Utopie

R-Learning: Südkorea setzt ab 2011 Roboter in Vorschulen ein 27.02.2010, 11:11

Foto des Roboters, der in Südkorea im Rahmen des R-Learning-Programms in Kindergaerten eingesetzt werden wird (ab 2012)
Bild: Video-Standbild 'Roboter-Lehrer in Südkorea'

In Südkorea fehlen qualifizierte Englischlehrer/innen. In 500 Vorschulen werden deshalb ab 2011 Roboter die Lehrer/innen bei ihrer Arbeit unterstützen; zwei Jahre später sollen 8.000 Kindergärten und Vorschulen mit den Robotern bestückt werden. Der Roboter kann Englisch unterrichten und die Kinder unterhalten.

Anzeige
  • (geändert: )

Die Roboter in unterschiedlichen Ausführungen wurden in südkoreanischen Vorschulen bereits ausführlich erprobt und für gut befunden. Die Schüler/innen können (auch) einzeln mit dem Roboter arbeiten. Der Roboter überprüft u.a. die Aussprache und vergibt dafür bis zu fünf Sterne, die den Schüler/innen nach jeder Übung sofort angezeigt wird. Außerdem kann er durch Mimik verschiedene Emotionen ausdrücken. Dem Typ “Huhn” hilft dabei ein plastischer, roter Mund.

Die Eltern können sich direkt mit dem Roboter verbinden:

Parents can connect to the robot in their child’s classroom to exchange messages and check on their child’s progress.

Die Eltern können sich direkt mit dem Roboter im Klassenzimmer verbinden und mit ihm Nachrichten austauschen. Außerdem erhalten sie vom Roboter Feedback zum Lernfortschritt ihres Kindes.

Plastic Pals 22.02.2010: South Korea: Robot Teachers Rolling Out in 2012, Übersetzung Lehrerfreund

Die Evaluation durch das produzierende Korea Institute of Science and Technology (KIST) fällt entsprechend positiv aus, Nachteile gibt es nur wenige:

Things aren’t perfect, though.  “Already you can see students getting a bit bored of the songs from their lessons, since the robots aren’t programmed with the latest hits.”

Dennoch ist noch nicht alles perfekt. “Schon jetzt fällt auf, dass die Schüler/innen von den Liedern zu den einzelnen Lektionen etwas gelangweilt sind, denn die Roboter kennen die aktuellen Charts nicht.”

Plastic Pals 01.02.2010: Kids say Robot Teachers are ‘easy’ & ‘fun’, Übersetzung Lehrerfreund

Ausschnitt aus einem YouTube-Video, wo ein südkoreanischer Roboter im Einsatz in einem Klassenzimmer zu sehen istHier schleicht sich auch schon der erste Verdacht ins Hirn - vielleicht liegt die aufkommende Langeweile nicht an der Auswahl der Lieder, sondern an der Roboterseele?

Südkorea wird 45 Millionen US-Dollar in das Programm “R-Learning” (Robot-Learning) investieren und schon 2011 Roboterhelfer (“teaching assistants) in 500 Vorschulen platzieren; 2013 werden 8000 Vorschulen und Kindergärten mit solchen Robotern ausgestattet sein (mehr bei cnet news).

Vor allem im fernen Osten ist man dem Konzept der Roboterlehrer sehr zugetan. Letztes Jahr hat die japanische Roboter-Lehrerin Saya für Aufsehen gesorgt. Die ist aber nicht ganz so kuschelig wie die südkoreanische Variante - im Einsatz zu sehen im folgenden Video:

 

 

gefunden bei ... ein Halbtagsblog ... 24.02.2010: Roboter-Lehrer ab 2012

Anzeige