Warnung des Ministeriums

Nachhilfe-Attrappe: Scientology fischt in Brandenburg nach Schüler/innen 03.07.2009, 14:22

Das Innenministerium Brandenburg informiert über "versteckte Angebote" der Scientology Organisation. Im Fokus der Scientology stehen besonders Schüler/innen und Jugendliche, die über Nachhilfeangebote u.ä. rekrutiert werden sollen.

Anzeige
  • (geändert: )

Die Scientology Organisation hat im Rahmen der Eröffnung eines SO-Zentrums in Berlin-Spandau offensichtlich vor, in Brandenburg verstärkt Mitglieder zu werben:

Mehrfach wurden zudem Versuche bekannt, Kontakt zu Minderjährigen aufzunehmen. Das Innenministerium hat deshalb jetzt in einem Schreiben an die Kommunalaufsichtsbehörden auf diese Entwicklung hingewiesen und über verschiedene versteckte Angebote der Scientology informiert.

Innenministerium Brandenburg 03.07.2009: Verstärkte Aktivitäten von Scientology zur Mitgliederwerbung in Brandenburg

Dabei operiert die Scientology nach Angaben des Innenministeriums über verschiedene Teilorganisationen und Angebote, die auf den ersten Blick keinen Bezug zur Scientology Organisation haben. Genannt werden „World Institute of Scientology Enterprises” (WISE) und „Association for Better Living and Education” (ABLE). Zu ABLE zählen verschiedene Programme, u.a. das Zentrum für individuelles und effektives Lernen (ZIEL), als Verein im Vereinsregister München schon 1979 eingetragen:

Die Zielgruppe von ZIEL sind Schüler und Studenten. Die Vereinigung hat das Ziel, Kinder und Erwachsene die Lern- und Studiertechniken von L. Ron Hubbard beizubringen, in dem sie Hausaufgabenhilfe und Privatunterricht anbieten. Zudem werden Sprach- und Computerkurse zum häuslichen Selbststudium sowie allgemeine Lernmaterialien unter dem Namen “Lernen leicht gemacht” oder “So studiere ich effektiver” angeboten.

Franziska Scherff: Scientology in Deutschland - Eine Herausforderung für Politik, Staat und Gesellschaft. Diplomarbeit 2007, S. 35 (bei Google Books)

Anzeige