Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Wortarten

Wortarten - Online-Übungen 04.01.2006, 23:24

Wortarten-Fisch
Bild: Screenshot von interdeutsch.de

Die Bestimmung von Wortarten kann mit dieser Website online geübt werden; ein Fisch hat verschiedene Wörter auf den Flossen stehen, je nach Wortart müssen die Flossen mit einer bestimmten Farbe ausgemalt werden. Es gibt drei verschiedene Schwierigkeitsstufen ("Anfänger", "mittleres Niveau", "Fortgeschrittene").

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Drei verschiedene Bilder müssen mithilfe eines Pinsels und verschiedenen Farbtöpfen eingefärbt werden. Das jeweilige Bild ist in verschiedene Bereiche (=Wortarten) aufgeteilt, zu denen die zugehörige Farbe gefunden werden muss.

Die Übung ist nett gemacht und motivierend; gerade für Anfänger/innen wäre es jedoch vorteilhaft, wenn bei falschem Ausfüllen sofort eine Rückmeldung käme.

Die Bezeichnung der drei Schwierigkeitsgrade (leicht, mittel, schwer) sind zutreffend; die Übung ist SchülerInnen und Eltern insgesamt sehr zu empfehlen, auch wenn noch kleinere Schwächen zu erkennen sind (sehr undifferenziertes Feedback; welche Wortart ist “gebraucht” - ein flektiertes Verb oder ein Adjektiv?). Die "schwere" Variante ist wirklich nicht ohne, für die Sekundarstufe I dürfte es die "leichte" Version definitiv tun.

Klicken Sie aufs Bild, um zur Übung: Bestimmung von Wortarten zu kommen.

An ein, zwei Stellen hakt die Übung noch, wie man unten in den Kommentaren sieht: Wenn der gesamte Fisch ausgemalt ist und man auf "überprüfen" klickt, kommt der etwas unspezifische Hinweis, dass noch nicht alles vollständig sei (auch wenn er vollständig ausgemalt ist); dann werden einige Felder weiß und man muss diese (weil sie falsch waren) erneut bemalen.

Eine andere Person (dem Namen nach ein Mitbetreiber der Website, die den Fisch anbietet?!) weist im Kommentar darauf hin:

Diese Übung stammt aus einer Website für “Deutsch als Fremdsprache”. Die zugrunde liegende Grammatik unterscheidet sich in einigen Punkten von der klassischen Schulgrammatik. Die “Fehler” sind also keine.

Anzeige

Newsletter

14189 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Wortarten - Online-Übungen".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

46

Zum Artikel "Wortarten - Online-Übungen".

  • #1

    Hallüüüü  jaaa is ein bischen komisch aber najamacht spaß und so alles sieht komisch aus

    schrieb AnuEmoCookie oder so ^^ am

  • #2

    alter ist das geil

    schrieb max am

  • #3

    Ein Fehler ist zum Beispiel, dass ,,unser’’ oder ,,mein’’ Possesivpronomen sind.

    schrieb Laura am

  • #4

    eine super spiel für kinder zu wortarten zu lernen:)

    schrieb elisa-racky am

  • #5

    Diese Aufgabe ist vollkommen inakzeptabel. Seit wann kann man Wortarten nur anhand des Wortes erkennen? Dies entscheidet sich doch erst in der Verwendung des Satzes. Ich möchte nur mal folgendes Beispiel geben: 1. “Während er frühstückte, hörte er Radio.” 2. “Während des Frühstücks hörte er Radio.”
    Im ersten Fall ist “während” eine Konjunktion, wohingegen es im zweiten Fall eine Präposition ist.
    Ebenfalls verhält es sich ähnlich mit “damit”, was sowohl als Konjunktion als auch als Adverb möglich ist. Ganz zu schweigen von “um”, das sowohl Präposition, Konjunktion als auch Adverb sein kann.
    Es lassen sich in dieser Aufgabe noch wesentlich mehr Wörter finden, die einzeln gar keiner Wortart zugeordnet werden können. Daher eine Empfehlung an alle Schüler und Lehrer: Bitte nutzt diese Aufgabe NICHT! Sie führt zu mehr Problemen, als dass man wirklich etwas lernt.
    Als Tipp daher: http://www.grammatiktraining.de/uebungenfuerschueler/wortartenmc.html
    Auf dieser Seite werden Beispielsätze mit unterstrichenen Wörtern vorgegeben, sodass man sich sicher sein kann die richtige Wortart zu finden.

    schrieb Nine am

  • #6

    Ich kann mir nicht helfen: Einer von uns hat wenig Ahnung von Adjektiven und Adverbien… Seit wann ist “viel” oder “mehr” (nicht deklinierbar!) ein Adjektiv?

    schrieb daflerin am

  • #7

    Hallo ;-)
    Ich finde das mit den Wortarten ja ganz lustig,nur alle aufgaben sind sehr leicht.Es sollte mehr Übungen geben,die schwerer sind.Sonst ist die Seite weiter zu empfehlen.Ich gehe in die 5 Klasse Gjmnasium und dafür sind die Übungen wie schon erwänht zu leicht.

    schrieb mary am

  • #8

    Alles perfekt!

    schrieb 007 am

  • #9

    Ich hätte gern mal gewusst, ob die Fehler in den Aufgaben jetzt korrigiert sind, d.h. ob man die Seite uneingeschränkt weiterempfehlen kann…?

    schrieb jawerweiß am

  • #10

    Hallo…ich hab mir die Kommentare durchgelesen. Stimmt das wirklich, dass diese Übungen nicht fehlerfrei sind? Da zweifelt man daran, weil man ja wissen möchte, ob man es richtig machen, aber wenn die Übungen nicht fehlerfrei sind, bringt mich das nicht weiter.

    schrieb Weiß Nicht. am

  • #11

    suuuuuuuuuuper echt ich habe das ganze richtig :)

    schrieb geheim am

  • #12

    Ich finde diese Seite echt SUPER!!!!!!!!!!!!!! :-)

    schrieb Lena am

  • #13

    ich finde es gut bin selbst schülerin und man kann viel dabei lernen !

    schrieb hahah am

  • #14

    Wo hat es hier Fehler?

    Ich habe den Fisch ausgefüllt,aber er meinte er wäre nicht vollständig -.- 🐛

    schrieb PaTrIcIa am

  • #15

    hi die saite ist voool der hamma
    echt ich lerne jeden tag dass ist voll gail echt

    schrieb netlog am

  • #16

    Naja… der Fisch ist eigentlich ganz gut, aber er ist nicht das, was ich gesucht habe. Weiß sonst vielleicht noch jemand eine gute Seite zum Üben? Habe morgen, dem 13.1.09 SA.

    PS.: Habe hier oben meine Website nicht eintragen können (zumindest nicht mit der Wii)
    http://www.chichi95.npage.de

    schrieb Stefan am

  • #17

    :coolsmile:  das stimmt der fisch ist komisch aber es macht viel spaß damit zu machen :roll:

    schrieb Annika am

  • #18

    :gulp:
    das ist super ich lerne dabei sehr sehr viel!!!

    der fisch ist etwas komisch wie ich finde…..naja

    schrieb luisa saslusa am

  • #19

    Ich fand es zu einfach aber für Anfänger war es ganz in Ordnung!

    schrieb josy am

  • #20

    Die übung ist spitze da ich morgen einen deutsch jahrgangsstufentest in grammatik schreibe :-)  ❓  :gulp:

    schrieb Davi am

  • #21

    Ich schreib Mittwoch eine Arbeit, ich weiß nicht was “für, nicht und zur” für Wortarten sind!

    Den Fisch finde ich gut, schade wegen der Pronomen, ist sonst wirklich gut.  :-)

    schrieb Hanni am

  • #22

    Kann mir jemand sagen was “für” für eine Wortart ist?

    schrieb Svenja am

  • #23

    Eigentlich find ich die Seite auch ganz gut, aber ich finds wirklich schade das es keine Pronomen gibt…  🐍  aber sonst isses gut!!! ;-P
    Ich schreib halt morgen ‘ne Arbeit un weiß nich wo ich üben soll!!
    larsq   :coolsmile:

    schrieb Wie war der noch mal... Ahh ... Lars! am

  • #24

    Die Übung is vull geil!!!!!!!!!!!! :lol:
    Aber i hab sie leider nit Fehlerfrei gehabt :roll:

    schrieb Schimmel13 am

  • #25

    Also die übung ist ja zimlich cool abba hallo :)
    ich bin in der 7. und muss “personen beschreibung ” lernen omg… voll shice ich finde keine übungen und naja….. kp

    die arbeit geht einfach daneben vermute ich mal naja gehe jetzt in die schule komme in einer stunde zurück mal gucken was ich schreibe :DDDDD

    schrieb pia am

  • #26

    Bis auf den Fisch finde ich die Übung richtig gut. Aber das bei der letzten Aufgabe - dem Fisch - die Wörter “mein” und “unser” als Artikel zu sehen sind, finde ich ziemlich blöd. In den Aufgaben davor gab es auch einen Farbtopf für die Pronomen. Das finde ich ziemlich verwirrend und wüsste nicht, wie ich meinen Schülern das erklären sollte.

    schrieb Christina am

  • #27

    Toll find ich sehr gut.
    Könnte man auch solche Matheaufgaben im gleichen Prinzip herstellen?
    Das wäre sehr schön.
    Wenn ihr noch andere Internetseiten kennt für Übungen
    wie diese SCHREIBEN!!! :-)  :)

    schrieb Nennen sie mich Gabi am

  • #28

    ähm ja is voll in ordnung die seite
    würd ich echt weiter empfehlen :)
    muhaha!!

    schrieb meine name... Ahmed am

  • #29

    So,Arbeit war der Reinfall.Wir sind eine B Kurs Klasse und hatten für die Grammatikarbeit nur 20 Minuten Zeit.Ob wir fertig waren oder nicht wir mussten alle abgeben.Tja, dumm gelaufen ich war nämlich nicht fertig.Weiß jemand wie viel Zeit erlaubt ist?
    Gruß D.

    schrieb Diana am

  • #30

    ach und gebraucht ist partizip präsens

    schrieb efinah am

  • #31

    es fehlen bei dem Fisch eindeutig die verschiedenen Pronomenformen, wie Possesivpronomen etc. Ich schreibe morgen Deutsch und verzweifle!

    schrieb efinah am

  • #32

    Hallo,
    finde die Seite toll.Würde nur gerne mal wissen was das Wort “nicht” und ” zur” für Wortarten sind.Kann mir das einer sagen?
    Viele Grüße

    schrieb Diana am

  • #33

    weiss = weiß ;-)

    schrieb Firlefonz am

  • #34

    Ah jetzt. Lesen macht klug. Die Meldung ist irreführend. Beim einem Klick auf “Überprüfen” werden falsche Felder wieder geweißt. Wenn alles stimmt, fällt auch die Überprüfung positiv aus. Blöd wenn man es nicht weiss. Ich bin z.b. über eine Suchmaschine hier gelandet und habe mich gewundert.

    schrieb Firlefonz am

  • #35

    Der Fehler, dass die Aufgabe nicht vollständig sei, existiert leider immer noch. Schade.

    schrieb Firlefonz am

  • #36

    um was für einen fisch handelt es sich? :gulp:

    schrieb sydneyb am

  • #37

    Das ist eine Lehrerspießerseite wie sie im Buche steht!

    schrieb Markus am

  • #38

    Wie unterscheidet sich bitte DaF-Grammtik von klassischer Schulgrammatik? Grammatik ist für mich Grammatik ;-)

    schrieb Stefan am

  • #39

    Diese Übung stammt aus einer Website für “Deutsch als Fremdsprache”. Die zugrunde liegende Grammatik unterscheidet sich in einigen Punkten von der klassischen Schulgrammatik. Die “Fehler” sind also keine.
    Im Übrigen wäre es aus diesem Grund auch angebracht, die Quelle der Übung korrekt anzugeben.
    MfG
    Interdeutsch

    schrieb Interdeutsch am

  • #40

    hallo allerseits

    der fehler (oben beu den anderen genannt)sollt behoben werden ist seher nervig

    martina 😡  ;-P

    schrieb martina 13 am

  • #41

    Ja, das ist etwas suboptimal gelöst; wenn man den Fisch vollgemalt hat und es ist noch irgendwo ein Fehler, kommt die Meldung, dass noch nicht alles vollständig sei. Die entsprechenden Felder müssen dann erneut bemalt werden.

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #42

    Hallo,

    toll die Übungen mit den Wortarten, aber leider hat es nicht funktioniert. Ich habe den Fisch vollständig bunt “gepinselt” und auf “Überprüfung” geklickt. Dann kam leider der Hinweis, dass noch nicht alles vollständig ist. Waren die dann auftauchenden weißen Felder im Fisch die Fehler?

    schrieb Madivaru am

  • #43

    wo sind da fehler? hab noch keinen entdeckt, außer den im artikel angesprochenen verwechslungsmöglichkeiten.

    schrieb schulzi am

  • #44

    Wenn schon solche Übungen, dann bitte fehlerfrei! 😠

    schrieb Stefanie Braun am

  • #45

    Ich finde sie gut, man kann die Internetadresse den Schülerinnen und Schülern mitteilen, dann haben sie zuhause etwas zum Üben.

    schrieb Deutschlehrerin am

  • #46

    Eine unterhaltsame Übung, aber aber ... nicht fehlerfrei.

    schrieb Helmut Hoffmann am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1682 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.2287 Sekunden bei 77 MySQL-Queries. 310 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |