Rechtschreibung

»Rechtschreibung interaktiv« (CD-ROM von westermann) - Rezension 11.10.2006, 16:55

Ein interaktives Lernprogramm zur aktuellen Rechtschreibung auf CD-ROM (Windows/Mac) im Lehrerfreund-Praxistest.

Anzeige
Gleich zum Fazit unten auf der Seite springen.

Die CD-ROM “Rechtschreibung interaktiv” kann beim westermann-Verlag für 18.95 € bezogen werden (Schullizenz: 99 Euro). Sowohl SchülerInnen als auch LehrerInnen können von dem Programm profitieren.

Cover: 'Rechtschreibung interaktiv' (Lernprogramm westermann-Verlag)Wir haben uns mit dem Lernprogramm befasst und sind folgenden Fragen nachgegangen:
1. Sind die wichtigsten Regeln zur Rechtschreibung/Zeichensetzung erfasst?
2. Kann mit dem Programm effizient gelernt werden? Sind die Übungen sinnvoll aufgebaut?

Technisches

Das Lernprogramm läuft direkt von CD, es ist also keine Installation erforderlich (was auch nerven kann: Die CD muss im Laufwerk liegen).

Sehr erfreulich: Es funktioniert auch mit Mac OS X. Die Windows- und Mac-Varianten laufen gleichermaßen stabil, die Systemanforderungen sind gering; auch der 7 Jahre alte Rechner im Kinderzimmer mit Windows 98 bringt noch genug Power.
Nach Angaben des Verlags enthält das Lernprogramm 500 verschiedene Übungen.

Struktur des Programms

Folgende Themenbereiche sind verfügbar: Zeichensetzung, Groß- und Kleinschreibung, Getrennt-/Zusammenschreibung, Silbentrennung, Besonderheiten, Fremdwörter, Lexikon.

Die Bereiche “Zeichensetzung”, “Groß-/Kleinschreibung”, “Getrennt-/Zusammenschreibung” und “Besonderheiten” sind entsprechend der offiziellen Reglementierung unterteilt. Grundsätzlich werden die wichtigsten Regeln abgedeckt, nicht alle Nischenregeln finden Berücksichtigung.

Themenauswahl im Rechtschreiblernprogramm, hier am Beispiel 'Getrennt-Zusammenschreibung'

Erklärung der Rechtschreibregeln

Jeder Bereich enthält Erklärungen zum Regelwerk der neuen Rechtschreibung und Übungen.

Die Regeln sind in den meisten Fällen knapp und verständlich erklärt. Es werden die grundsätzlichen Prinzipien der Rechtschreibung erklärt (und geübt). Wer diese bereits verinnerlicht hat, wird kaum etwas Neues lernen und muss sich in die jeweils üppigen Bereiche “Zweifelsfälle und Ausnahmen” wagen (und da wird es echt bitter ...).

Screenshot: Bereich 'Regelwerk', hier am Beispiel Getrennt-/Zusammenschreibung, Teilbereich 'in Verbindung mit adverbialer Verwendung'

Übungen

Den wichtigsten Teil des Programmes bilden die zahlreichen Übungen. Hier wird nie getippt, sondern immer nur mit der Maus operiert (z.B. Groß- und Kleinschreibung farblich hervorgehobener Buchstaben mit Klick geändert).
Zu den einzelnen Regelbereichen gibt es jeweils zehn Aufgaben, die (leider) immer in der gleichen Reihenfolge präsentiert werden. Ein Fortschrittsbalken zeigt an, wie viele Aufgaben richtig oder falsch bearbeitet wurden.

Beispiel aus dem Übungsteil des Lernprogramms 'Rechtschreibung interaktiv', hier Übungen zur Groß-/Kleinschreibung

Etwas ärgerlich: Sobald eine Übungssequenz gestartet wurde, wird sie in der Übungsübersicht als erfolgreich bearbeitet markiert.

Beispiel-Übersicht über die Übungen zur neuen Rechtschreibung, mit fehlerhaften Markierungen für 'Übung erfolgreich bearbeitet'

Das Lexikon

Das “Lexikon” erklärt die wichtigsten grammatischen Fachausdrücke, die im Regelwerk verwendet werden (“Verb”, “Konjugation” usw.). Einige Definitionen sind allerdings nicht volksnah abgefasst - wird ein Schüler der Sekundarstufe I die Erklärung “Mittelwort der Gegenwart” (für Partizip I/Präsens) verstehen? Andererseits: Wer könnte das Partizip in dieser Kürze besser erklären? Und immerhin sind bei jedem Begriff Beispiele.

Fazit

Für knapp 20 Euro ist das Programm wirklich empfehlenswert.

Die Oberfläche ist durchschaubar und einfach strukturiert, jede/r kommt auf Anhieb mit dem Programm klar. Einzig die Töne nerven unwahrscheinlich, man kann sie aber problemlos abstellen.

Den AutorInnen ist der Spagat zwischen Vollständigkeit und Ergonomie gut gelungen. Wer das Programm durchgearbeitet hat, sollte einigermaßen fit in der neuen Rechtschreibung sein. Über die bestehenden Schwachpunkte (CD muss im Laufwerk liegen, Übungssequenzen zu statisch) kann man getrost hinwegsehen.


Anzeige