🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Politikunterricht

Arbeitsblätter zur EU (Europäische Union) 27.07.2009, 10:44

lerngut Lernwerkstatt Europäische Union - Beispielausschnitt
Bild: Lernwerkstatt EU

Zwei Arbeitsblätter zur Behandlung der EU im Geschichts-/Politik-/Gemeinschaftskundeunterricht, entnommen aus der "Lernwerkstatt Europäische Union". Die Schüler/innen sollen auf einer Karte einzeichnen, welche Länder der EU angehören und ein Rätsel mit allgemeinen Fragen zum Europäischen Parlament lösen.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

lerngut Lernwerkstatt Europäische Union - Cover der CD-ROM

Lernwerkstatt Europäische Union

Die beiden Arbeitsblätter wurden mit freundlicher Erlaubnis der CD-ROM “Lernwerkstatt Die Europäische Union” (lerngut.com) entnommen.  Aus der (zutreffenden) Produktbeschreibung:

Diese CD-ROM beinhaltet eine Lernwerkstatt zum Thema Die Europäische Union, die auch als Lernzirkel sofort einsetzbar ist. Die Lernwerkstatt besteht aus mehr als 30 Seiten im PDF-Format, ist fertig ausgearbeitet und nach dem Ausdrucken sofort im Unterricht einsetzbar. [...]

Inhalt: Ziele, Geschichte und Einrichtungen der EU, das europäische Parlament, politische Parteien und Fraktionen. Die Arbeitsblätter mit Lösungen sind zur besseren Binnendifferenzierung in drei Schwierigkeitsstufen (grüne, gelbe und rote Ampel) verfasst. Diese Lernwerkstatt ist sowohl als fünf PDF- als auch fünf editierbare WORD-Dateien auf der CD-ROM enthalten.

lerngut.com - Lernsoftware Lernwerkstatt ‘Die Europäische Union’ (Produktseite)

Die gesamte Lernwerkstatt ist für 39,- Euro (Schullizenz) bei lerngut.com erhältlich .

Arbeitsblatt “Länder, die zur EU gehören, auf einer Karte markieren”

Dieses Arbeitsblatt ist der Schwierigkeitsstufe “rot” entnommen (wie die rote Ampel links oben auf dem Arbeitsblatt zeigt). In der Schwierigkeitsstufe “grün” sind die Aufgaben im roten Kasten unten (”Überlege dir ...”) nicht vorhanden.

Arbeitsblatt: Welche Länder gehören zur EU? (Vorschaubild, zum PDF-Download klicken)Der Arbeitsauftrag zur Karte lautet: “Male auf dieser Europakarte alle Länder an, die zur EU gehören.” Je nach verfügbarer Unterrichtszeit können die Schüler/innen die Länder mit unterschiedlichen Farben ausmalen; für fortgeschrittenere Klassen könnten die verschiedenen Erweiterungsphasen mit jeweils einer Farbe markiert werden (Gründungsmitglieder, Osterweiterung(en)).

Die zweite Aufgabe auf dem AB (Niveau “rot”) lautet:

Überlege dir, welche Vorteile du als Bürger/in der Europäischen Union hast? Was bringt es dir persönlich, dass dein Land der EU angehört? Diskutiere mit einem Partner oder einer Partnerin darüber.

Die folgenden Wörter können euch helfen: Reisen – Euro / Währung – Austauschprogramme für Schüler und Studenten – Praktikum im Ausland – Berufschancen

Diese Aufgabe kann in der Sekundarstufe I durchaus auch als Gruppenarbeit durchgeführt werden, allerdings sollte diese vorher inhaltlich etwas entlastet werden (z.B. durch gemeinsames Brainstorming oder Impulsbilder (LKW-Stau an der Grenze, ein kompliziertes Zollformular, easyJet-Werbung usw.)).

Arbeitsblatt “Rätsel zum Europäischen Parlament”

Arbeitsblatt: Rätsel zum Europäischen Parlament (Vorschaubild, Klick zum Download als PDF)Die Aufgaben sind recht einfach bzw. einfach recherchierbar (Niveau “grün”), da sie v.a. (Allgemein-)Wissen abfragen; auf Niveau “rot” wird an dieser Stelle ein Vergleich des deutschen Bundestages und des EU-Parlaments vorgenommen.

Das Arbeitsblatt kann als Ergebnissicherung oder zur Wiederholung angewendet werden. Ebenso ist es möglich, es als Grundlage für eine Recherche (Internet oder (Schul-)Buch) zu verwenden. In jedem Fall wird die Auswertung durch das Multiple-Choice-Format der Aufgaben erleichtert.

Die Aufgaben:

1. Hier siehst du verschiedene Wörter, die fast alle dasselbe bedeuten.  Eines heißt etwas anderes. Kreuze das Wort an, das nicht passt.
O Parlamentarier O Abgeordneter O Europäer O Volksvertreter

2. Welches Land hat die meisten Sitze im Europäischen Parlament?
O Deutschland O Frankreich O Österreich O Italien

3. Welches Land hat die wenigsten Sitze im Europäischen Parlament?
O Dänemark O Zypern O Luxemburg O Malta

4. Welche Fraktion hat heute die meisten Sitze im Europäischen Parlament?
O Sozialdemokraten O Grüne O Liberale O Konservative

5. Welche Fraktion hat heute die wenigsten Sitze im Europäischen Parlament?
O Europakritiker O Liberale O Grüne O Nationalkonservative

6. Wo tagt das Europäische Parlament?
O Berlin O Paris O Wien O Straßburg

7. Wie nennt man eine Sitzung, in der alle Mitglieder des Parlamentes vertreten sind?
O Kommission O Petition O Plenum O Mitglieder

Anzeige

Newsletter

14371 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Arbeitsblätter zur EU (Europäische Union)".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

4

Zum Artikel "Arbeitsblätter zur EU (Europäische Union)".

  • #1

    Obwohl der Beitrag schon älter ist (und bspw. der Shop-Link wohl nicht mehr funktioniert), sind die Arbeitsblätter noch zu erreichen - für das erste klicken Sie auf das Vorschaubild oder auf hier (Direktdownload der PDF-Datei). Klappt das?

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #2

    Schade, dass sich das 1. AB nicht öffnen lässt. ich hätte es gerne gesehen… :(

    schrieb martina am

  • #3

    Könnten Sie Exekutive und Legislative richtig schreiben, würde ich mich vielleicht sogar auf eine Diskussion einlassen.

    schrieb ego am

  • #4

    Dumm nur, dass wieder einmal verschleiert wird, dass das EU-Parlament nichts weiter als ein Potemkinsches Dorf ist. Es hat nichts zu sagen. Es hat kein Initiativrecht.
    Gesetzgeber ist der Rat, der aus Regierungsvertretern der Mitgliedsstaaten besteht. Somit ist die Executive auf Staatsebene gleichzeitig Legitative auf EU-Ebene. Auch mit dem Lissabon-Vertrag wird dieser Demokratie-widrige Zustand nicht behoben. Schon fordern einige Juristen, dass das BVerfG Entscheidungen vorher dem EuGH vorlegt, das noch nie in Grundrechtssachen entschieden hat. Der EuGH prüft nur, ob eine Sache dem gemeinsamen Binnenmarkt in die Quere kommen könnte.

    schrieb superguppi am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.4611 Sekunden bei 111 MySQL-Queries. 527 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |