Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Arbeitsblatt Geschichtsunterricht

Wie Erfindungen die Welt verändern - Arbeitsblatt 27.06.2008, 16:13

Das Arbeitsblatt beinhaltet die Ergebnisse einer forsa-Umfrage: "Die 15 wichtigsten Erfindungen des 20. Jh. im privaten Bereich". Die Bearbeitung kann im Geschichtsunterricht z.B. im Rahmen einer Einheit "Industrialisierung" oder als sinnvoller Lückenfüller für Vertretungsstunden erfolgen.

Anzeige
  • (geändert: )

Die Umfrage entstammt dem Jahr 2000 und ist deshalb gerade in Bezug auf Internet/Handy nicht mehr ganz aktuell. Das ist jedoch nicht weiter schlimm, da dies die Möglichkeit gibt, in der Klasse noch vor dem Einsatz des Arbeitsblattes eine eigene Umfrage durchzuführen und zu vergleichen. Dabei wird auch die Frage nach den Ursachen für die rasanten Entwicklungen zu klären sein. Interessant dürfte auch die zunehmend verwischende Grenze zwischen “Telefon” und “Handy” sein.

Das Arbeitsblatt eignet sich als Einstieg in die Unterrichtseinheit “Industrialisierung”/“Industrielle Revolution”, wo Erfindungen wie der mechanische Webstuhl oder die Eisenbahn eine wesentliche Rolle bei der Umkremplung der ökonomischen und sozialen Verhältnisse spielen. Ebenso kann das Arbeitsblatt aber auch in einer beliebigen Vertretungsstunde eingesetzt werden. Hier empfiehlt sich folgende Unterrichtsstruktur:

  1. Impulsgespräch: Welche Erfindungen der letzten 10.000 Jahre fallen uns ein? - Rad, Buchdruck, Penicilin, Computer, Fernseher, Handy ...
  2. Umfrage: Welche Erfindungen des 20. Jahrhunderts sind für unser Leben am wichtigsten? - Jede SchülerIn schreibt bis zu drei auf einen Zettel, einsammeln, an Tafel auswerten.
  3. Austeilen des Arbeitsblattes, Liste besprechen. Vergleich mit Ergebnissen aus der Klasse (Tafel).
  4. Bearbeiten er Arbeitsfragen in Kleingruppen. Gruppenzugehörigkeit kann frühzeitig gewechselt werden, wenn kein Konsens über “die wichtigste Erfindung” erzielt werden kann.
  5. Besprechen im Plenum.

Inhalt des Arbeitsblattes Wichtige Erfindungen im 20. Jahrhundert (pdf)

Umfrage: Die 15 wichtigsten Erfindungen des 20. Jh. im privaten Bereich

Auf die Frage „Wenn Sie einmal an die Zeit denken, in der Sie nicht arbeiten müssen, also Ihr privates Leben, was ist da für Sie persönlich die Erfindung des 20. Jahrhunderts?“ antworteten nach einer forsa-Studie so viel Prozent der Befragten1:
1. Fernsehen 25.5
2. Computer 16.3
3. Telefon 15.4
4. Auto 9.8
5. Waschmaschine 6.1
6. Radio 5.4
7. Handy 4.4
8. Internet 4.0
9. Geschirrspülmaschine 3.1
10.  Elektrogeräte allg. 2.9
(+ 5 weitere Angaben)
Quelle: http://www.iwkoeln.de/Default.aspx?TabID=884&ItemID=12857&language=de-DE

Arbeitsaufträge

  1. Diskutiert, welche der aufgeführten Erfindungen für euch die wichtigste ist.
  2. Überlegt, welche Auswirkungen (im gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen Bereich) diese Erfindung hat. Spielt einige Möglichkeiten durch und haltet eure Ergebnisse in Stichworten fest.
    Mögliche Untersuchungsfragen:
    • Was verändert sich im Leben des Einzelnen durch diese Erfindung?
    • Hat das wiederum Auswirkungen auf die Gesellschaft?
    • Auswirkungen auf die Arbeitswelt?
    • etc.
                     

1 983 Befragte ab 14 Jahren, davon 475 Männer und 508 Frauen, Quelle: forsa/MediaGruppe München


Liste der wichtigsten 99 Erfindungen des Jahrhunderts

Aus einer Liste der "Time" einige Meilensteine; Liste hier vollständig geordnet nach Jahren: Die wichtigsten/originellsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts

JahrErfindung
1993Internet-Navigator
1981CD
1979Walkman
1972Taschenrechner
1967Mikrowelle
1963Kassettenrecorder
1961Wegwerfwindel
1960Anti-Baby-Pille
1956TV-Fernbedienung
1955Impfstoff gegen Kinderlähmung
1948Fotokopierer
1938Kugelschreiber
1931Tampons
1929Fernseher
1921Heftpflaster
1901Büroklammer

Interessante Links zum Thema “Erfindungen”

Anzeige

Newsletter

14377 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Wie Erfindungen die Welt verändern - Arbeitsblatt".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

7

Zum Artikel "Wie Erfindungen die Welt verändern - Arbeitsblatt".

  • #1

    Danke für diesen Beitrag. Allerdings sind wenigstens Auto, Telefon und Geschirrspüler eigentlich Erfindungen des 19. Jahrhunderts. Bei der Waschmaschine kann man noch streiten.

    Schade, dass einige Links nicht mehr funktionieren. Ein Update würde helfen. Bei dieser Gelegenheit wäre es vielleicht sinnvoll, auch meine Seite http://www.eine-frage-der-technik.de hier zu erwähnen.

    schrieb Jürgen Reschke am

  • #2

    “gendersensibel” ....Definitiv mein Vorschlag für die wichtigste Erfindung des Jahrhunderts. Gleich nach “Ironie” und Doppelnamen. ;-)

    schrieb Revisor am

  • #3

    Ergänzend bietet sich der Kondratjew-Zyklus an, den ich immer im
    WiSo-Unterricht verwende. Für Studierende/Schüler ist es immer spannend zu mutmaßen, welche Zyklen denn als nächstes kommen etc.

    schrieb Eckbert am

  • #4

    konnte viel lernen is toll diese webside :-)

    schrieb rahel am

  • #5

    Klaus-Peter Kolbatz hat mit seinen Erfindungen nicht nur das Leben lebenswerter gemacht, sondern auch sicherer!

    schrieb Bernardy am

  • #6

    SERIE: Deutsche Erfindungen die die Welt verändert haben.

    schrieb Kolbatz am

  • #7

    Hallo,
    finde ich super! Einleiten könnte man das auch sehr schön gendersensibel: Louise Otto Peters, eine der Schlüsselfiguren der der ‘deutschen’ Frauenbewegung hat in ihrer Zeitschrift “dem Reich der Freiheit werb’ ich Bürgerinnen” die Erfindung des Streichholzes bezeichnet als “So weltbewegend wie die Eisenbahnen” - und auf die politische Bedeutung der Erleichturungen im Haushalt hingewiesen.  Z. B. technischer fortschritt und (internationale Vernetzung der) Frauenbewegung im 19. JH, evtl. Überleitung zu kommunistischen Vorstellungen (Internationale einerseits, Technikglaube als Voraussetzung für explizit auch Befreiung der Frau von der Hausarbeit). Da hätte ich schöne zitate von Engels, Zetkin und Lenin, mit denen man Arbeiten könnte.
    mit freundlichne Grüßen,
    J. Hamzeh-Holle, Hannover

    schrieb J. Hamzeh-Holle am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.2068 Sekunden bei 67 MySQL-Queries. 375 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |