Rechner: Klassen UND KURSE für Wechselunterricht optimal aufteilen

Erzeugt am

Mit diesem Rechner können Sie ganze Klassen- oder Kursstufen, im Extremfall sogar eine ganze Schule in Unterrichtsgruppen aufteilen, und zwar so, dass es möglichst wenig gruppenübergreifende soziale Kontakte (und damit: weniger Infektionsrisiken) gibt. Das ist insbesondere für Wechselunterricht / Hybridunterricht interessant.

Im Gegensatz zu dem einfacheren Rechner: Klasse für Wechselunterricht optimal aufteilen, der sich bspw. für die Grundschule gut eignet, können Sie hier auch Kurssysteme (z. B. Fremdsprachen, Sport, Religion/Ethik) berücksichtigen, ebenso außerunterrichtliche Zusammenhänge (z. B. Schulbus, Kantine, Geschwister aus verschiedenen Klassen(-stufen)).

Da die Eingaben u.U. sehr umfangreich sind, sollten Sie sich vor ernsthafter Benutzung die weiteren Erklärungen und Tipps zur Verwendung auf der Info-Seite zum Wechselunterricht-Rechner ansehen.

(1) Klassen- und Kursdaten eingeben

Geben Sie hier alle Schüler/innen ein, danach ihre Klasse und die besuchten Kurse. Format: Name: Klasse, Kurs1, Kurs2 … [Daten werden NICHT gespeichert]

Leerzeichen und Punkte sind erlaubt (z. B. »Heinrich B.«). Vom System werden : und , als Trennzeichen interpretiert.

Liste der Schüler/innen mit Klasse und Kursen

(2) Schüler/innen und ihre Freizeitkontakte eingeben

Für jede Schüler/in der Klasse eine Zeile im Format Name: Freund1, Freund2, Freund3 … [Daten werden NICHT gespeichert]

Liste der Schüler/innen und ihrer Freizeitkontakte:

Gruppe A

Gruppe B

Dieses Ergebnis bildet eine mathematische Optimierung ab, wie auf der Info-Seite: Gruppeneinteilung für Wechselunterricht/Hybridunterricht beschrieben. Wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit des Ergebnisses. Außerdem ist die Berechnung nicht als epidemiologische Beratung zu verstehen. Bitte rechnen Sie die Ergebnisse selbst noch einmal nach, bevor Sie sie verwenden. Mehr dazu hier: Info-Seite: Gruppeneinteilung für Wechselunterricht/Hybridunterricht