alle Zugriff haben). Bei manchen Systemen haben die SchülerInnen auch (Nur-Lese-)Zugriff auf die privaten Verzeichnisse der anderen SchülerInnen.

4 Drucken möglich?

Manchmal ist die Möglichkeit zum Drucken trotz Existenz eines Druckers grundsätzlich verwehrt, da druckende Schülerhorden den Papierhaushalt der Schule über Gebühr strapaziert haben. Um nicht plötzlich in der Ergebnisphase vor einer bösen Überraschung zu stehen, sollte man vorher abklären, ob der Drucker funktioniert bzw. wie man ihn in Betrieb nehmen kann.

5 Fernbedienung des Beamers: Wo?

6 Gibt es eine Blindschaltung für die Schülerrechner? Wo/wie bedienbar?

In vielen Computerräumen lassen sich die Bildschirme aller SchülerInnen zentral vom Lehrerrechner aus auf Knopfdruck dunkelschalten. Dies kann in Phasen, in denen alle der Lehrperson zuhören sollen (z.B. Arbeitsauftrag), recht sinnvoll sein.

7 Müssen bestimmte Programme bzw. Internetzugang erst freigegeben werden?

Bei vielen Systemen werden einzelne Programme (z.B. Word, Excel, Firefox) zentral vom Lehrerrechner aus freigegeben bzw. gesperrt, damit die SchülerInnen weniger Möglichkeiten zur Ablenkung haben.

8 Sind genügend Stühle verfügbar?

Die meisten Computerräume verfügen über 11-15 Arbeitsplätze und entsprechend wenig Stühle.

Anzeige