Punkte-Noten-Rechner (mit Knick)

Mit diesem Rechner können Sie einen "Knick" in Ihren Notenschlüssel einbauen (z.B. die "Vier" verschieben). Ihr Schlüssel wird in Echtzeit im Diagramm gezeigt.
Alternative: Rein linearer Notenschlüsselrechner

Schritt 1: Notenskala definieren
Schritt 2: Punkte-Noten-Schlüssel erstellen
Punkten (und mehr)
Punkten (und weniger)

 
Schritt 3: Erweiterte Einstellungen

* Die Berechnung erfolgt ohne Gewähr.

Einen Knick definieren zu können ist überaus sinnvoll, denn Sie können den Notenschlüssel dem Schwierigkeitsgrad Ihrer Klassenarbeit anpassen.

Eine detaillierte Erklärung zu notenphilosophischen Hintergründen und Einstellungstipps finden Sie hier: Infos zum Knick-Notenschlüsselrechner

Der Knickrechner setzt den Knick automatisch so, dass ein linearer Schlüssel generiert wird. Erst wenn Sie den Knick verändern, wird aus dem linearen Schlüssel ein Knickschlüssel. Alternative für lineare Notenschlüssel online: Rein linearer Notenschlüsselrechner

Sockel - In der Grundeinstellung wird bei 0 Punkten die schlechteste Note vergeben. Sie können aber auch "Sockel" einbauen: Der "Sockel" bezeichnet die Anzahl der Punkte, der vor der besten bzw. hinter der schlechtesten Note liegen. So könnten Sie beschließen, man auch dann die beste Note bekommen kann, wenn man nicht die maximale Punktzahl erzielt hat. Oder Sie können beschließen, dass man ab 10% der Maximalpunktzahl abwärts die schlechteste Note bekommt. Lesen Sie mehr hier (Abschnitt Punkte"-Noten-Rechner").

Verwendungen in 2017: 308094
letzte 24h: 65

1621 Einträge, 14667 Kommentare. Seite generiert in 0.4446 Sekunden bei 40 MySQL-Queries. 352 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 477 )