Übersicht

Weblogs im Unterricht 01.04.2006, 23:39

Eine ganz gute einführende Übersicht über Einsatzmöglichkeiten von Weblogs im Unterricht bei mediamanual.at (Plattform des österreichischen Bildungsministeriums).

Anzeige

Weblogs - auch Blogs genannt - haben für den Einsatz im Unterricht einen gewaltigen Vorteil: Sie sind - bei entsprechenden Einstellungen - ultrademokratisch: Jeder kann posten und Posts der anderen kommentieren. Dieser Exzess asynchroner Diskussion kann u.U. schulischen Unterricht fruchtbar bereichern (wir berichteten über die Elefantenklasse und Herr Raus Blog seines Leistungskurses Deutsch).

Dennoch sollte man bei aller Begeisterung nicht vergessen, dass Blogs nichts weiter sind als ein Medium, dessen Einsatz sich stets nach pädagogischen und didaktischen Intentionen zu richten hat.

Das “Weblog-Manual” (PDF) (13 Seiten) gibt eine grundlegende Einführung> in die medienpädagogische Arbeit mit Weblogs:

Inhaltsverzeichnis des “Weblog-Manual”

  1. Was sind Weblogs
  2. Wozu kann man Blogs verwenden und was können sie?
  3. Wie kommt man zu einem Weblog – Blogprovider oder Hosts
  4. Blogbeispiele
  5. Möglichkeiten von Weblogs
  6. Praxisbeispiele
  7. Sicherheitsaspekte
  8. Kleines Blog-Glossar
  9. Einige Blogs und Webseiten über und zu Bildung und Lernen
  10. Literatur und Online-Quellen

Besprechung

Das Skript richtet sich vor allem an Personen, die wenig Erfahrung mit Blogs haben; die zahlreichen Linkverweise sind hervorragend und damit auch für Fortgeschrittene empfehlenswert. Leider werden im ganzen Skript keine Probleme angesprochen, die sich in der Praxis ergeben können, z.B.:

  • Nach anfänglicher Begeisterung für das Bloggen sackt die Motivation der SchülerInnen gerne ab, wenn kein konsequentes didaktisches Konzept vorliegt, und das Blog verwandelt sich in einen Friedhof)
  • Es wird eifrig gebloggt und kommentiert - Lerneffekt tritt aber kaum einer ein. Vor lauter Blogginghype bemerkt man es gar nicht.

Inspirativ ist das Kapitel 5b: “Einsatzmöglichkeiten für Schule, Lernen und Unterricht” (“Weblog-Manual” (PDF), S. 3f): Hier wird eine Liste interessanter unterrichtlicher Funktionen von Weblogs genannt: Verwendung als "Notizbuch" oder "Surftagebuch", Ideensammlung, Diskussion aktueller politischer/gesellschaftlicher Ereignisse, Dokumentation schulischer Aktivitäten (Klassenfahrten etc.), Präsentation von Projektarbeiten, Portfolio (Lernfortschritt!) - und natürlich für den Deutschunterricht:

  • Durch Schreiben von Geschichten, Gedichten, Berichten und Reportagen wird die sprachliche Ausdrucksfähigkeit entwickelt. Parallel läuft eine therapeutische Funktion, weil Erfahrungen, Erlebtes und Gefühle reflektiert werden. Durch die Kommentar- und Feedbackfunktion, d. h. durch Reaktionen von anderen auf den Text kommt es zur Auseinandersetzung über Inhalt und Form. [...]

Anzeige