»KLASSISCH« ODER »PÄDAGOGISCH«

Elternabend - Tipps zur Vorbereitung und Durchführung 15.09.2019, 00:25

Bild: Unsplash/NeONBRAND [CC0 (Public Domain)]

Elternabend: Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung eines Elternabends, außerdem einige hilfreiche Links zum Thema (Checklisten, mögliche Themen usw.).

Anzeige
Originalbeitrag vom 18.10.2005, Überprüfung und Ergänzung der Links 18.09.2009; vollständige Überarbeitung 15.09.2019

Vorüberlegung: Wozu ein Elternabend?

Vielleicht ist es sinnvoll, sich zuerst einmal zu überlegen, wozu der Elternabend dient. Wenn Sie sich vorstellen möchten und über das neue Schulbuch reden, dann machen Sie das natürlich frontal; Brainstorming im Eltern-Sitzkreis ist wahrscheinlich Zeitverschwendung. Wenn Sie das Mobbing-Problem in der Klasse erörtern wollen, könnte der Sitzkreis jedoch konstruktiv sein.

In vielen Fällen können die Lehrpersonen nicht aus der Haut und zwingen die Eltern zu Gruppenarbeiten oder Rollenspielen. Es gibt bestimmt viele Situationen, in denen das sinnvoll ist. In den meisten Fällen dürfte die klassische frontale Variante den Zweck am ehesten erfüllen.

Sie finden im Folgenden einige Tipps zur Vorbereitung und Durchführung eines »klassischen« Elternabends. Weiter unten finden Sie Links zu anderen Angeboten im Web, wo auch etwas »pädagogischere« Formen vertreten sind.

Vorbereitung des Elternabends

Vorbereitung im Unterricht

Es wurde verschiedentlich vorgeschlagen, den Elternabend schon im Unterricht vorzubereiten. Meist erfolgt das in Form einer Schülerbefragung bzw. einer Gruppenarbeit der SchülerInnen, in der diese Statements zur Klassensituation/zum Klassenklima formulieren. Mögliche Fragestellungen:

  • Was stört mich/uns am Unterricht/in der Klasse? Was könnte man dagegen tun?
  • Wie beurteile ich/wir das Sozialklima in der Klasse?
  • Was gefällt mir/uns besonders?
  • Mit welchem Fach habe/n ich/wir Probleme, wo bin/sind ich/wir überfordert?

Diese Informationen können von der Lehrer/in am Elternabend selbst ausgewertet und (in Auszügen) den Eltern vorgestellt werden; außerdem können einzelne Problempunkte als eigener TOP angesprochen und geklärt werden.

Checkliste Elternabend: Vorbereitung durch die Lehrer/in

  • Einladung versendet/Erhalt durch Eltern bestätigt?
  • Vorbereitung Ablauf/Inhalte Elternabend (s.u.)
  • Klassenzimmer überprüfen/aufräumen (Tafel wischen; Kreide vorhanden? genügend Stühle? evtl. Dekoration?)
  • Namensschilder aufstellen (hübsch: Die Eltern sitzen an den gleichen Plätzen wie ihre Kinder; wenn digitale Fotos der SchülerInnen vorhanden sind, können die auf die einzelnen Namensschilder gedruckt werden (geht bspw. einfach über die Funktion “Thumbnails -> Drucken” in irfanview)
  • Tagesordnung des Elternabends (Beispieldatei finden Sie unten)
  • ggfs. Material für Wahlen bereitstellen, sofern diese anonym erfolgen (Zettel, Stifte)
  • ggfs. Anwesenheitsliste erstellen (Vorlage finden Sie weiter unten)

Durchführung/Ablauf des Elternabends

Die Tagesordnung des Elternabends hängt natürlich von den individuellen Themen ab. Die folgende Liste ist deshalb nur als Inspiration zu sehen.
In manchen Fällen kann es hilfreich sein, ein Protokoll anzufertigen/anfertigen zu lassen.

  1. Begrüßung der Eltern, Vorstellung der eigenen Person
  2. Vorstellung der Tagesordnung auf Folie (erwarten LehrerInnen bei Präsentationen/GFS ja auch immer von ihren SchülerInnen) - Ergänzungen seitens der Eltern erwünscht?
  3. Eltern bekommen kurz Gelegenheit sich mit den umsitzenden Eltern auszutauschen (das sind ja immerhin die Eltern der Kinder, von denen die eigenen Kinder zuhause immer erzählen).
  4. TOP 1: Klassenklima
    • Frage an die Eltern: Was erzählen die Kinder zuhause - alle zufrieden in der Klasse? Probleme?
    • Eigener Eindruck der Lehrer/in von der Klasse, Ansprechen von möglichen Spannungen, Konfliktpotenzialen usw.
  5. TOP 2: Leistungsstand der Klasse
    aus eigener Sicht; evtl. Hinweis auf Lehrer/innen, die im Lauf des Abends dazukommen und sich kurz vorstellen.
  6. TOP 3: Lernstoff
    Inhalte des Lehrplans, evtl. Neuerungen im Lehrplan, Prüfungen
  7. TOP 4: Organisatorisches
    • Hausaufgaben (Umfang/Häufigkeit, Qualitätserwartungen), Sanktionen
    • Entschuldigungspraxis, Verhalten der Eltern bei Fehlzeiten
    • Benötigte Materialien/Anschaffung/Finanzierung (auch: Finanzierung von Lektüren)
    • Eigene Sprechstunde, Termin Elternsprechabend
  8. TOP 5: Klassenfahrt/Exkursion
  9. TOP 6: Fragen der Eltern?
  10. TOP 7: Wahl des Elternbeirats

Wahl der Elternvertreter/innen

Zu den dunklen Seiten des Elternabends gehört die Wahl der Elternvertreter (auch: Elternbeirat, Elternpflegschaft o.ä.). Wie Sie das souverän und entspannt durchziehen, lesen Sie hier: Elternabend: Elternvertreter/innen stressfrei wählen.

Weitere Links und Materialien

Materialien für den Elternabend: Anwesenheitsliste, Tagesordnung

Für Lehrer/innen: Weblinks zu Durchführung und Vorbereitung des Elternabends

Hier finden Lehrer/innen Links zu Hinweisen, wie ein Elternabend zu gestalten ist, Checklisten usw.

  • Lernando: Neue Impulse für den Elternabend - Einige Überlegungen zum Elternabend, die auf den drei Säulen »Wertschätzung«, »Aktivierung« und »Professionelle Präsentation« beruhen. Inwieweit Sie die aktivierenden Vorschläge (»Energieaufbauübungen der Schüler ausprobieren«) umsetzen, hängt von Ihrem eigenen Geschmack ab (siehe oben).
  • Herloé: 5 Tipps für einen erfolgreichen Elternabend - Einige gute Ideen zur Vorbereitung und Organisation des Elternabends, viele gute inhaltliche Aspekte. Auch die emotionale Dimension bleibt nicht unbeachtet: »Wer besonders motiviert ist, bietet Getränke an.«
  • Elternabend: 8 Typen, die jeder kennt - Eine originelle Übersicht beim sofatutor-Magazin über Elterntypen: Die »Vorbereiteten« haben sich »schon Tage vorher Gedanken über jeden Tagesordnungspunkt gemacht«, während die Frager sich als wahre Zeitdiebe entpuppen: »Klärt die Lehrkraft auf, dass auf der Klassenfahrt keine Bettwäsche gestellt wird, fragen sie, ob sie ihren Kindern Bettwäsche mitgeben müssen.«
  • Keine Angst vor dem ersten Elternabend - Eine einführende Übersicht über wesentliche Punkte, vor allem für Referendar/innen bzw. Berufsanfänger/innen geeignet.
  • Checklisten »Leitfaden Elternabend« (PDF) - Sehr umfangreiche Checklisten zu verschiedenen Aspekten des Elternabends: Themen, Vorbereitung, Einladung (und Einladungsschreiben). Von der Grundschule Stöckheim/Braunschweig, doch gibt es hier auch viele Ideen für die Sekundarstufen zu finden.

Elternabend aus Elternsicht

Hier finden Eltern Ratschläge, wie sie einen Elternabend richtig nutzen, was sie von einem Elternabend erwarten können usw. Die Wahrnehmung dieser (Eltern-)Perspektive könnte auch für Lehrer/innen interessant sein:

  • Bayerischer Elternverband: Die Elternversammlung (PDF) - Umfangreiches Dokument, in dem die Vorbereitung eines Elternabends aus Elternsicht thematisiert wird. Deshalb kann dieses Dokument auch für Lehrer/innen interessant sein, da gerade die Aspekte »Was ist Eltern wichtig« im Fokus stehen.
  • Elternabend: Wie Sie ihn richtig nutzen - einige Checklisten für Eltern von elternwissen.com (beachten Sie die "weiter"-Links unter den Listen). Themen sind v.a. die “Anliegen der Eltern” und die “Anliegen der Lehrer”. Hier erfährt man, dass Eltern am Elternabend u.a.
    • Inhalte des Lehrplans erfahren wollen;
    • den Lehrstoff des nächsten Halbjahres erfahren möchten;
    • nach Hausaufgaben oder Bewertungskriterien von Klassenarbeiten und mündlicher Mitarbeit fragen werden.
Anzeige