🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Anzeige

Schuljahresbeginn

Kennenlernspiele 11.09.2005, 15:17

Drei Kennenlernspiele für Klassen, in denen sich die SchülerInnen noch nicht kennen.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Dieser Beitrag ist veraltet. Benutzen Sie diese Kennenlernspiele:
Die 5 besten Kennenlernspiele!

Diese Kennenlernspiele eignen sich für die Mittel- und Oberstufe.

1. Internationale Begrüßung

Ziel:
Auflockerung, Partnerfindung

Durchführung:
Zettel mit Begrüßungsformen (s.u.) doppelt ausdrucken, zerschneiden (dass also jeweils 2 Personen den gleichen Zettel haben). Gesamtzahl der Zettel muss der TeilnehmerInnenanzahl entsprechen, bei ungerader Anzahl bekommen drei TeilnehmerInnen gleichen Zettel.

Hinweis: „Ab sofort wird *nichts* mehr gesprochen.“

Zettel mischen, austeilen, jeder merkt sich gut, was auf seinem Zettel stand, dann Zettel einsammeln/wegwerfen (sonst besteht Gefahr, dass SchülerInnen sich im Verlauf des Spiels wortlos die Zettel zeigen).

Teilnehmer gehen nun im Raum herum, begrüßen sich gegenseitig (ohne zu sprechen!). Ziel ist, seine/n Landsfrau/-mann durch die jeweilige Begrüßungsgeste zu finden.

2. Partnerinterview, Vorstellung

Ziel:
Kennen lernen, Vorstellung vor der Gruppe

Durchführung:
Die beiden PartnerInnen, die sich im vorhergehenden Spiel kennen gelernt haben, unterhalten sich nun 10-15 Minuten (können evtl. dabei auch spazieren gehen) und versuchen, möglichst viel von einander zu erfahren (Alter, Hobbys usw.).

Danach stellt jede Person seine/n PartnerIn vor der Klasse kurz vor.

Variante: Dabei kann eine Eigenschaft gelogen sein, Klasse muss raten, welche das war. Funktioniert erfahrungsgemäß bei Klassen, die sich gar nicht kennen, meistens nicht so gut. Bläht die Angelegenheit zeitlich sehr auf.

Dieser Beitrag ist veraltet; verwenden Sie diese Kennenlernspiele:
Die 5 besten Kennenlernspiele!

3. Kugellager

Ziel:
Kennen lernen, Abbau von Hemmungen

Durchführung:
Aufbau einer Kugellagersituation (doppelter Stuhlkreis), jeweils zwei SchülerInnen sitzen sich gegenüber.

SchülerInnen begrüßen sich mit Namen (!), LehrerIn gibt „Erzählauftrag“ (s.u.). SchülerInnen führen Auftrag aus, danach rutscht äußerer Kreis einen Platz weiter, nächster Erzählauftrag usw.

Die Kennenlernspiele: Materialien

Kugellager-„Erzählaufträge“:

1. Erzählen Sie von Ihrem Urlaub – was sie gemacht haben usw.
2. Wie finden gefällt Ihnen die Schule hier?
3. Erzählen Sie ein Erlebnis aus der letzten Woche!
4. Warum besuchen Sie das diese Klasse/Schulform?
5. Welchen Beruf möchten Sie später mal ausüben?
6. Welches ist Ihre Lieblingssendung und warum?
7. Erzählen Sie von Ihrem Hobby.
8. Erzählen Sie sich einen Witz.
9. Bedanken Sie sich für die Anwesenheit und verabschieden Sie sich höflich.
 

Zettel für Kennenlernspiel „Internationale Begrüßung“ (zwei Mal ausdrucken, ausschneiden)

Mexiko
Brust an Brust sich auf die Schulter klopfen

China
mit aufeinanderliegenden Händen verbeugen

Russland
Bruderkuss

Orient
Mit der rechten Hand von der Stirn bis zum Nabel streichen

Ägypten
Älteren/Höhergestellten die Hand küssen

Frankreich
auf die Wange küssen

Haiti
überlanges Händeschütteln mit wiederholten Verbeugungen

Indien
mit gefalteten Händen verbeugen

Tibet
Zunge herausstrecken und pfeifend die Luft einziehen

Japan
in Hockestellung mehrere Verbeugungen, Hände vor den Knien aneinanderlegen

Fidschi-Inseln
Mit der Stirn die Stirn des/der anderen berühren

Bongo-Bongo-Eiland
den/die andere/n am linken Ohr zupfen und dabei verdutzt schauen

Äthiopien
dargebotene Hand (nur) berühren

Indianer
Berühren eines Knies des/der anderen mit dem Hinterkopf
 

Dieser Beitrag ist veraltet. Verwenden Sie diese Kennenlernspiele:
Die 5 besten Kennenlernspiele!

Anzeige

Newsletter

14379 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Kennenlernspiele".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

5

Zum Artikel "Kennenlernspiele".

  • #1

    Ich habe heute mit “meiner” neuen 5. Klasse das Spiel gespielt ... und obwohl ich etwas skeptisch war, kam es ganz hervorragend an! Selbst die Jungs, die andere Jungs oder Mädchen, die andere Mädchen auf “eskimoisch” begrüßen sollten, kamen nach anfänglichem Zögern aus dem Lachen nicht heraus. Die Klasse bat darum, dass wir dieses Spiel noch einmal spielen in nächster Zeit. (Variante: 3-4 Kinder mit dem gleichen Begrüßungsritual sollen sich finden, in Gruppen zusammen setzen. Wenn alle fertig sind, sollen je 2 Kinder das Begrüßungsritual vor der Klasse noch einmal vorführen und die Herkunft erläutern.)
    Sicher kann man sich auch kennen lernen, wenn man keine Kennenlernspiele gemacht hat ... es dauert dann nur wesentlich länger. Und gerade Kinder haben ganz offensichtlich an solchen Spielen noch großen Spaß!

    schrieb Thorsten am

  • #2

    Ich gebe an Wochenenden Bildungsseminare für erwachsene Menschen mit leichten bis schweren geistigen Behinderrungen und Kennenlernspiele werden immer begeistert angenommen.
    Vielen dank für ihre Ideen!

    schrieb Eva am

  • #3

    Ja, machne trauen sich aber eben nicht, den anderen anzusprechen, deswegen sind Kennenlernspiele sehr wohl sehr förderlich!!! Sie brechen das Eis und das ist für einen funktionierenden Unterricht höchst wichtig!

    schrieb saskia am

  • #4

    Es gibt keine schlimmere Strafe für Schüler als Kennenlernspiele. Wer sich kennen möchte wird sich kennen.

    schrieb julia am

  • #5

    Das kam ja gerade zur richtigen Zeit :-)  :-)  :-)

    schrieb witch1969 am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.5423 Sekunden bei 123 MySQL-Queries. 218 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |