Deutschunterricht

Innere/äußere Handlung - Einführende Übung 02.10.2017, 18:45

Eine einfache Übung zur Einführung der Interpretationskategorie "innere/äußere Handlung" als Folie oder Kopiervorlage. In einem einfachen Text müssen die Stellen markiert werden, die innerer oder äußerer Handlung zuzuordnen sind. Niveau Sekundarstufe I/berufliche Schulen.

Erdnuss als Beispiel für innen und außen
Bild: pixabay/Couleur [CC0 (Public Domain)]
Anzeige
Originalbeitrag vom 12.01.2006, Ergänzung 02.10.2017

Ein wichtiger Bestandteil der Textinterpretation sind die Dimensionen “innere Handlung” und “äußere Handlung”. Nach einer lehrerzentrierten Einführung in die Thematik kann das Phänomen an leichten Texten geübt werden; als relativ einfach zeigt sich die Arbeit mit einer Tabelle (innere Handlung | äußere Handlung), da so auch Beziehungen zwischen den beiden Ebenen offensichtlich werden.

Sie finden hier eine Folie mit einem kurzen Text; außerdem den gleichen Text als Kopiervorlage zum Zerschneiden und Austeilen. Die Schüler/innen sollen markieren, was innerer und was äußerer Handlung zuzuordnen ist. Beispiel:

  • »… es war heiß.« - äußere Handlung
  • »… ich hatte Angst …« - innere Handlung

Der Text ist auf die Thematik zugeschnitten, innere und äußere Handlung sind (übertrieben) deutlich getrennt und erkennbar. Deshalb eignet er sich vor allem als Einstieg in der Sekundarstufe I oder als kurze zusammenfassende Übung für kompetente Klassen höherer Schulstufen (nach einer entsprechenden Unterrichtseinheit im Plenum Folie auflegen und besprechen).

Verwendungsmöglichkeiten:

  • Lehrer/in liest den Text vor. Schüler/innen notieren (evtl. in Tabelle) die Erzählschritte, geordnet nach innerer/äußerer Handlung.
  • Text an Wand werfen als Folie, mit Dokumentenkamera o.ä. (erste Seite der Vorlage). Schüler/innen kommen nach vorne und markieren mit zwei unterschiedlichen Farben innere/äußere Handlung.
  • Austeilen des Textes (zweite Seite der Vorlage). Bearbeitung in Partnerarbeit (Folie kann zur Überprüfung/Besprechung genutzt werden).

Man erwähne in stärkeren Klassen, dass eine kategorische Trennung niemals möglich ist; so kann »es war heiß« sich auf die objektiv messbare Temperatur beziehen (dann wäre »Das Thermometer zeigte 36 Grad Celsius.« eindeutiger), es kann aber auch die subjektive Wahrnehmung des Erzählers darstellen (der im Stadium totaler Nervosität sogar Minusgrade als »heiß« empfinden würde).

Folie/Kopiervorlage “innere/äußere Handlung” als pdf

Ausschnitt aus Arbeitsblatt/Folie »Innere/äußere Handlung - Übung«

 

Inhalt der Folie/Kopiervorlage “Innere und äußere Handlung”

Übung: Innere/äußere Handlung

Draußen schien die Sonne, und es war heiß. Ich schwitzte wie ein Verrückter. Trotzdem war mir innerlich kalt, denn ich hatte Angst vor dem Vorstellungsgespräch.

Als ich an dem großen Gebäude in der Hindenburgstraße ankam, war es bereits kurz vor 15 Uhr. Mein Herz schlug bis zum Halse. „Wenn er mich jetzt etwas Blödes fragt?“, dachte ich. Ich musste schlucken. Da kam ein Mann die Treppe herunter: “Guten Tag”, sagte er und lächelte.

Arbeitsauftrag:
Ordnet die einzelnen Sätze den Bereichen „innere Handlung“ oder „äußere Handlung“ zu!

Anzeige



neuerer Beitrag — Innere/äußere Handlung -… — älterer Beitrag

Einmal monatlich Neues vom Lehrerfreund

Seit fast 15 Jahren verschicken wir einen kostenlosen Newsletter. Das meinen unsere Leser/innen:
»Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.«

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wenn es Ihnen nicht gefällt: ein Klick zum Austragen.

15177 Empfänger/innen

Anzeigen
Beitrag empfehlen
  • facebook