Tafelbild Geschichte

Restaurationszeit - Tafelbild 22.06.2004, 20:59

Tafelbild zum Konflikt zwischen Restauration und Opposition von 1815 (Wiener Kongress) bis zur Revolution 1848. Niveau Sekundarstufe I.

Anzeige

Klicken Sie hier für größer dimensioniertes und ausdruckbares PDF.

Tafelbild zur Restaurationszeit (1815-1848)

Dieses Tafelbild zeigt, wie die beiden Kräfte “Restauration” und “Opposition” im Vormärz gegeneinander wirken und welche Interessen ihr Verhalten steuern. Dabei stehen eher die strukturellen Verhältnisse und das daraus entstehende Konfliktpotenzial im Vordergrund als die Frage nach der Auswirkung konkreter historischer Ereignisse.

Auf der einen Seite stehen die Restauratoren, die alte Obrigkeit. Sie wollen, dass alles so wird wie früher (vor der Französischen Revolution. Ihre Interessen sind Wiederherstellung/Erhalt/Stärkung des Kaisertums und der Fürstenmacht; damit eng verbunden ist das Streben nach Unterdrückung der aufklärerischen Gedanken, die sich u.a. gegen eine von Gott gegebene Gesellschaftsordnung der Ungleichheit (Ständeordnung) wendet.

Auf der anderen Seite stehen die Liberalen, die Oppositionellen. Sie wollen - inspiriert und legitimiert durch die Gedanken der Aufklärung - Freiheit, Gleichheit und Demokratie. Sie verfolgen die Ideale der Französischen Revolution. Ihr Ziel ist die Errichtung eines deutschen Nationalstaates mit einer freiheitlichen, demokratischen Verfassung.

Diese beiden Positionen sind nicht miteinander vereinbar, und so kommt es zum Konflikt. Während große Teile der Arbeiterschaft verelenden, bereichern sich die Großbürger. Damit einhergehend ist die Militarisierung des Volkes (d.h.: Das Volk wird zunehmend gewaltbereit), da die Obrigkeit weiterhin mit harter Hand die Freiheitsbewegungen unterdrückt. Es kommt zu Straßenkämpfen zwischen (staatlichem) Militär und revolutionären Kräften.

Einsatz im Geschichtsunterricht

Das Tafelbild ist ein Abbild der politischen und gesellschaftlichen Strukturen am Vorabend der Revolution 1848. Es sollte am Ende einer entsprechenden Unterrichtseinheit eingesetzt werden, um noch einmal die beteiligten Kräfte und ihre Interessen darzustellen.

Anzeige