Rückmeldebogen für den Unterricht

Körpersprache beim Präsentieren beobachten 23.01.2012, 19:15

Barack Obama bei einer Rede
Bild: Pixabay [CC0 (Public Domain)]

Zur Behandlung des Themas "Präsentieren" und "Vortragen" gehört an zentraler Stelle die Beobachtung äußerer Verhaltensweisen: Was machen die Hände? Besteht Blickkontakt zum Publikum? Eine Liste wichtiger Schwerpunkte (Folie), Rückmeldebogen für die Schüler/innen und Hinweise zum Einsatz im Unterricht.

Anzeige

Beim Unterrichten des Themas "Präsentation" (schöner: "Vortrag") legen viele Lehrer/innen den Schwerpunkt auf den Inhalt (Struktur, Fundiertheit, Relevanz ...) und die Gestaltung der Medien (ob es jetzt Powerpoint-Folien oder Tafelbilder seien). Äußere Verhaltensweisen wie Körpersprache kommen dabei aus zwei Gründen oft zu kurz:

  1. Es gibt kaum verbindliche Vorstellungen - Ist auf einem Fleck stehen gut oder schlecht? Wo sollen die Hände hin?
  2. Die öffentliche Besprechung solcher Punkte kann bei Pubertierenden oder Klassen mit schlechtem Klima problematisch sein, da vielleicht man alle-gegen-einen-Situationen vermeiden möchte. Schwierig ist die Situation auch, wenn die zu beurteilende Schüler/in bspw. einen Sprachfehler hat.

Dennoch sollten Aus- und Körpersprache im Rahmen des Präsentierens zumindest ansatzweise behandelt werden. Möglich ist folgendes Vorgehen:

Beobachtungsschwerpunkte: Körpersprache, Aussprache

Es werden Beobachtungsschwerpunkte erarbeitet oder vorgegeben und besprochen. Eine beispielhafte Folie: Präsentation/Vortrag: Beobachtungsschwerpunkte (PDF) (Inhalte siehe Bild und weiter unten).

Ausschnitt aus der Folie 'Beobachtungsschwerpunkte beim Präsentieren und Vortragen'

Auf der Folie sind einige Punkte festgehalten, die besonders oft Anlass zur Kritik geben. Selbstverständlich ist die Liste beliebig erweiterbar (z.B. um Wortschatz, Ausdrucksweise). Es sollte darauf geachtet werden, dass nur sehr einfach zu fokussierende und einfach rückzumeldende Punkte verwendet werden.

Die einzelnen Aspekte können verteilt werden; bei einer Klassengröße von knapp 30 erhalten jeweils ungefähr drei Schüler/innen einen Beobachtungsschwerpunkt. Die einzelnen Punkte sind unaufwändig zu beobachten und rückzumelden. Allerdings sind die Punkte teilweise sehr speziell, sodass sie bei einer Pauschalbeobachtung möglicherweise nicht beachtet werden.

Da es bei der Beobachtung und Rückmeldung vor allem darum geht, ungute Angewohnheiten aufzudecken, eignet sich das Vorgehen besonders gut für spontane Kurzvorträge oder Stegreifreden.

Rückmeldung an die Schüler/innen

Die Rückmeldung an die Schüler/in, die einen Vortrag gehalten hat, kann im Klassengespräch erfolgen. Möglich ist aber auch die Verwendung eines Rückmeldebogens (passend zur Folie oben: Rückmeldebogen Körpersprache/Sprache bei der Präsentation (PDF)).

Ausschnitt: Rückmeldebogen für Körpersprache und Sprache beim Präsentieren

Hier können die einzelnen Schüler/innen stichwortartig eintragen, was ihnen aufgefallen ist. Die Schüler/innen sollten unbedingt darauf hingewiesen werden, dass sie NICHTS eintragen sollen, wenn ihnen NICHTS Erwähnenswertes aufgefallen ist. Sonst ist das Blatt schnell mit "War alles ok Digga!!!" zugemüllt.

Das Blatt kann die betroffene Schüler/in mitnehmen. Ob und wie intensiv es im Klassenverbund noch besprochen wird, hängt von der Situation ab. Bei schwierigen Dynamiken im Klassenverbund (z.B. Mobbingsituationen, Gruppenbildung) kann die Lehrer/in das Blatt auch zuerst mitnehmen und möglicherweise unangenehme Sprüche tilgen.

Die vorgestellte Methode ist deshalb sinnvoll, weil sie eine sehr differenzierte Rückmeldung über eigene auffällige Verhaltensweisen gibt.

Inhalt: Folie "Beobachtungsschwerpunkte"

Die Folie Präsentation/Vortrag: Beobachtungsschwerpunkte (PDF) hat folgenden Inhalt:

A) Körper(sprache)

1) Hände
2) Gesicht; Blickrichtung/-kontakt
3) Körperhaltung
4) Bewegung im Raum
5) Sonstige Auffälligkeiten

B) Sprache

1) Füllsel ("ähm", "halt", "also" ...); Auffälligkeiten 2) Aussprache
3) Sprechgeschwindigkeit

Inhalt: Rückmeldebogen "Körpersprache und Sprache beim Präsentieren"

Der Rückmeldebogen Körpersprache/Sprache bei der Präsentation (PDF) hat folgenden Inhalt. In der rechten Spalte wurden hier mögliche Antworten eingetragen, auf der Folie ist die rechte Spalte natürlich leer und von den Schüler/innen auszufüllen.

Rückmeldung für __________________
Tragt hier ein, was euch aufgefallen ist. Bleibt beschreibend und höflich! Fasst euch kurz, aber deutlich. Bei Bedarf kann auch die Rückseite beschriftet werden (Fußnote).

A) Körper(sprache)
1) Hände- Hände zappeln!
- zweimal in der Hosentasche
2) Gesicht; Blickrichtung/-kontakt- Du siehst so ernst aus!
- Nicht immer nur den Lehrer anschauen
3) Körperhaltung- zusammengekrümmt, schüchtern
4) Bewegung im Raum- Du stehst immer nur auf einem Fleck
5) Sonstige Auffälligkeiten- sehr zappelig
- Füße häufig überkreuzt
B) Sprache
1) Füllsel ("ähm", "halt", "also" ...); Auffälligkeiten- nach jedem Satz "nich wahr?"
- sehr laut!
2) Aussprache- häufig Dialekt, trotzdem deutlich
3) Sprechgeschwindigkeit- für meinen Geschmack zu langsam
Anzeige