Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Noten

Notenverwaltung: Tipps und Programme 15.11.2004, 23:34

Es gibt drei Möglichkeiten, der Notenflut Herr zu werden. Die dritte ist zweifelsohne die eleganteste.

Anzeige
  • (geändert: )

Wie verwalten Lehrpersonen ihre Noten/Klassen?

Die klassische Variante ist die einfachste - aber auch die aufwändigste. Wir sprechen von den roten Notenbüchern (meist von der Sparkasse gestiftet) oder sonstigen analogen Medien. Ungefähr 90-95% aller Lehrpersonen in Deutschland verwalten ihre Noten auf diese Art und Weise (Lehrerfreund-Schätzung). Diese Variante hat - trotz oder wegen ihrer Einfachheit - zwei fundamentale Nachteile:

  1. Geht das Notenbüchlein verloren, hat man ein wirkliches Problem am Hals.
  2. Immer zur Zeit der Zeugnisse oder Elternsprechtage beginnt die Rechnerei, mündlich, schriftlich, Zusatzleistungen, 30% für dies und 60% für jenes. Das nervt und ist im Zeitalter der EDV-Maschinen überflüssiger Arbeitsaufwand.

Recht komfortabel geht das auch mit Notenberechnungsprogrammen. Das sind kleine Programme, die Klassen, Schüler/innen und Noten verwalten. Besondere PC-Kenntnisse sind zur Bedienung dieser Programme meist nicht erforderlich. In der Regel können diese Programme auch unterschiedliche Gewichtungen vornehmen, grafische Statistiken/Verteilungen erstellen usw. Weiter unten finden Sie hierzu einige Hinweise.

Die eleganteste Lösung ist die Verwendung eines Tabellenkalkulationsprogrammes (Staroffice Calc, Microsoft Excel). Solche Programme gewähren größtmögliche Flexibilität. Die Aufgabe der Noten- und Klassenverwaltung kann jedoch nur zufriedenstellend und effizient gelöst werden, wenn grundlegende Kenntnisse der Programmbedienung vorhanden sind. Ein hübsches Beispiel (Noten oder Punkte) finden Sie hier: Excel-Tabelle zur Notenverwaltung (ganz unten auf der Seite). Die sieht ungefähr so aus:

Vorschau: Excel-Tabelle zur Notenverwaltung

Übersicht über Notenverwaltungsprogramme

lehrer-online.de hat einige Programme zur Notenberechnung/Notenverwaltung verlinkt und knapp kommentiert. Da wir selbst mit einer Exceltabelle operieren, können wir momentan keine Wertung der Programme vornehmen. Wir haben jedoch gehört, dass das Programm Notenbox außerordentlich intuitiv, zuverlässig und opulent funktionieren soll (mit z.B. Statistiken zur Notenentwicklung über ein Schuljahr hinweg). Notenbox können Sie kostenlos downloaden und ausprobieren.

Vorschau Notenverwaltungsprogramm Notenbox
Anzeige

Newsletter

14377 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Notenverwaltung: Tipps und Programme".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

106

Zum Artikel "Notenverwaltung: Tipps und Programme".

  • #1

    wir nutzen ein neuen Stundenplan (ohne NSA und Internet) der Firma KRIB-DAT.
    Die Software könnte man aber auch bspw. in einer Cloud ablegen.

    schrieb Lehrerin am

  • #2

    Das ist doch absoluter Blödsinn! Mich würde interessieren, was Leute zu solchen Aussagen verleitet. Natürlich ist Cloud-Software ein legitimes Mittel zur Datenverwaltung und daher auch zur digitalen Verwaltung von Schulnoten. Warum sollten diese Daten sensibler sein, als andere in der Cloud gespeicherte Inhalte? Zum Thema “Datenschutz”: Ich möchte gar nicht wissen, wie es um die Sicherheit der PCs, Laptops und Handys mancher Kollegen bestellt ist. Und wie sieht es mit Datensicherung aus? Was, wenn der Laptop vom Tisch fällt? Da lobe ich mir die Cloud!

    schrieb Peter2010 am

  • #3

    Schön, dass euch der Datenschutz so herzlich egal ist und ihr bereitwillig persönliche Daten eurer SuS auf fremde Server auslagert! Die NSA wird es freuen. Prüft mal, ob diese Software mit den Datenschutzbestimmungen, die für euer Bundesland gelten, ,kompatibel ist. Ich würde mal vermuten: Nein!

    schrieb Orpheus2510 am

  • #4

    Unsere Schule nutzt auch dieses Notenprogramm und wir sind sehr zufrieden. Mal schnell von zu Hause Noten nachtragen oder schon die Zeugnisse erstellen ist kein Problem, da das Programm webbasiert ist.

    Der Link ist übrigens: http://all4teachers.de/schulsoftware/notenverwaltung

    schrieb Hans Reichenbach am

  • #5

    Ihre Ausführungen sind interessant, aber der Link zur Excel-Tabelle führt ganz woanders hin… Mfg Brigitte Thema

    schrieb Brigitte Thema am

  • #6

    Na, dann ergänze ich auch mal einen Link:

    https://www.teachersbrain.net/

    Ist zwar bei MS noch in der Prüfung, aber für Surface Besitzer sieht es gut aus. Für alle, die bei TeacherStudio noch einiges vermissen auf jeden Fall. Und: nein, ist nicht von mir und ich verdiene auch nichts daran.

    schrieb Ralf Borutta am

  • #7

    Bitte hier keine Werbung posten

    Wie soll man über solche Programme diskutieren können, wenn man die nicht erwähnen darf?

    schrieb Ralf Borutta am

  • #8

    Wie kann ich beim NotenAssistent Daten auf USB sichern? Die Datensicherung auf CD krieg ich irgendwie nicht hin… Muss ich nach einem Reset des Computers alles neu eingeben?

    schrieb Kata 2015 am

  • #9

    Was hat dir denn an TeacherTool gefehlt? Anders gefragt: Was hat dein Magistroo, was TT nicht hat?

    schrieb Orpheus2510 am

  • #10

    Nachdem mich Notenprogramme nicht zufrieden stellten, habe ich beschlossen selbst eine Anwendung zu entwickeln. Herausgekommen ist Magistroo für das iPhone/iPad. Neben dem Notenbuch kann auch ein Kursbuch (Klassenbuch) geführt werden. Absenzen und sonstige Bemerkungen zu Schülern lassen sich ebenso verwalten.
    Für die Ablagen in der Schule und für das eigene Archiv lassen sich Kursbücher, Notenbücher und Konferenzvorbereitungen als PDF im A4-Format generieren. Ebenso Klassenlisten, Abhaklisten oder Notenlisten von Tests. Protokolle einzelner Unterrichtstunden lassen sich mit einem Klick verschicken. Ich werbe hier zwar in eigener Sache, dafür ist Magistroo die nächste Zeit kostenlos zu haben.

    schrieb Claus Lippert am

  • #11

    Natürlich geht webbasierte Notenverwaltung, wenn das Kultumisministerium die Software geprüft hat und der Verwendung zugestimmt hat.

    schrieb Herr Rau am

  • #12

    Webbasierte Notenverwaltung geht gar nicht, da sie mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben der meisten Bundesländer nicht vereinbar ist. Also Finger weg von der Cloud - auch in anderen Bereichen!

    schrieb Orpheus2510 am

  • #13

    der Stundenplan muss für jeden einzelnen Tag mit Datum manuell erstellt werden… (also Arbeit ohne Ende würde ich sagen)

    Das stimmt so nicht. Man kann im Wochenplaner Wochen dublizieren, dh man muss eben nicht alles selbst eintippen ;-)

    schrieb Lena M. am

  • #14

    Will es mir gerade zulegen (awin schwächelt in vielen Dingen). In der Testversion sind im Stundenplan alle Tage mit Datum eingetragen. Man kann auch vorausclicken und das Datum ändert sich automatisch. Ebenso gibt es eine Version Mo-Fr oder wählbar Mo-So. Vielleicht wäre ein update fällig, wenn das nicht so bei Ihnen ist?

    schrieb lamonella am

  • #15

    ziemlich veraltete Technik in Jumpian
    und der Stundenplan muss für jeden einzelnen Tag mit Datum manuell erstellt werden… (also Arbeit ohne Ende würde ich sagen)

    schrieb Dr. Schulte am

  • #16

    Wir nutzen die Notenverwaltung von All4Teachers. Ist komplett webbasiert, man kann also von überall drauf zugreifen und unterstützt auch die Zeugniserstellung. Klasse ist auch die automatische Berechnung der Noten anhand der erreichten Prozentzahlen und Punkte… (es werden unterschiedliche Notenskalen unterstützt und man kann auch eigene erstellen). Ab dem neuen Schuljahr kann man wohl auch die Noten in Kategorien unterteilen und die unterschiedlich gewichten. Ich bin gespannt :-)

    schrieb Susan Schmieder am

  • #17

    Ich nutze jetzt auch seit letztem Schuljahr Jumpian
    Finde es wirklich praktisch, vor allem weil man neben der Notenverwaltung etc. auch Aufgaben an einzelne Schüler vergeben kann.
    Hat sonst noch jmd Erfahrung damit?

    schrieb Lena M. am

  • #18

    Bitte hier keine Werbung posten

    schrieb Dr. Kohl am

  • #19

    @Birgit Kurth:
    Ist zwar mittlerweile schon ein bißchen her, aber vielleicht trotzdem noch interessant: Es ist eine neue Software auf den Markt gekommen Namens “Jumpian” - Schülerverwaltung und Schriftwesen leicht gemacht. (http://www.jumpian.de/). Man kann dort die Software kostenlos und ohne Registrierung runterladen und testen. Nach den ersten Eindrücken bin ich sehr begeistert! Die Absenzen kann man beispielsweise wunderbar verwalten und auch der Ausdruck ist super. Ich finde die Software Intuitiv und den Preis für die Vollversion mehr als fair. Hoffe es hilft dir weiter!

    schrieb Martin Zippoli am

  • #20

    @ eTeach

    Melde dich wieder, wenn du etwas Fertiges vorzuweisen hast. Nur eine Idee vorzustellen, ist etwas sehr schwach. Für plumpe Werbung ist dieser Thread nicht gedacht.

    schrieb Orpheus am

  • #21

    Danke! :)

    schrieb Gerrit am

  • #22

    Bislang nur eine Vorstellung der Idee zu eTeach. Die Übersicht kann hier runtergeladen werden (Link zur Umfrage ist auf letzter Folie):

    https://www.dropbox.com/s/pe5ff4piqs1yo87/eTeach_Vorstellung.pdf?m

    schrieb eTeach am

  • #23

    Kann man sich das auch abseits von Facebook ansehen?

    schrieb Gerrit am

  • #24

    Hallo zusammen,

    eine neue Software befindet sich gerade in der Entwicklung. Sie unterstützt in allen Unterrichtsphasen (Planung, Durchführung / Beurteilung, Berichterstattung). Hierbei wird, entsprechend der aktuellen Anforderungen, durchgängig auf die Kompetenzen der Schüler abgestellt!

    Einfach mal auf Facebook vorbeischauen (dort gibt es auch einen Link zu einer Umfrage): http://www.facebook.com/eTeach.Software

    schrieb eTeach am

  • #25

    Ich nutze zZt. die Notenbox von awin dafür und bin sehr zufrieden. Dort soll in der nächsten Zeit nicht nur eine Version für Android sondern auch eine fürs IPad entstehen. Damit geht awin aus meiner Sicht deutlich an die Spitze der besten Programme. Was habt ihr getestet? Was findet ihr gut?

    schrieb abohn am

  • #26

    “Fehlzeitenverwaltung”

    Auch das kann Teachertool sehr gut.

    schrieb Orpheus am

  • #27

    ich bin auf der suche nach einer software, bei der es vor allen dingen um die fehlzeitenverwaltung gehen wird. hat jemand eine empfehlung?

    schrieb Birgit Kurth am

  • #28

    Der Link zu eurer Excel-Tabelle führt zwar auf eine Seite. Dort ist aber die Datei nirgends zu finden. Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

    schrieb Fabio am

  • #29

    Doch, doch - Teachertool hat ein eigenes Supportforum: http://www.teachertool.de/board.

    schrieb Orpheus am

  • #30

    Hallo zusammen, finde ich ja Klasse, dass man hier auch Nachhilfe für Kollegen anbietet ;-) . Gibt es denn bei Teachertool kein eigenes Forum, in dem solche speziellen Probleme geklärt werden können?

    Es wäre schön zu erfahren, ob es aktuell neue Programme auf dem Markt gibt und was ihr persönlich in letzter Zeit getestet habt.

    schrieb abohn am

  • #31

    Noch ein Nachtrag: auch bei den Einzelnoten kannst du die Dezimaleingabe einstellen, indem du in der Notenzentrale im Notenbaum auf die entsprechende Note klickst und bei den Notendetails bei “Ein-/Ausgabeform” von “Tendenz” auf “Dezimal” umstellst.

    schrieb Orpheus am

  • #32

    Du hast bei Teachertool die Wahl zwischen mehreren Notensystemen (in einem Kurs gehst du auf “Notenzentrale” und klickst dann auf “Notensystem” und wählst dann “Noten 1.00-6.00 [Viertelnoten]). Damit erreichst du noch am ehesten das gewünschte Ergebnis. Die Dezimaldarstellung von Noten bekommst du nur in den berechneten Kategorienoten. Die Notensysteme entsprechen den Vorgaben zur Notenvergabe, wie sie die KMK vorgegeben hat - darum ist dein Wunsch schon unkonventionell ...

    schrieb Orpheus am

  • #33

    Also, entweder bin ich doof oder man kann beim Teachertool fürs iPhone keine “Kommanoten” einstellen.
    Oder kann man irgendwas verstellen, damit man beispielsweise eine 1,3 oder 2,8 eingeben kann? Notenskala von 1-6 sollte es sein…

    Danke und liebe Grüße

    schrieb Sabine am

  • #34

    @Frank Schulte
    Der Beitrag ist von 2004 und damit ziemlich veraltet. Ist doch nicht schlimm, wenn ein Hersteller im Kommentar auf ein neues/aktualisiertes Produkt verweist ...

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #35

    hier ist doch alles voll mit Werbung…

    http://www.tinyredbook.de
    http://www.l-n-k.de 10 Prozent Rabatt
    http://www.plnb.net
    http://www.schulfix.de
    http://www.notenassistent.de
    http://www.wmsoftware.de/shareware/index.html
    http://www.medienwerkstatt-online.de/products/rt_lehrer_cd/rt_lehrer_cd.html
    http://download.freenet.de/archiv_r/ragtime_7994.html
    http://palm.itpro.at/artikel.php3?id=4&t=text2&lang=1
    http://www.klassendatei.de
    http://www.teachers-desktop.com
    http://www.lehrstoffmanager.de
    http://www.testsuite.de
    http://lernwolke.de/2010/03/11/lehrer-workflow-die-papierfreie-schultasche/

    usw..

    schrieb Frank Schulte am

  • #36

    Aber voll die Schleichwerbung! Wobei man das “Schleich-” durchaus weglassen kann ...

    schrieb Orpheus am

  • #37

    Achtung: Wahrscheinlich Schleichwerbung. Redaktion 26.02.2012

    Hallo,

    PROF>school 5.0 habe ich gerade in google und Amazon gefunden.
    Schulsekretariat Verwaltungssoftware mit individueller Notenverwaltung
    und Infos zu jeder Unterrichtsstunde pro Schüler.
    Schüler Fehlzeiten und ggf. Ausgleichszeiten können auch eingetragen werden.
    Optimierung von Verwaltungsabläufen in vielen Schulen im gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz.
    Diese Softwarelösung ist auch in unterschiedlichsten Varianten in Amazon erhältlich und kann später (z.B. auch von kleineren Schulen) bis zu Vollversion erweitert werden.

    schrieb Software Schulnoten Verwaltung für Nachhilfe Bildu am

  • #38

    Tipp zur Notenverwaltung: Notenplan, zu finden auf http://www.notenplan.de.
    Es ist ein Excel-Programm und wie ich finde enorm übersichtlich.
    Kostet nur wenig, aber es gibt auch eine kostenlose Demoversion.
    Ich nutze das Programm seit vielen Jahren.
    Louis

    schrieb Louis am

  • #39

    Schau in den Erlaß für Wandertage und Klassenfahrten. Sowas gibt es in jedem Bundesland. Und orientier dich nächstes Mal, bevor du postest, denn hier geht es um ein gänzlich anderes Thema.

    schrieb Orpheus am

  • #40

    ich fahre im april mit meinem 10ten schuljahr zur klassenfahrt nach berlin. es sind 24 schüler. ab wieviel schülern muss ich eine zweite aufsichtsperson mitnehmen?

    schrieb anax am

  • #41

    @Katja
    Schleichwerbung!

    schrieb Tim am

  • #42

    ich arbeite als Schulsekretärin in einer Realschule und bin zeitweise in einem Nachhilfeinstitut als Büroleitung tätig.
    Unser schöner Staat hat uns leider die umständlichste Pflichtsoftware aller Zeiten buchstäblich auf den Tisch geknallt!
    In meinem Nachhilfebüro geht die Arbeit dank PROF school inkl. übersichtlicher Schulnotenverwaltung blitzschnell über die Bühne.

    schrieb Katja am

  • #43

    Für alle, die Android-Geräte haben ... AndroClass ist echt genial. Hab ich täglich im Einsatz und möchte nicht mehr darauf verzichten.
    Super gut gefällt mir auch, dass es ständig neue Updates mit super guten neuen Funktionen gibt!

    schrieb Michael am

  • #44

    Für alle, die mit Windows arbeiten: Teacher’s Desktop gibt es nun für das Window’s Phone 7 mit Daten-Sync.

    http://www.teachers-desktop.com

    schrieb Klaus am

  • #45

    Und die iPad-Version von TeacherTool ist in der Tat selten genial. Ich habe damit richtig viel Spaß - und das will gerade beim Noten-Geben und -Verwalten echt was heißen…
    Auf dem iPad hat man einen guten Überblick - man kann die Sachen viel besser anpassen - es ist einfach eine große Freude! :)

    schrieb Gerrit am

  • #46

    Die iPad-Version von TeacherTool ist inzwischen fertiggestellt und somit einsatzfähig. Auf einem größeren Display macht es noch etwas mehr her als auf dem kleinen iPhone/iPod. Und in Version 3 ist TT besser als zuvor.

    schrieb Orpheus am

  • #47

    Ich arbeite mit einer einfachen Touchscreen Tablet PC Softwarelösung der Firma @krib>DAT aus Hessen. (denn ein Apple IPhone ist mir einfach zu klein)
    Die Noten und Daten der Schüler wurden vorher ziemlich umständlich per EXCEL + Word eingetragen und verwaltet.
    Nach einer Skizze + nur 5 Tage Wartezeit kam die preisgünstige Software.

    schrieb Monika am

  • #48

    Ich arbeite auf dem iPhone mit TeacherTool (im iTunes-Store).

    Finde ich ultimativ genial. Komme demnächst (November 2011) als iPad-Version heraus. Und angeblich wird auch an einer Desktop-Variante gearbeitet, die dann mit den iOS-Geräten synchron läuft.


    Ist gerade zum “unterwegs-Arbeiten” (im Klassenzimmer) der Kracher. Da immer das Notebook auszupacken und Excel o.ä. anzuschmeißen, käme mir nicht so wirklich in den Sinn.

    schrieb Gerrit am

  • #49

    wir haben eine sehr gute Nachhilfe Bürosoftware erworben
    und uns von der Enwickler Firma @krib>DAT ein feines Notenprogramm
    integrieren lassen.
    Diese PROF>school 4.0 Softwarelösung ist allerdings noch ziemlich neu und relativ unbekannt.

    Nachteil > es gibt bis dato keine Demo CD
    Vorteil > im Preis sind aber 2 Std. Anpassung/ Änderungswünsche enthalten

    http://www.kribus.de/Nachhilfe_Schulen/

    schrieb Jens am

  • #50

    Ich nehme seit zwei Jahren TeacherTool (http://www.teachertool.de) und möchte nie wieder etwas anderes nutzen.

    schrieb Salina am

  • #51

    Hallo an alle

    Habt ihr euch schon einmal das Lehreroffice aus der Schweiz angeschaut.
    Ich bin total begeistert, zumal wir in der Schule Win-Rechner haben und ich zu Hause einen Mac. Es gibt für beide Systeme eine Programmversion. Also einfach die Lehrerdatei auf einen USB-Stick incl. der Programmversionen und nur an den jeweiligen Rechner angeschlossen und schon kann es los gehen.
    Jede Menge Druckausgaben und grafische Aufbereitungen.
    Und keine Angst es kennt auch das deutsche Schulsystem.

    Wie gesagt ich bin total begeistert.

    http://www.lehreroffice.ch

    schrieb Jörg am

  • #52

    Hallo, alle miteinander!
    Ich verwene seit 2 Jahren die Software “Schulfix” (http://www.schulfix.de/) und bin sehr zufrieden damit. Es ist eine sehr mächtige Verwaltungssoftware mit zahlreichen Funktionen, welche man nach einer kurzen Einarbeitungszeit aber spielend beherrscht.
    Ich kann das Programm nur empfehlen.

    schrieb Andreas am

  • #53

    Hallo zusammen,

    ich bin bei der Notenverwaltung ziemlich zufrieden mit Excel, vor allem aus der neuen Office 2010-Serie – und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. :) Habe das bei co.Tec bestellt, die im Gegensatz zu anderen auch telefonische Beratung anbieten… http://www.cotec.de/officeprofessionalplus2010.html

    Beste Grüße

    schrieb Matthias am

  • #54

    Ich nutze nun seit ca. 2 Monaten das Notenverwaltungsprogramm 4.0 (zu finden unter “www.die-notenverwaltung.de”). Das Programm ist sehr übersichtlich aufgebaut und wird den Anforderungen für die Grundschule mehr als gerecht. Hatte bis dahin noch kein Programm gefunden, das außer der Noten auch ausführliche Kommentare in der Übersicht der einzelnen Schüler anzeigt. Es ersetzt die teilweise doch zeitaufwändigen Beobachtungsbögen. Neben der Noten für Arbeiten / Tests können detaillierte Kommentare eingegeben werden, um individuelle Förderplände zusammenstellen zu können - klasse! Außerdem sehr netter Kontakt - schon 2x wurde nach Anfrage spezifiziert und dann als Update zur Verfügunge gestellt. Mittlerweile haben wir es als Schulversion - einfach nur empfehlenswert!!!

    schrieb Silke Gerstberger am

  • #55

    Ich kann auch AndroClass voll empfehlen. Ich habe es seit ein paar Wochen im Einsatz und bin super zufrieden.
    Die ein- oder andrere Funktion würde ich mir zwar noch wünschen, aber das ist ja vermutlich immer so.
    Es ist auf jeden Fall eine tolle Hilfe. Ist schon enorm, was alles auf Handys möglich ist. Fast erschreckend ...

    schrieb Thomas am

  • #56

    Die Notenbox- Dateien habe ich auf dem USB- Stick. So habe ich an jedem Computer die aktuellen Daten immer dabei. Crossover ist ein Emulator. Mit ihm kann man Windowsprogramme auf Mac nutzen.
    Von crossover, wie auch von der Notenbox gibt es kostenlose 30- Tage- Test- Versionen zum Ausprobieren.
    Mir gefällt die Notenbox, weil sie ganz einfach strukturiert ist, die 15- Punkte- Scala hat und noch jede Menge Platz für Notizen ist. Ich darf nur die wöchentliche Sicherheitskopie nicht vergessen…
    Wenn das Notebook zu langsam hochfährt, mal mit dem Airbook versuchen. Das ist sofort on.

    schrieb abohn am

  • #57

    Ich nutze das oben bereits genannte Programm (App) TeacherTool für das iPhone.

    Ich habe schon viele Noten-/Schülerverwaltungsprogramme ausprobiert, aber keines hat mich wirklich überzeugt, weil ich jedes Mal zu Hause die Daten von meinen Listen/Notizzetteln in das Programm übertragen musste. EIn Netbook war da auch nicht wirklich hilfreich, denn dieser musste immer erst hochgefahren werden bzw. war unhandlich im Unterricht zu handhaben.

    Mit dem iPhone und Teachertool habe ich jetzt _keinerlei_ Listen in Papierform mehr! Ich arbeite jetzt seit einem Schuljahr mit TT und kann es wirklich nur jedem empfehlen. Das ist ein Programm, das sein Geld wert ist.

    Gruß Tom

    schrieb Tom am

  • #58

    @abohn: Sorry, die dumme Frage, aber was ist “crossover”?

    schrieb Stefan am

  • #59

    Ich habe gerade den Wechsel von PC zu Mac vollzogen. Die Notenbox habe ich als Testversion über crossover problemlos übernehmen können. Drucken habe ich allerdings noch nicht ausprobiert, da ich dies ohnehin am PC mache.

    schrieb abohn am

  • #60

    Für alle Android-Smartphone-Besitzer kann ich nur “AndroClass” empfehlen. Es ist noch recht neu und noch in der Entwicklung. Läuft aber bei mir stabil und ist ganz nett. http://www.apenschi.de/

    schrieb Thomas am

  • #61

    Seit 3 Jahren benutze ich die Notenbox in Unterrichtseinsatz. Das Programm ist so gut, dass wir an unserer Schule das Programm flächendeckend auf zwei große Abteilungen aufgedehnt haben.
    Gut sind in diesem Zusammenhang die Lizenzmodell.
    Einen Dank an die Entwickler

    schrieb M. Schmidt am

  • #62

    Kennt jemand ein Programm wie TeacherTool, das ich auch für das MacBokk Pro verwenden kann?

    schrieb jan am

  • #63

    Ups - man sollte nicht Freitagnachmittags nach einer langen und anstrengenden Schulwoche Tips geben, die am Ziel vorbeirauschen. Nun denn - ein zweiter Versuch. Dieses Projekt (http://lernwolke.de/2010/03/11/lehrer-workflow-die-papierfreie-schultasche/) scheint mir einige interessante Ansätze zu beherbergen. Aber als Nicht-MACker kann ich das schlecht einschätzen. Ansonsten scheint wohl kein Weg an Teacher Tool und damit dem IPhone (aber bitte nicht G4!) vorbeizugehen.

    schrieb CWA am

  • #64

    Nachdem ich kein iphone habe suche ich immer noch nach etwas, das auf dem Macbook läuft…

    schrieb Stefan am

  • #65

    @Stefan

    Ich hoffe, du hast inzwischen das App “Teacher Tool” für dich, dein IPhone und die Arbeit entdeckt ...

    schrieb CWA am

  • #66

    Hallo, erstmal vielen Dank für die vielen Tipps. Suche aber leider auch was für den Mac. Teacher Tool ist ja leider nur das iphone. Kennt jemand zufällig was fürn Mac?

    Vielen Dank

    Rob

    schrieb Rob am

  • #67

    “Gibt es denn bis jetzt schon etwas, was gut auf dem Mac funktioniert und erschwinglich ist?”

    Hat sich in dieser Sache etwas getan?
    Bin noch nicht fündig geworden.

    schrieb Stefan am

  • #68

    Ich bin auf der Suche nach einem Noten- und Schülerverwaltungsprogramm, das sowohl mit einem Smartphone als auch mit dem PC zu bedienen ist.
    Allerdings brauche ich ein Programm, bei dem man bestimmte Schülergruppen mit dem klassischen Notensystem (1-6) bewerten kann und andere Schülergruppen mit A- und B-Noten (Gesamtschulnoten).
    Es sollte nicht nur auf iPhones laufen. Hat jemand einen Tipp für mich? Danke!

    schrieb Christine am

  • #69

    @testsuite: Das Programm imponiert mir, allerdings erscheint es mir nicht aktzeptabel alle Noten, Namen, Daten online zu verwalten.

    @all: Gibt es wirklich niemanden der Erfahrungen mit Symbian- basierter Notenverwaltung hat? Ich habe ein Nokia N97 mini und google mir gerade die Finger wund. Vielleicht suche ich ja nur falsch????

    schrieb AB am

  • #70

    obiges Zitat aus 2005:

    “Bei all diesen Vorstellungen habe ich leider keine
    einzige Software gesehen, die unter Linux läuft.”
    ——
    Das ist im Jahr 2010 immer noch so… :-(

    Schade.

    schrieb Thorsten am

  • #71

    Habe gerade NBox mit Wine unter ubuntu 9.10 installiert. Außer, dass die Hilfe nicht mehr ohne Fehlermeldung zu geht, konnte ich noch keine Haken finden. Mal sehen ob das so bleibt.

    schrieb Christian Wurm am

  • #72

    Die testsuite (http://www.testsuite.de) geht weit über eine reine Zensurenverwaltung hinaus. Die Qualität der erteilten Noten wird bereits beim Erstellen von Tests und bei der gehirngerechten Bewertung entscheidend verbessert ...

    Das Programm ist wirklich praktisch und gut durchdacht :-)

    schrieb Notenverwaltung, Klausuren erstellen und bewerten am

  • #73

    Ich Verstehe nicht wie ich das NotenProgramm mir Runterlädt !!!! Kann mir das jemand Erklären ???

    schrieb maurice prior am

  • #74

    Gibt es denn bis jetzt schon etwas, was gut auf dem Mac funktioniert und erschwinglich ist?
    Mir scheint, ohne iPhone komme ich als Macianer noch nicht sehr weit, oder?
    Über (aktuelle) Hinweise freut sich,
    Stefan

    schrieb Stefan am

  • #75

    Darauf habe ich schon lange gewartet!
    TeacherTool ist ein geniales Programm für das iPhone. Benutze es erst seit einigen Tagen, bin total begeistert. Intuitiv benutzbar, aber auch sehr gute Einstellungsmöglichkeiten. Export zum Mac und PC soll noch kommen.

    Dank an den Programmierer

    Michael Helling

    schrieb Michael Helling am

  • #76

    Für iPhone und IPod Touch entwickle ich gerade ein Noten-/Schülerverwaltungsprogramm namens TeacherTool. Schaut mal vorbei…: http://www.teachertool.de

    schrieb Udo Hilwerling am

  • #77

    hallo zusammen,

    habe ein nokia n 78 multi-media handy. auf diesem handy lässt sich quick-office installieren.

    ich möchte das handy und meinen pc zur notenwerwaltung etc. einsetzen.

    kann mir jemand empfehlungen zur notenverwaltung etc. und nützlichen softwareprodukten/anwendungen geben?

    danke schön, rolf

    schrieb rolf am

  • #78

    Hallo!
    Ein weiterer Tipp für den Palm, von einem Kollegen entdeckt: http:://www.loipenfuchs.de
    Extrem umfangreiches Programm, mit dem man eigentlich alles machen kann; man muss sich aber schon einarbeiten, außerdem fehlt eine Desktopanwendung für PC oder Mac.
    Eine Frage: Ich suche nach einem Vorwand, mir ein iPhone oder einen iPod touch zu kaufen ;-) Gibt es für diese Geräte mittlerweile ein Notenverwaltungsprogramm?
    Danke
    Matthias

    schrieb Matthias Falkenberg am

  • #79

    :exclaim: Tolles Programm: einsPlus - ich nutze es seit 3 Jahren. Vorteile:  Einstellungen vielfältig, mit E-mail-Kontakt zu den Eltern (bei Probearbeiten werden die Ergebnisse detailliert an die Eltern geschickt). Preis 27,50€. Auch für Pocket - PC und Palm. Ich kann das Programm nur empfehlen, allerdings braucht man etwas länger zum Einarbeiten wie z. B. bei der Notenbox. http://www.lsusoft.de

    schrieb Herbert am

  • #80

    Ich habe dies hier entdeckt. Das scheint mir eine gelungene Kombination aus Notenprogramm UND Zeugnisprogramm zu sein.
    Die Noten werden fertig berechnet und zum Halbjahr per Mausklick in das Zeugnisprogramm übernommen. Werd ich mir bei Gelegenheit mal genauer anschauen.
    Gruß Fritz

    http://www.teachers-little-helper.de

    schrieb Fritz Deutinger am

  • #81

    Ich kann die Notenverwaltung des SintraNet-Lehrstoffmanagers sehr empfehlen. Die Bedienung ist einfach. Die Notenberechnung lässt sich leicht an die jeweiligen Anforderungen anpassen.
    Seit der Version 2.7 ist neben der eigentlichen “Notenverwaltung” auch die Auswertung von Leistungskontrollen/Klausuren inklusive Notenübernahme integriert. Auf diese Funktionalität möchte ich nicht mehr verzichten.
    Infos unter http://www.lehrstoffmanager.de .

    Noch eine Anmerkung: Der SintraNet-Lehrstoffmanager ist kein reines “Notenverwaltungsprogramm” sondern er beinhaltet auch noch weitere für Lehrer nützliche Programmbausteine (u.a. Lehrstoffplanung, Multiple-Choice-Test Generator), die je nach Bedarf individuell zusammengestellt werden können.

    schrieb Petra am

  • #82

    Teacher’s Desktop 2008 ist modern, bedienerfreundlich und berechnet die Noten genauso wie ich es möchte.
    Es läuft auf Windows mit Synchronisation für Pocket PCs.

    Details unter http://www.teachers-desktop.com

    schrieb Klaus am

  • #83

    Ich kann LehrerOffice aus der Schweiz empfehlen:
    http://www.lehreroffice.ch

    schrieb Peter am

  • #84

    Arbeite seit Beginn dieses Schuljahres mit PRIME LINE NOTEBOOK 6.5 auf dem PC und der Pocketversion PRIME LINE Pocket (zusammen 72 €).
    Das Programm lässt sich sehr leicht an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen (Festlegen von Notenkategorien, unterschiedliche Wichtung von Teilnoten, unterschiedliche Notenskalen), ist sehr übersichtlich; der Datenabgleich mit dem Pocket-PC funktioniert hervorragend.
    Integration von Outlook, Word und Excel ist vorhanden.
    Sitzpläne mit Fotos sind möglich, u.s.w.
    Super Funktionalität, ist wirklich alles dran.
    Hotline reagiert bei Nachfragen umgehend.
    Bin restlos begeistert.

    schrieb Gerhard am

  • #85

    Arbeite mit der Notenbox von awin.de und darf dies jedem empfehlen.
    Funktionalität, Preis und Kundenservice sind Klasse!

    schrieb Matheheini am

  • #86

    Ich arbeite schon länger mit dem Programm “Klassendatei 2001” und bin zufrieden.
    http://www.klassendatei.de

    schrieb Herr Lämpel am

  • #87

    Hallo!
    Ich kann euch Flexipad empfehlen! Es gibt auch eine VErsion für Pocket PC und Palm.
    http://palm.itpro.at/artikel.php3?id=4&t=text2&lang=1
    lg

    schrieb schwandl am

  • #88

    Hi Pascal,
    wenn du kein Ragtime 5.6 hast, dann bekommt man es noch unter
    (http://download.freenet.de/archiv_r/ragtime_7994.html),
    dann hast du dir die 99€ gespart.

    schrieb kathrin am

  • #89

    Hallo Kathrin.
    Unter den Systemanforderungen auf folgender Seite (http://www.medienwerkstatt-online.de/products/rt_lehrer_cd/rt_lehrer_cd.html#Anchor-bestellinfo) steht, dass der “Besteller” eine Einzelplatzlizenz von Ragtime 5 oder 6 braucht. Klickt man auf den link, landet man auf der Ragtime 6 Seite und das kostet 99 EUR. Wären also zusammen 150 EUR (oder aber du hast recht und ich bin völlig durch den Wind!)

    schrieb pascal am

  • #90

    Hi Pascal,
    die 99€ sind doch für die Schullizenz denke ich. Wenn du das Programm nur bei dir auf dem Rechner laufen lassen willst reicht denke ich die für 49€, oder nicht?
    Falls du die für 49€ doch kaufst und noch 2 weitere findest (geht ja auch auf windows) wäre ich beim bestellen auch dabei, dann wird’s günstiger.

    schrieb kathrin am

  • #91

    Das bezahlbar nehme ich zurück: Das Lehreroffice kostet wohl nur 49 EUR, leider benötigt man aber schon eine Lizenz von Ragtime, die 99 EUR kostet (wenn ich das nicht falsch verstanden habe…). Shade!

    schrieb pascal am

  • #92

    Hallo Kathrin!
    Vielen Dank für deine Antwort. Habe mir die Links mal angesehen: Bei Hero ist man leider ziemlich festgelegt: schriftlich 2x, mündlich 1x. Also Faktor müsste man mehr einstellen können. Ragtime ist aber interessant, und durchaus bezahlbar… Falls ich es bestelle werde ich von meinen Erfahrungen berichten. Viel Glück im Ref!!!

    schrieb pascal am

  • #93

    Hi Pascal,
    ich fang grad mit dem Referendariat an und hab mich mal umgeschaut was es in der Ruchtung für Mac OS X so gibt. Folgendes habe ich gefunden, leider habe ich noch keine Erfahrung damit,  aber vielleicht hilft’s dir weiter.

    http://www.wmsoftware.de/shareware/index.html

    http://www.medienwerkstatt-online.de/products/rt_lehrer_cd/rt_lehrer_cd.html

    schrieb kathrin am

  • #94

    Ich suche nun schon relativ lange. Hat jemand einen Tipp für das Mac OS X Betriebsystem? Muss ja gar nicht kostenlos sein, aber ich finde keine passende Software…
    Vielen Dank!

    schrieb pascal am

  • #95

    Den bewährten NotenAssistenten gibt es nun als Freeware. Zwar etwas betagt, aber trotzdem revolutionär einfach zu bedienen, für Einsteiger bestens geeignet!

    http://www.notenassistent.de

    schrieb Dorothee am

  • #96

    ... arbeite jetzt mit “schooldoc”
    fuer den Palm. läuft auch auf älteren Geräten sehr schnell und stabil. In der Handhabung sehr gut !
    Sehr gute und schnelle Hilfe vom Autor.
    Hat Listen und Formularansicht, Kommentare individuell einstellbar, Tagebuch, verschiedenste Kontrollmoeglichkeiten, geringe Hardwareanforderung! Super-praxistauglich! Ein Programm fuer schnelle Ergebnisse und gute Uebersicht.

    http://www.schooldoc.de

    schrieb H. Gasperl am

  • #97

    Ich habe auch sehr lange auf das Update der Notenbox gewartet, aber ich muss sagen das es sich gelohnt hat. Die neue Version ist einfach super. Man hat sehr viele Möglichkeiten kombiniert mit einer sehr leicht zu bedienenden Oberfläche. Und diese Kombination findet man sonst bei keinem anderen Notenverwaltungsprogramm.

    schrieb Cornelia Schneider am

  • #98

    Ich persönlich habe jetzt vier Jahre mit der Notenbox gearbeitet, bin jedoch durch die schleppende Update-Politik des Herstellers zu Schulfix ( http://www.schulfix.de ) gewechselt. Fazit: mehr Möglichkeiten (u.a. eine funktionierende PocketPC-Version) und ein Programmautor, der so gut wie jeden Wunsch umgehend einbaut (natürlich nur, sofern technisch machbar).

    schrieb Hannes am

  • #99

    Unseres Wissens nach gibt es kein professionelles Notenverwaltungsprogramm für Linux. Bei mittleren Kenntnissen in der Bedienung eines Tabellenkalkulationsprogramm s ist u.E. die Arbeit mit einer Tabellenkalkulation/Textverarbeitungsprogramm (z.B. Excel/Word) vorzuziehen.

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #100

    Bei all diesen Vorstellungen habe ich leider keine
    einzige Software gesehen, die unter Linux läuft.

    schrieb Anton Pröls am

  • #101

    Die NotenBox ist klasse. Ich teste im Moment die Beta-Version für Windows und Palm.

    schrieb Frank Müller am

  • #102

    Ich arbeite mit der Notenbox in diesem Schuljahr zum ersten Mal und bin total begeistert!!!
    Nun bin ich stolze Besitzerin eines PalmTungsten und hätt so gern eine Version der Notenbox , die ich auch via Palm quasi direkt am “Ort des Geshehens” nutzen kann, ohne weiterhin mit den lästigen Listen….. Eintrage… Nachtragen etc. hantieren zu müssen!!!
    WANN kommt diese Version???

    schrieb Margarete Süß am

  • #103

    Unter www.plnb.net gibt es Prime Line Notebook. Ein elektronisches Notenbuch inkl. Zeugnisdruck für alle Schulformen. Auf Wunsch auch als Server Variante für die gesamte Schule.

    schrieb Prime Line Notebook am

  • #104

    Eine relativ neue Software ist “Lehrer-Noten-Kalender” von http://www.l-n-k.de
    Bitte Weitersagen: Über .(JavaScript must be enabled to view this email address) gibt es 10 Prozent Rabatt.

    schrieb Stefan Drost am

  • #105

    Hier fehlt auf jeden Fall noch TinyRedBook ( www.tinyredbook.de ), das es für Palm und Windows gibt und das sich allgemeiner Beliebtheit erfreut.

    schrieb Maria am

  • #106

    Mit dem Programm Notenbox arbeite ich jetzt seit etwa anderthalb Jahren und bin sehr gut damit zufrieden. Die kostenlose Probeversion ist für den Praxistest bestens geeignet, besonders attraktiv ist die Möglichkeit, Etiketten mit Zwischennoten auszudrucken und unter die Klassenarbeit zu kleben, so dass jeder Schüler nach jeder Klassenarbeit weiß, wo er steht. Das verhindert böse Überraschungen am Ende des Halbjahres.

    schrieb JWG am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.8097 Sekunden bei 101 MySQL-Queries. 322 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |