Arbeitsblätter Deutsch

Übungen zur Deklination von Adjektiven (3 Arbeitsblätter für DaF, Sek I) 31.10.2010, 15:54

Einige Übungen zur Deklination von Adjektiven. Die drei Arbeitsblätter wurden für den DaF-Unterricht (Deutsch als Fremdsprache) konzipiert, können aber mit leichter Modifikation der Aufgabenstellung auch im Deutschunterricht der Sekundarstufe I an Regelschulen verwendet werden. Von Vera Menzel.

Anzeige

1. Dialoge zum Thema “Adjektivdeklination”

Foto: Vera Cornel, Dolmetscherin und DaF-LehrerinVera Menzel (15.11.1978) arbeitet in Bonn als Dolmetscherin, Übersetzerin und Fremdsprachen-pädagogin. Sie ist seit 1998 im Lehrer- sowie im Dolmetscherberuf tätig und verfasst Lehrmaterialien für Deutsch. Auf ihrer Homepage befindet sich eine Datenbank mit Lehrmaterialien, die kontinuierlich ergänzt wird: Übungen für Deutsch als Fremdsprache (DaF)

Diese Konversationsübung kann sowohl mündlich als auch schriftlich durchgeführt werden. In einfachen Dialogen wird die Verwendung von Adjektiven im Nominativ (1. Fall) geübt: Arbeitsblatt: Dialogübungen zur Deklination von Adjektiven im Nominativ (PDF)

Inhalt des Arbeitsblatts:

Dialoge zum Thema „Adjektivdeklination“

Dialogmodell 1: in der Konfektionsabteilung

- Welches Kleid gefällt dir am besten?
- Ich denke, dass das blaue Kleid am schönsten ist.
der graue Anzug, die weißen Schuhe, der kurze Rock, die warme Hose, der braune Schal, der rote Pullover, die schwarze Mütze, der große Hut

Dialogmodell 2: Unordnung

a) - Wo liegt das schwarze Notizbuch?
- Ich vermute, dass das schwarze Notizbuch unter dem Tisch liegt.
das blaue Grammatikbuch, die weiße Diskette, die neue CD, das rote Heft, die bunten Bleistifte (Pl.), der grüne Kugelschreiber

b) - Wo steht das kleine Glas?
- Ich denke, dass das kleine Glas hinter dem Fernseher steht.
die gelbe Lampe, die große Kiste mit Filmen, die braune Teetasse, der neue Drucker

Dialogmodell 3: Umzug

- Wohin kommt das große Bild?
- Das große Bild kommt ins Schlafzimmer an die Wand.
das gelbe Sofa, der alte Sessel, der neue Fernseher, der große Schreibtisch, der rote Teppich, der kleine Kühlschrank, der schöne Kerzenleuchter


2. Übung zur Adjektivdeklination (Genitiv)

Auch diese Übung ist für den Unterricht in Deutsch als Fremdsprache konzipiert, kann aber auch in schwächeren Klassen der Sekundarstufe I (z.B. mit hohem Anteil an Schüler/innen mit Migrationshintergrund) eingesetzt werden: Arbeitsblatt: Übung zur Adjektivdeklination (Genitiv) (PDF)

Inhalt des Arbeitsblatts:

Setzen Sie die Wörter in den Klammern im Genitiv ein!

  1. Wir haben den Plan (der neue Direktor) besprochen.
  2. Die Farbe (der lange Mantel) gefällt mir nicht.
  3. Warum hast du die Telefonnummer (die hübsche Frau) aufgeschrieben?
  4. „Aschenputtel“ ist die Geschichte (ein armes kleines Mädchen).
  5. Hast du dir die Nummer (das gelbe Auto) gemerkt?
  6. Ich mag den Duft (frische Maiglöckchen) über alles.
  7. Ich möchte den Kopf (ein wildes Pferd) zeichnen.
  8. Das ist die Zeitschrift (die junge Dame).
  9. Wir wollen das Junge (eine weiße Katze) kaufen.
  10. Das Erdgeschoss und den Keller (das alte Haus) muss man komplett renovieren.
  11. Die Ideen (die kleinen Kinder) sind meistens sehr interessant.
  12. Der Autor (populäre Bücher) bekommt normalerweise viel Geld.
  13. Der Geschmack (die französischen Modedesigner) ist in der ganzen Welt berühmt.
  14. Der Bildschirm (der schwarze Fernseher) ist etwas größer als der Bildschirm (der graue Fernseher).
  15. Die Texte (die alten Liebeslieder) sind fast immer sehr romantisch und schön.
  16. Die Politik (ein kleines Land) ist anders als die Politik (ein großes Land).
  17. Das Leben (die englischen und französischen Könige) haben viele Schriftsteller in ihren Büchern beschrieben.

3. Übung zur Adjektivdeklination – alle 4 Fälle (Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ)

Diese Übung eignet sich für den Einsatz in DaF und für den Einsatz in allen Klassen der Sekundarstufe I, in denen viele Schüler/innen mit Sprachproblemen sind: Arbeitsblatt: Übung zur Adjektivdeklination – alle 4 Fälle (Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ) (Genitiv) (PDF)

Inhalt des Arbeitsblatts:

Nominativ

  1. Auf dem Fußboden liegt (ein, weich, Teppich).
  2. Was meinst du, steht mir (das, gestreift, Kleid)?
  3. Das ist (eine, sehr teuer, Bluse).
  4. Wo steht eigentlich (der, schwarz, Regenschirm)?
  5. (Die, hässlich, Brille) kostet so viel, weil sie von einem bekannten Designer stammt.
  6. (Rot, Schuhe) werden schnell schmutzig.
  7. (Die, fröhlich, Farben) des Herbstes sind (ein, wichtig, Teil) unserer Herbstkollektion.
  8. (Die, neu, Modekollektion) hat sehr viel Erfolg.

Genitiv

  1. Die Größe (das kleine Zimmer) weiß ich nicht genau, aber ich vermute, dass es 13 m2 hat.
  2. Die Augen (die hübsche Sekretärin) gefallen dem Direktor am meisten.
  3. Die rote Nase (der nette Clown) passt sehr gut zu seinem roten Hemd.
  4. Die Masten (das portugiesische Schiff) kann man von weitem sehen.
  5. Die goldenen Augen (der schwarze Kater) waren wunderschön.
  6. Die Haare (das blonde Model) sind länger als die Haare (das brünette Model).
  7. Die Leistungen (die englischen Sportler) sind besser gewesen als die Leistungen (die französischen Sportler).
  8. Riechst du den Duft (die frischen Rosen)?
  9. Das Wartezimmer (ein guter Arzt) ist immer voll.

Dativ

  1. Was hängt denn da für ein Kleid in (der kleine Schrank)?
  2. Warum willst du in (ein billiges Hotel) wohnen?
  3. Was verstehst du unter (ein modernes Theaterstück)?
  4. Muss die Blume immer in (eine dunkle Ecke) stehen?
  5. Den ganzen Tag fliegt ein Hubschrauber über (die schöne Stadt).
  6. Auf (das schmale Fensterbrett) stehen viele Blumentöpfe.
  7. An (der hohe Baum) haben wir eine Leiter befestigt. Wir treffen uns heute vor (das gemütliche italienische Café) in der Mainstraße.

Akkusativ

  1. Wir schreiben (ein langer Brief) an (der reichste Mann) der Welt.
  2. Alle warten auf (eine positive Antwort).
  3. Jetzt geht die ganze Gruppe in (ein anderer Raum).
  4. Wie wollt ihr in (das kleine Auto) einsteigen, es ist doch zu klein?
  5. Wenn ich ihn sehe, gehe ich immer auf (die andere Straßenseite).
  6. Neben (der große Holztisch) müssen wir noch (der graue Marmortisch) stellen, wenn wir wollen, dass alle Gäste sitzen können.
  7. Hängen wir (das neue Foto) zwischen (die alten Fotos)!
  8. Wir pflanzen den Apfelbaum vor (die große Terrasse).
Anzeige