Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Russland

Als Lehrer/in nach Russland 02.09.2005, 19:28

In Russland fehlen derzeit 50.000 Lehrkräfte. Betroffen sind vor allem Fremdsprachen, Mathematik, Physik und Sport.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )
Russland - Roter Platz in Moskau

 

Russland hat ohne Zweifel die pathetischste (und wohl auch schönste) Nationalhymne der Welt (Russische Nationalhymne als mp3, Alternativlink) und viele andere Vorteile. Wenn Sie in Betracht ziehen, sich in Russland als Lehrer/in zu bewerben, sollten Sie auf jeden Fall russische Sprachkenntnisse und einen Hang zur Askese mitbringen:

 

„Es ist nicht so, dass wir zu wenig Fachleute ausbilden würden. Der Grund ist der niedrige soziale Status der Pädagogen, das niedrige Gehalt, die fehlende Möglichkeit, die Lehrer mit Wohnraum zu versorgen" (...)

Grigori Balychin, Föderale Agentur für Bildungswesen Russland

 

Anzeige

Newsletter

14195 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Als Lehrer/in nach Russland".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

1

Zum Artikel "Als Lehrer/in nach Russland".

  • #1

    haha askese ist gut 🐍

    schrieb Martin am

Anzeige
Nach oben

 >  1681 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.2306 Sekunden bei 76 MySQL-Queries. 185 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |