Alliteration

Alliteration in Bildzeitung als Einstieg in Rhetorische Figuren/»Sprachliche Analyse« 09.04.2006, 01:20

"Klinsi killt King Kahn" - diese Alliteration aus der Bildzeitung kann zum Einstieg in eine Unterrichtseinheit "Rhetorische Figuren" oder "Sprachliche Analyse von Medien" sehr gut verwendet werden. Scan zum Ausdrucken auf Folie und Hinweise für den Unterricht.

Anzeige

“Klinsi killt King Kahn” - eine herrliche Alliteration, die sich hervorragend im Deutschunterricht verwenden lässt (Bildzeitung, 8. April 2006, 0,50€ ). Hintergrund: Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat Oliver Kahn als Nationaltorwart durch Lehmann ersetzt. 

Einsatz im Unterricht

Verwenden Sie diese Schlagzeile als Aufhänger, wenn es im Unterricht um die Analyse rhetorischer Figuren geht (z.B. Unterrichtseinheit “Stilmittel”/“Rhetorische Figuren”, “Sprache und Medien”, “Zeitung” usw.), insbesondere um die Alliteration.

Drucken Sie die vier Wörter fett untereinander auf eine Folie oder benutzen Sie einen Screenshot der entsprechenden Titelseite der Bild-Zeitung (Google-Bilder-Suche nach "klinsi killt king kahn").

Bei “Klinsi killt King Kahn” liegt eine vierfache Alliteration vor, die durch den exzessiven Einsatz des Buchstabens “i” verstärkt wird. Es kann darauf hingewiesen werden, dass gerade die Bildzeitung dafür bekannt ist, eingängige Namen für Prominente zu prägen (Klinsi, King Kahn, Boris Bum-Bum Becker, Schumi). Neben der Einprägsamkeit und Auffälligkeit der Schlagzeile sollte auch die reißerische Wortwahl (“killt”) thematisiert werden.

Auf der Titelseite ist beim Foto von Oliver Kahn ein kleiner Text abgedruckt. Dort kommt ein weiteres Stilmerkmal der Bildzeitung zum Ausdruck, nämlich die elliptische, konjunktions- bzw. referenzlose Parataxe (Hauptsatzreihe):

Oliver Kahn machte 84 Länderspiele für Deutschland, wurde 2002 Vize-Weltmeister.

Bildzeitung 08.04.2006, S. 1

Dieses Stilmittel ist in der BILD-Zeitung sehr häufig zu beobachten. Es macht den Text leichter lesbar und erzeugt auch bei langweiligen Inhalten eine hohe Dynamik. 

Ähnlich z.B. in der Bild-Zeitung vom gleichen Tag:

Die wütenden Demonstranten stoppten das Auto, warfen es um.

Bildzeitung 08.04.2006, S. 9

Bundestrainer Klinsmann fährt heute nach Bremen, schaut sich seine Nummer 2 beim Bundesliga-Hit an.

Bildzeitung 08.04.2006, S. 10

Methodischer Hinweis

Wird im Unterricht die Sprache verschiedener medialer Angebote analysiert, sollte die vertiefende Bearbeitung produktionsorientiert erfolgen:

  1. Erarbeitung der sprachlichen Merkmale (besonders gut geeignet natürlich die Bildzeitung bzw. bild.de). Mögliche Ergebnisse: kurze Sätze, Hauptsatzreihen, wenig Nebensätze, elliptischer Stil, Ausrufe, reißerische Wortwahl, dramatisierende Adjektive.
  2. Auswählen einer nüchternen dpa-Meldung z.B. aus dem dpa-Ticker der Rhein-Zeitung; nach Möglichkeit sollten die SchülerInnen selbst frei wählen können.
  3. Verfassen eines Artikels im zuvor erarbeiteten Stil. Dabei sollen alle in Schritt 1 erarbeiteten Merkmale jeweils mindestens einmal eingebaut werden.

Immer lesenswert: BILDblog

Anzeige