Skript

Dürrenmatt: Die Physiker - Skript 23.10.2006, 10:06

Hektisches Skript, das einige wesentliche Elemente von Dürrenmatts "Die Physiker" zusammenfasst. Aus der Prüfungszeit Des Lehrerfreunds.

Anzeige

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:


Im Jahr 1998 legte ich an der Universität Freiburg das 1. Staatsexamen ab. Ein Thema war “Literatur nach 1945”, und auf der Liste stand auch “Die Physiker” von Dürrenmatt. Offensichtlich war ich stark im Zeitdruck - das Skript ist auf jeden Fall eine ziemlich trashige Zusammenfassung einiger wesentlicher Aspekte, ich distanziere mich hiermit in aller Form davon. Wen es dennoch interessiert, hier ist es:


Inhalt des Skripts “Die Physiker”

Politische Realität läßt sich längst nicht mehr abbilden; biederer Realismus reicht nicht mehr.

O-Ton: Die „schwarze Komödie“ erlaubt Kritik ohne Belehrung. Die Komödie schafft Distanz, denn unserer Welt ist im Werden, im Umsturz begriffen, zerfetzt“
-> einzige mögliche dramatische Form, das Tragische auszusagen

Themen u.a.:
- Nichtberechenbarkeit der Welt (Ärztin Zahnd)
- mutige Menschen, die sich keine Illusionen über die Veränderbarkeit der Welt machen (bzw. dies im Rückzug aus ihr erfahren)

Physiker: Die Folgen der atomaren Aufrüstung zeigen sich in ihrer Bedrohlichkeit; verantwortliche Entscheidungen des Einzelnen können in diesem Zeitalter den Lauf der Welt nicht mehr beeinflussen.

Aufbau

:
2 Akte
Doktor v. Zahnd; Newton (=Beutler), Einstein (=Ernesti), Möbius; seine Frau Lina Rose, Missionar Rose, Inspektor Voß

1.Akt
Einstein hat eine Krankenschwester erdrosselt, wie schon 3 Monate zuvor Newton
- Inspektor verhört; darf nicht rauchen, redet von Mörder, es geht ihm fies -> gestresst
- Besuch von Rose
- Geständnis von Schwester Monika, Möbius erwürgt sie

2. Akt
- Inspektor „tut seine Pflicht“
- neue Pfleger
- Inspektor mit Möbius; trinkt gesellschaftlich: Die Gerechtigkeit hat Urlaub -> ist entspannt
- Newton zu Möbius: Ich bin Geheimdienst
- Einstein ebenso
- Revolverszene - Pattsituation
—> Gitter
- Möbius: Wir sind wilde Tiere. Man darf uns nicht auf die Menschen loslassen - gefangen, aber frei. Physiker, aber unschuldig
-> aber sie sind nur Beispiele für die Menschheit
- Auflösung durch Zahnd
- Die drei stellen sich als Physiker vor, Möbius:
- ich bin Salomo, meine Weisheit zerstörte meine Gottesfurcht, und als ich meinen Gott nicht mehr fürchtete, zerstörte meine Weisheit meinen Reichtum, die Städte sind leer.
—> Physiker ist weise, handelt dadurch wider die Natur (indem er Bomben erfindet), verfällt seiner Macht und achtet nicht auf die Konsequenzen. D.h. er nimmt die Schuld selbst auf sich,

Salomo=Metapher für Verantwortlichen.

Salomo_ salomonisches Urteil = für seine Weisheit bekannt (zwei Mütter, Kind soll mit Schwert halbiert werden); spricht die Weisheit Gottes aus
—er sichert den Frieden für Israel (durch seine optimale Königsherrschaft).Reichtum im Land
—er stellt seine reiche Macht zur Schau, verfällt ihm, Machtmensch –> Wendung zum Bösen; verschmäht die Gesetze Gottes, übertritt die Grenzen -> Nathan der Prophet klagt ihn an „Du bist selbst schuld“
—Salomon weint, unterwirft sich wieder Gesetzen Gottes
———-> Herrschaft: Er hat das Gesetz Gottes zurückgewiesen

Möbius versucht, die Konsequenzen seiner Tat durch Selbstopfer aus der Welt zu schaffen. Aber es gelingt ihm nicht: Die Welt ist zu unberechenbar, wer A sagt, muss ein B erwarten und verantworten können.

Dabei sind die Geheimdienstler als in der Verrücktheit „wirkliche Physiker“ (vs. „Salomon“) nur Handlanger des Schicksals, die zwar das Schicksal beeinflussen könnten, es aber nicht aufhalten können, selbst wenn sie Einsicht zeigen.

Die „Physiker“können also den Gang der Dinge nur tendenziell beeinflussen; aufhalten können sie es nicht—- gespiegelte Pesonenmetaphorik:
Möbius = Physiker = SALOMO (=Verantwortung)
Kilton, Eisler= Geheimdienstler = NEWTON, EINSTEIN (=Handlanger)

Anzeige