🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Anzeige

Demonstration

Schülerstreik in 40 Städten 12.11.2008, 20:17

In einer bundesweiten Aktion haben am heutigen Mittwoch (12.11.2008) mehrere zehntausend SchülerInnen für mehr Bildungsqualität demonstriert.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Themen waren dabei Lehrermangel (bzw. Klassengröße), Schulzeitverkürzung, schlechte Ausstattung an Schulen und die Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems. Allein in Hamburg gingen 6000 SchülerInnen auf die Straße.

Die größten Veranstaltungen gibt es in Hamburg und Berlin. Weil der Streik während der Schulzeit stattfindet, müssen die Schüler mit Konsequenzen rechnen.

welt.de 12.11.2008: Tausende Schüler schwänzen und demonstrieren

Die GEW hingegen begrüßt den Streik ausdrücklich, bekommt die Lehrergewerkschaft doch durch dieses kleine Fanal unerwartete Unterstützung aus den Reihen der SchülerInnen. Deshalb spricht sich die GEW dafür aus, keine Strafen für die am Streik beteiligten SchülerInnen zu verhängen.

„Schülerinnen und Schüler brauchen – ebenso wie die Lehrkräfte – gute Schulen und gute Lernbedingungen. Nur so können Bildungsprozesse gelingen”, erklärte GEW-Schulexpertin Marianne Demmer.

Demmer appellierte an Bildungsministerien und Schulleitungen, keine Strafen gegen die protestierenden Schüler zu verhängen. „Wenn wir die jungen Menschen in den Schulen zur Partizipation in einer starken Demokratie ermutigen, dürfen wir nicht den Knüppel aus dem Sack holen, wenn die Schülerinnen und Schüler demokratische Grundrechte ausüben“, so die GEW-Sprecherin.

GEW - Pressemeldung 12.11.2008: Schüler streiken für bessere Bildung

Anzeige

Newsletter

14379 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Schülerstreik in 40 Städten".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.
Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.4789 Sekunden bei 107 MySQL-Queries. 175 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |