Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


W-Fragen

W-Fragen: Arbeitsblatt 18.09.2005, 14:24

Mini-Vorschau auf's Arbeitsblatt zu den W-Fragen

W-Fragen gehören zum täglichen Brot im Deutschunterricht der Unter- und Mittelstufe. Ein Arbeitsblatt mit didaktischen Anmerkungen.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Vorschau auf das Arbeitsblatt 'W-Fragen'

Zur Einführung von Textverständis, Lesetechnik und Textinterpretation gehören die "W-Fragen" wie die Kreide zur Tafel. Oft verstehen die SchülerInnen aber gar nicht, was das für die Interpretation bringt und schreiben bei "wie" halt irgendwas hin, damit die Lehrperson zufrieden ist.

Behandlung der W-Fragen im Unterricht

Die klassischen W-Fragen sind diese: Wer, was, wann, wo, wie, warum. Im Unterricht geht es weniger darum, diese Fragen akribisch zu beantworten; es sind vielmehr Hilfskonstrukte für ein umfassendes Textverständnis. Deshalb können häufig auch andere W-Fragen relevant sein (sofern die SchülerInnen (noch) nicht über das Abstraktionsvermögen verfügen, diese in die oben genannten zu integrieren): Wohin? Wie viele? Wie oft? usw. Auf der anderen Seite ist es oft nicht möglich bzw. unnötig, alle der klassischen W-Fragen zu beantworten (z.B. die Frage "wann?" in Märchen - die Antwort "bei Tag" bringt nur selten weiter).

Der W-Fragen-Komplex sollte deshalb nicht als etwas Statisches vermittelt werden. Die SchülerInnen sollen verstehen, dass es sich um ein dynamisches Hilfskonstrukt handelt, das sie selbst nach eigenem Gutdünken und eigener Sichtweise modifizieren können. Dieser Prozess sollte aber frühestens in der Mittelstufe angeregt werden, da in der Unterstufe meist das Abstraktionsvermögen fehlt. Am Ende des W-Fragen-Prozesses steht theoretisch ein Satz, der Aufschluss über den Text gibt: Wer tut was wann wo wie warum?

Die Lehrerfreund-Methode

Mit der Beantwortung der W-Fragen wird der Text vereinfacht, da eine Abstraktion von Zeitstruktur und Details erfolgt und so Ereignisse und Zusammenhänge klarer werden. Um diesen Vereinfachungsprozess und die Rezeption seiner Ergebnisse zu vereinfachen, empfehlen wir die Lehrerfreund-Methode: Die W-Fragen werden nach Hauptpersonen/-gruppen getrennt beantwortet. Im Falle von "Rotkäppchen" wären das das Rotkäppchen, der Wolf und der Jäger. Die Großmutter mit den W-Fragen zu bearbeiten ist überflüssig, aber nicht schädlich. So lernen die SchülerInnen en passant die Unterscheidung zwischen Handlungsträger/inne/n und Nebendarsteller/inne/n.

Das Arbeitsblatt "W-Fragen"

Das Arbeitsblatt können Sie hier zum Ausdrucken herunterladen: Arbeitsblatt W-Fragen (pdf)

Inhalt des Arbeitsblattes: W-Fragen

Durch die Beantwortung von W-Fragen kann man Texte entschlüsseln. Je nach Text sind weitere W-Fragen relevant (Wie oft? Wohin? Womit?), die sechs Standard-W-Fragen genügen jedoch in den meisten Fällen für ein grundlegendes Verständnis. Nicht immer ist es nötig, alle W-Fragen zu klären. Die Klärung von W-Fragen ist oft einfacher, wenn man sie nach Personen unterteilt.

Wer tut was wann wo wie warum?

W-FragenPerson1Person2Person3...
Wer?    
Was?    
Wann?    
Wo?    
Wie?    
Warum?    
Anzeige

Newsletter

An API exception occurred: API error 404 when requesting https://apiv3.emailsys.net/v1/recipients?recipientlist_id=3375&status=active. Detail:404 Not Found

404 Not Found


nginx
Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "W-Fragen: Arbeitsblatt".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

15

Zum Artikel "W-Fragen: Arbeitsblatt".

  • #1

    hallo ich habe am montag deutsch arbeit und da kommen die W-fragen weiß irged wer von euch eine internet seite mit online übungen ?? :) 

    danke !! ^^
    hab euch lieb <3

    schrieb isabell am

  • #2

    danke für denn tipp
    hat mir eine zwei auf zeugnis gebracht

    rustigg (L)

    schrieb ronaldo am

  • #3

    Hallo Candan,

    ich denke, die korrekte Formulierung ist:

    “Wie viele Stunden lang lernst du Deutsch?”

    schrieb ludu am

  • #4

    Hallo Freunde,

    ich habe eine Frage.Bei Fragen ,die mit ” wieviel” anfangen habe ich ein problem.Z.B heisst es wieviel Stunden Deutsch lernst du oder wieviel Stunden lernst du Deutsch?

    Danke jetzt schon für die Antworten

    schrieb Candan am

  • #5

    Interessante Idee, Danke!

    schrieb niemiecki am

  • #6

    Hallo :)

    Ich schreibe am 26.08.2010 einen Deutsch einstellungstest und ch weis das dort die w-fragen vorkommen.Kann mir einer vielleicht sagen wo man ein wenig übungsmaterial her bekommt????
    Danke :)

    schrieb Sabrina am

  • #7

    Najah, Wir haben schon die Arbeit geschrieben. Ich hab aber ein gutes Gefühl :-)
    Ich hoffe es ist auch das richtige Gefühl :shut:
    Trotzdem danke die mir Helfen wollten

    Nadien :D:D

    schrieb Nadien am

  • #8

    habe 2 sätze die alle sieben w fragen enthalten

    1.)Gino bringt pünklich mit energie in braunschweig, den präsidenten die unterlagen.
    2.) ich bringe abends leise in meinem zimmer thomas ein glas milch

    schrieb marcel am

  • #9

    Hallo,

    Wir schreiben am 4.6.10 eine Deutsch-Arbeit über Berichte und die W-Fragen :down: . Doch ich muss 1 Woche zuhause bleiben, weil ich am linken Auge eine entzündung hab :down:. Und ich kann grad nicht Üben, weil ich keine Arbeitsblätter habe   8-/.
    Hätte jemand vielleicht eine i-Seite über Berichte und die W-Fragen wo man üben kann?

    Ich wär sehr dankbar. .  :)

    schrieb Nadien am

  • #10

    hi richard,

    deine arbeitsblatt hatt mir sehr geholfen danke

    schrieb saskia am

  • #11

    Ich habe gehört, man solle W-Fragen im Unterricht nicht stellen.
    Gibt es dazu Meinungen oder Erfahrungen?

    schrieb ludu am

  • #12

    Das mindmap zu den W-Fragen ist super. Es spricht die kognitive Ebene der Schüler an, hilft beim Strukturieren und ist zugleich kreativ.
    Ich werde es als Vorlage bei meiner Lehrprobe reduziert aufnehmen.
    Danke.
    Ph.

    schrieb philumena am

  • #13

    Vielen dank :). Dein Arbeitsblatt hat mir sehr geholfen bei meiner Unterricht.

    schrieb Aytekin am

  • #14

    Hallo Richard,

    du könntest folgende Übung machen: Sie sollen die Geschichte (mündlich) nacherzählen und dabei Personen, bei denen sie unsicher sind, einfach weglassen. Wenn die Handlung dadurch nicht kaputt geht, waren die Personen nicht relvant für die Handlung :coolsmile:

    schrieb sina am

  • #15

    Hallo,

    es ist eine interessante Idee, die W-Fragen nach Personen getrennt beantworten zu lassen. Mir stellt sich nur das Problem: Wie bringt man leistungsschwachen Schülern bei, welche Personen für die Handlung relevant sind?

    Freue mich über Antworten,

    Gruß Richard

    schrieb R. am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1682 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.1505 Sekunden bei 63 MySQL-Queries. 333 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |