🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Anzeige

Übersicht

Weblogs im Unterricht 01.04.2006, 23:39

Eine ganz gute einführende Übersicht über Einsatzmöglichkeiten von Weblogs im Unterricht bei mediamanual.at (Plattform des österreichischen Bildungsministeriums).

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Weblogs - auch Blogs genannt - haben für den Einsatz im Unterricht einen gewaltigen Vorteil: Sie sind - bei entsprechenden Einstellungen - ultrademokratisch: Jeder kann posten und Posts der anderen kommentieren. Dieser Exzess asynchroner Diskussion kann u.U. schulischen Unterricht fruchtbar bereichern (wir berichteten über die Elefantenklasse und Herr Raus Blog seines Leistungskurses Deutsch).

Dennoch sollte man bei aller Begeisterung nicht vergessen, dass Blogs nichts weiter sind als ein Medium, dessen Einsatz sich stets nach pädagogischen und didaktischen Intentionen zu richten hat.

Das “Weblog-Manual” (PDF) (13 Seiten) gibt eine grundlegende Einführung> in die medienpädagogische Arbeit mit Weblogs:

Inhaltsverzeichnis des “Weblog-Manual”

  1. Was sind Weblogs
  2. Wozu kann man Blogs verwenden und was können sie?
  3. Wie kommt man zu einem Weblog – Blogprovider oder Hosts
  4. Blogbeispiele
  5. Möglichkeiten von Weblogs
  6. Praxisbeispiele
  7. Sicherheitsaspekte
  8. Kleines Blog-Glossar
  9. Einige Blogs und Webseiten über und zu Bildung und Lernen
  10. Literatur und Online-Quellen

Besprechung

Das Skript richtet sich vor allem an Personen, die wenig Erfahrung mit Blogs haben; die zahlreichen Linkverweise sind hervorragend und damit auch für Fortgeschrittene empfehlenswert. Leider werden im ganzen Skript keine Probleme angesprochen, die sich in der Praxis ergeben können, z.B.:

  • Nach anfänglicher Begeisterung für das Bloggen sackt die Motivation der SchülerInnen gerne ab, wenn kein konsequentes didaktisches Konzept vorliegt, und das Blog verwandelt sich in einen Friedhof)
  • Es wird eifrig gebloggt und kommentiert - Lerneffekt tritt aber kaum einer ein. Vor lauter Blogginghype bemerkt man es gar nicht.

Inspirativ ist das Kapitel 5b: “Einsatzmöglichkeiten für Schule, Lernen und Unterricht” (“Weblog-Manual” (PDF), S. 3f): Hier wird eine Liste interessanter unterrichtlicher Funktionen von Weblogs genannt: Verwendung als "Notizbuch" oder "Surftagebuch", Ideensammlung, Diskussion aktueller politischer/gesellschaftlicher Ereignisse, Dokumentation schulischer Aktivitäten (Klassenfahrten etc.), Präsentation von Projektarbeiten, Portfolio (Lernfortschritt!) - und natürlich für den Deutschunterricht:

  • Durch Schreiben von Geschichten, Gedichten, Berichten und Reportagen wird die sprachliche Ausdrucksfähigkeit entwickelt. Parallel läuft eine therapeutische Funktion, weil Erfahrungen, Erlebtes und Gefühle reflektiert werden. Durch die Kommentar- und Feedbackfunktion, d. h. durch Reaktionen von anderen auf den Text kommt es zur Auseinandersetzung über Inhalt und Form. [...]

Anzeige

Newsletter

14379 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Weblogs im Unterricht".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

2

Zum Artikel "Weblogs im Unterricht".

  • #1

    Ich bin Lehramtsstudent und teste im Rahmen eines Praktikums den Einsatz von Weblogs praktisch mit zwei 10. Klassen einer Realschule. Dazu habe ich ein eigenes Weblogsystem angelegt. Falls interessierte Leser dieses Artikels gerne die bloggenden Schüler und ihre Blogs im Netz sehen wollen, dann schauen Sie doch einmal auf meiner Webseite http://www.nethattan.de oder http://www.netscience.de vorbei.
    Falls Sie mein System natürlich kostenfrei selber einmal mit ihrer Klasse testen wollen schicken Sie mir gerne eine E-Mail. Wie schon gesagt kann ich Ihnen noch nicht mit Langzeiterfahrungen dienen, bin aber gerade deswegen an Erfahrungen anderer Kollegen mit Weblogs im Unterricht interessiert.
    Schon der Anfang meines gerade gestarteten “Blogunterricht” Projektes mit den Schülern war sehr interessant.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sven Dietz
    Flensburg

    schrieb Sven Dietz am

  • #2

    Vielen Dank für die umfassende Besprechung des Weblog-Manuals. Ihre kritischen Hinweise (Probleme weden nicht angesprochen) finde ich zutreffend und hilfreich. Sie werden im Update, das ich eben fertig gestellt habe und das hoffentlich in wenigen Wochen online steht berücksichtigt!

    i.f. reichmayr, verfasserin des weblogmanuals :-)

    schrieb i.f. reichmayr am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.5568 Sekunden bei 107 MySQL-Queries. 193 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |