Erörterung

Freie Erörterung - Schreibübung 04.09.2005, 13:24

Freie Erörterung: Ein Arbeitsblatt, mit dem das Schreiben der Erörterung geübt wird. Niveau Sek I/berufliche Schulen.

Anzeige

Vorschau: Arbeitsblatt zur freien EroerterungDie freie Erörterung kann in der Mittelstufe zur Übung in einem recht stereotypen Vorgehen konzipiert und angefertigt werden:

  1. Stoffsammlung (Pro-Kontra-Tabelle)
  2. Ausformulierung der Argumente (Behauptung, Begründung, Beleg, Beispiel)
  3. Anfertigen einer Gliederung/Priorisierung der Argumente
  4. Schreiben der Erörterung (dieser Schritt evtl. getrennt vom Schreiben der Einleitung/Schluss)

Problem: Durch das stark formalisierte Vorgehen mangelt es dem Erörterungsaufsatz gerne mal an Elastizität und dem Spiel der Gedanken. Es besteht die Gefahr, dass das Argumentieren zur Fließbandarbeit wird. Deshalb muss das Schreiben des Aufsatzes und die anschließende Bewertung separat geübt werden.
Außerdem ist dieser Ansatz sprachdidaktisch natürlich hoch problematisch. Es ist eher Orientierung an Schreiber, Adressat und Schreibprozess erforderlich denn die veraltete Textorientierung, wo stumpfsinnig Formen exerziert werden. Aber als kleine strukturelle Übung im Rahmen einer Erörterungseinheit ist dieses Vorgehen grundsätzlich doch erfreulich.

Übung: Zum Üben bietet sich das Arbeitsblatt "Freie Erörterung" (pdf) an. Thema der Erörterung ist "Sollte man das Rauchen verbieten?" Die Vorarbeiten der Schritte 1 und 2 (Stoffsammlung, Ausformulierung der Argumente) sind schon geleistet. Die Schüler/innen müssen jetzt eine Gliederung erstellen (Entscheidung: dialektische Erörterung/Reißverschlussprinzip oder lineare Erörterung/Blockprinzip; Priorisierung der Argumente) und die freie Erörterung verfassen. Dabei sollen die Schüler/innen darauf achten, frei zu schreiben und nicht einfach die einzelnen Elemente aneinander zu pflastern (Hinweis: Alle Bestandteile der einzelnen Argumente können beim Schreiben erweitert/ausgearbeitet werden).

Anzeige