Quiz

Unterrichtsvorschlag: SchülerInnen erstellen Quiz zu Lessing 20.01.2007, 11:50

Ein Unterrichtsvorschlag bei Lehrer-Online: Die SchülerInnen arbeiten sich in die Biografie Lessings ein, indem sie für die MitschülerInnen ein Quiz über sein Leben erstellen.

Anzeige

Bei der vertieften Auseinandersetzung mit einem literarischen Werk ist es üblich, auch über den Autor oder die Autorin zu informieren. Dies geschieht in dieser Einheit auf eher spielerische Art und Weise, indem die Schülerinnen und Schüler nämlich in Gruppen ein Quiz über Gotthold Ephraim Lessing erstellen und danach das Quiz der anderen zu lösen versuchen.

Lehrer-Online 16.01.2007: Wer war Lessing?

Sinnvoll finde ich die Idee, dass in einer zweiten Phase die Quizfragen von den jeweils anderen SchülerInnen beantwortet werden müssen, “damit sichtbar werden kann, was an Informationen ‘hängen’ geblieben ist”.

Das Vorgehen ist eine Teilform des Konzeptes Lernen durch Lehren (LdL): Wer die richtigen/wichtigen Fragen an ein Thema stellen kann, hat es verstanden.

Bei solchen Unterrichtskonzepten besteht allerdings immer die Gefahr, dass die Ergebnisse minderwertig sind, man also Fragen erhält wie “Was hat Lessing am 23.05.1762 gemacht?” oder “Wie hieß der Schwager Lessings?” Solche Erfahrungen habe ich bei Anwendung dieses Konzeptes im Geschichtsunterricht häufig gemacht.

Zur Lösung dieses Problems schweigt sich das Unterrichtskonzept aus. Denkbar wäre ein Kriterienraster, das man den SchülerInnen vor Beginn der Recherche kommuniziert:

  1. Im Optimalfall bezieht sich eine Frage auf einen ganzen Absatz einer Darstellung (z.B.: Welche Probleme hatte Lessing als Schriftsteller?).
  2. Die Fragen müssen beantwortbar sein. Nicht einmal ich als Lehrperson könnte sagen, wie der Schwager Lessings hieß.
  3. Die Fragen müssen “wichtig” sein. Dass Lessing sich 1771 mit Eva König verlobte, dürfte für das Verständnis seines Lebens und Werks nicht wirklich interessant sein.

Zum Unterrichtskonzept:

Anzeige