🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Anzeige

Neologismen

Neologismen des Monats November - Top 10 der Lehrerfreund-Redaktion 19.11.2005, 23:08

Die zehn besten Wortneuschöpfungen des Monats November 2005, ausgewählt von der Lehrerfreund-Redaktion.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Wir berichteten über die Wortwarte, eine seit 2000 fast täglich aktualisierte Liste von Wortneuschöpfungen in der Tagespresse.

Neologismen des Monats November - Top 10 der Lehrerfreund-Redaktion

Im November 2005 fanden wir besonders atemberaubend:

  1. Erleichterungstrinker
  2. Internet-Telefonspam
  3. Schnellstraßenfinanzierungsaktiengesellschaft
  4. Patientenschonungsprinzip
  5. Consumer-Banking
  6. Histotainment
  7. News-Infotainment
  8. Taubenvergrämungsanlage
  9. Video-Podcast-Welle
  10. Hartz-IV-Detektiv
Anzeige

Newsletter

14379 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Neologismen des Monats November - Top 10 der Lehrerfreund-Redaktion".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

2

Zum Artikel "Neologismen des Monats November - Top 10 der Lehrerfreund-Redaktion".

  • #1

    Also, ist ja ganz nett, aber wo kann man bei so viel “eingedeutschtem” Englisch heut zu tage übrehaupt noch von Neologismen sprechen??? Wirken alle, wie frei erfunden und sind auch nicht sehr einfallsreich. Ich finde ihr alle solltet eure Zeit sinnvoller nutzen, statt fest zu halten, was manch ein Redakteur glaubt, als Wort durchgehen lassen zu können. Im Übrigen, finde ich, dass bei so viel Rechtschreib-Reform sowieso jedes Wort auf die Goldwaage gelegt werden muss, um heraus zu finden, ob man Schifffahrt nun mit drei, oder 15tausend f schreibt.

    Ohne jede Art von grüßen,
    Flo.

    Ach ja, noch etwas: Köstlich, ist vielleicht die Currywurst, bie mir um die Ecke, aber nicht dieser Haufen Kuhmist…

    schrieb Unwichtig wie ich heiße... am

  • #2

    Köstlich! Und alles in den ersten drei Wochen eines Monoats!

    Für mich würde allerdings die “Taubenvergrämungsanlage” an erster Stelle stehen :-)

    schrieb Oswald am

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.5313 Sekunden bei 107 MySQL-Queries. 226 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |