🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Anzeige

Korrektur

Korrekturzeichen Deutsch 04.09.2004, 21:20

Der Aufsatz will korrigiert sein - beim Abitur und offiziellen Prüfungen gerne auch mal standardisiert (soweit möglich). Liste der offiziellen Korrekturzeichen für das Fach Deutsch in der BRD.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Die Korrekturzeichen für die Korrektur von Aufsätzen im Fach Deutsch variieren von Schule zu Schule und von Bundesland zu Bundesland leicht (mal wird ein "W" für "Wiederholung" als Standard festgelegt, mal ein "Whi" und "Whs" für die Unterscheidung von inhaltlicher und sprachlicher sprachlicher Wiederholung). Mit den hier aufgelisteten sollten sich jedoch bundesweit alle Aufsatzarten standesgemäß korrigieren lassen.

Natürlich korrigieren alle Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen unterschiedlich; es soll sogar manche geben, die nach den DIN-Normen 16511 und 16549-1 korrigieren (Übersicht: Korrekturzeichen bei Wikipedia, Korrekturzeichen nach DIN 16511 / 16549-1 (pdf)). Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt, da diese Korrekturzeichen vor allem einer Optimierung des Dokuments dienen; bei der Korrektur einer Deutscharbeit möchte man jedoch eher auf Fehler und häufige Fehlertypen hinweisen.

Sie können die unten stehende Liste auch als PDF-Dokument "Korrekturzeichen" downloaden.

Liste der Korrekturzeichen

Sprachlich-formale Mängel

A=Ausdruck
G/Gr=Grammatik
R=Rechtschreibung
Sb=Satzbau
W=Wort
Z=Zeichensetzung

Inhaltliche Mängel

Aufb=Aufbau
Bg/Bgr=fehlende/falsche Begründung
Bl=fehlender Beleg (aus Arbeitsmaterial)
Bz=Bezug
F=Form
Fs/Fsp=Fachsprache
I=Inhalt
Log=Logik
=Lücke
St=Stil
T=Text/Thema
ul=unleserlich
Whs=Wiederholung Sprache
Whi=Wiederholung Inhalt
Zs/Zshg=Zusammenhang
Def=falsche Definition
ug=ungenau
uv=unvollständig

In der Praxis wird eine Lehrperson meist nur einen Teil der aufgeführten Zeichen verwenden, da einige Fehler (z.B. Aufbau, Thema) eher eines kurzen Kommentars am Korrigierrand bedürfen als eines schlichten Korrekturzeichens; man sollte nie vergessen, dass eine Korrektur den Schüler/innen die Möglichkeit geben sollte, sich zu verbessern - und nicht dazu dient, einfach alles rot vollzuschmieren und den Schüler/innen nachzuweisen, dass sie Versager/innen sind.

Anzeige

Newsletter

14385 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Korrekturzeichen Deutsch".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

24

Zum Artikel "Korrekturzeichen Deutsch".

  • #1

    s.o. könnte “siehe oben” bedeuten, ist aber wahrscheinlich kein offizielles Korrekturzeichen.

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #2

    Was bedeutet s.o.?

    schrieb Ich am

  • #3

    @HOBSNEHMER
    RF = Rechnung fehlt
    Rf = Rechenfehler
    Müsste ein naturwissenschaftliches Fach gewesen sein (wahrscheinlich Mathe oder Physik), nicht?

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #4

    Was bedeutet die Abkürzung
    RF ( mit Pfeil nach unten )

    schrieb Hobsnehmer am

  • #5

    Was ist mit Sachfehler und Beziehungsfehler im deutschen gemeint?

    schrieb Star Wars am

  • #6

    Interessanter Ausdruck im Artikel:  »... Schüler/innen nachzuweisen, dass sie Versager/innen sind«. Der Indikativ »sind« zeigt deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler als Versager gesehen werden. Nur nachweisen sollte man es nicht, zumindest nicht durch hingeschmierte Korrekturen. Also Fehler »av«.

    schrieb Michael am

  • #7

    AV = Ausdrucksvermögen, siehe z.B. hier (PDF)

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #8

    hallo ich wollte frage was die abkürzung av bedeutet (ist zar im englischem aber der rest passt auch im deutschen)

    schrieb joana am

  • #9

    Frage:
    Wie korrigiert ihr einen falschen Inhalt? Nur eine Bemerkung am Rand (inkl. kurzer Erklärung, was nicht passt) oder auch die Schülerarbeit an dieser Stelle rot unterstreichen? Der eine Betreuungslehrer meinte so, der andere so…

    schrieb Simone am

  • #10

    Das W steht für Wort. Damit ist gemeint, dass dieses gemeinte Wort nicht da hin passt wie z.B.: “Der Mann meiner Mutter ist mein >> Bruder <<” (Das richtige Wort wäre “Vater”). Ich hoffe ich konnte helfen :)

    schrieb niklas am

  • #11

    Schule ist Schule, daran kann man nichts ändern.. :)

    schrieb niklas am

  • #12

    Gibt es ein Korrekturzeichen für ein in einem Satz überzähliges (doppeltes oder nicht in den Satz gehörendes) Wort?

    schrieb Plantin am

  • #13

    ohh man.
    ich hab mir hier die finger wund gesucht-
    bis ich endlich diese super seite entdeckt habe.
    danke internet.
    brauchte das dringend zur berichtigung meines aufsatzes.
    in dem ich übrigens n ,,2`` hab. :D

    schrieb Eve am

  • #14

    Das Korrekturzeichen steht laut offiziellen “Beurteilungs- und Korrekturrichtlinien [...] Abiturprüfung 2010” für Wiederholung (“Mängel inhaltlicher Art”, nicht Wiederholung desselben z.B. Rechtschreib- oder Terminologiefehlers).
    Nebenbei bemerkt, interessant sind die Korrekturrichtlinien für das Abitur (allgemein bildendes Gymnasium 2010) durchaus, s. 3.2 gestaltende Interpretation letzter Punkt).
    Flapsige Anmerkung: Was ich vermisse, sind Korrekturzeichen für die Erwartungshorizonte. Wie wäre es neben BL (fehlender Beleg) mit Üf (Überforderung) oder uSd
    (Unnötige Selbstdarstellung).

    schrieb Michael Breddin am

  • #15

    Kann mir mal bitte jemand erklären, was mit dem Korrekturzeichen W (Wort)gemeint ist?
    Danke

    schrieb Peti am

  • #16

    Hi, ich hab auch so meine Probleme mit den Aufsätzen ...

    Mein Stil ist grauenhaft ... hier einen Ausschnitt davon:

    “Bei der Berufsentscheidung ist nicht entscheidend, was einem liegt und Spaß macht, sondern wie man möglichst schnell und erfolgreich in die Wirtschaft gelangt.”

    “Zum Beispiel: Mit welchem Beruf ich mein Geld in eine Altersvorsorge investieren möchte.”

    Könnt ihr mir Tipps geben, wie es besser formuliert wäre?

    Dankeschööön ..
    Gweny

    schrieb Gweny am

  • #17

    Hmm ich brauchte die teile für meine berichtigung also: DANKE INTERNET

    schrieb Brenda am

  • #18

    Ich suche Richtlinien, nach denen die sprachliche Richtigkeit in schriftlichen Arbeiten ohne Fehlerindextabelle gewertet werden soll.

    schrieb V. Stachowski am

  • #19

    Sie meint damit “Satz” bzw. “Satzbau”, denn es muss heißen “Am x wurde ich in Stadt als ...”, wahlweise “Ich wurde am x in Stadt als ...”, zur Not auch “In Stadt wurde ich am x als ...”

    schrieb Der Lehrerfreund am

  • #20

    Meine *liebe* Lehrerin hat mir ein “S” daran geschmiert:

    “Am 1. Januar 1111 in Stadt wurde ich als [...]”

    Es ist der Beginn der Selbstdarstellung (m)einer Bewerbung. Aber was will das Lehrerwesen mir damit sagen? Es behauptet immer es richte sich nach deutschen aktuellen Abiturkorrekturrichtlinien…

    schrieb Schüler am

  • #21

    :-) Immer wieder praktisch, wenn man noch nicht alle verinnerlicht hat!
    Danke.

    schrieb Wilm am

  • #22

    Guten Tag und schönen Dank für diesen Vorschlag zum Thema Korrekturzeichen. Mich würde nun aber doch interessieren, inwiefern diese Liste “offiziell” ist. Gibt es bei der KMK eine entsprechende Quelle? Mir jedenfalls ist davon bisher nichts bekannt.

    Für jede weiterführende Auskunft dankt im voraus

    Hans-Olaf Meyer-Grotjahn

    schrieb Meyer-Grotjahn am

  • #23

    Hallo Simone,

    du fragtest doch mal nach der Auflistung der Korrekturzeichen. Habe etwas hierzu entdeckt.

    Gruß,

    Janine

    schrieb Janine am

  • #24

    Grüße, Helge

    schrieb Hildburg Schäpers am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.1461 Sekunden bei 57 MySQL-Queries. 219 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |