🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Anzeige

Spam

Beschwerdestelle für Spam 30.09.2005, 00:04

Dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) können Sie von nun an alle unerwünschten Werbemails weiterleiten. Gegen die VersenderInnen sollen rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

“Spam” sind unerwünschte Werbe- und Marketingemails, die zunehmend Email-Postfächer in der ganzen Welt verstopfen. Bis zu 80% aller in Deutschland empfangenen Mails, so der vzbv, sind Spam. Neben dem Ätzfaktor ist der wirtschaftliche Schaden enorm.

Der vzbv, die Dachorganisation von 38 Verbraucherverbänden (darunter 16 Verbraucherzentralen), hat den Spammern den Kampf angesagt:

Eine Spam-Beschwerdestelle hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in dieser Woche gestartet. Unter beschwerdestelle@spam.vzbv.de können Verbraucher dem vzbv per Mail unerwünscht eingetroffene Spams übermitteln. Der vzbv überprüft diese Fälle und wird in geeigneten Fällen juristisch gegen Spam-Versender und deren Auftraggeber vorgehen.
Spammer aus dem Ausland werden an Verfolgungsstellen im Ausland gemeldet, die effektive Maßnahmen vor Ort ergreifen können. Die Beschwerdestelle ist Teil eines vom Bundesverbraucherministerium geförderten Projekts zur Bekämpfung von Spam, an dem auch die Verbraucherzentralen der Länder aktiv mitwirken.

Durch die Rechtsverfolgung soll eine abschreckende Wirkung auf Spammer erzielt werden.

vzbv, Pressemitteilung 22.09.2005

Das bedeutet: Leiten Sie alle unerwünschten Werbemails an die angegebene Emailadresse weiter. Beachten Sie dabei, dass Sie zuvor die Headerzeilen anzeigen lassen müssen - sonst können Ihre Mails nicht bearbeitet werden (Anleitung “Headerzeilen anzeigen lassen” für verschiedene Emailprogramme). Bei den meisten Emailprogrammen müssen Sie dazu nur irgendwo ein Knöpfchen drücken.

Der Erfolg der Aktion ist ungewiss. Doch es fühlt sich gut an, dass sich jemand des Problems annehmen will. Um die Aktion aufzublasen, sollten sich so viele wie möglich daran beteiligen.

Anzeige

Newsletter

14379 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Beschwerdestelle für Spam".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

2

Zum Artikel "Beschwerdestelle für Spam".

  • #1

    Schön, dass sich der Lehrerfreund auch mit solchen Dingen beschäftigt, sie weiterleitet und den KollegInnen das Arbeitsleben damit erleichtern will.

    schrieb erdge am

  • #2

    )$()(%#*’*#§(/-Spammer!!! Ich verbringe jeden Tag Stunden damit Spammails zu löschen 😠

    schrieb Antispam am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.4997 Sekunden bei 105 MySQL-Queries. 210 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |