Investitionen

OECD-Studie “Bildung auf einen Blick” - erste Reaktionen und Analysen 14.09.2004, 13:34

Hu - das hat ganz schön reingehauen. Die eben erschienene OECD-Studie "Bildung auf einen Blick" (Education at a Glance) bringt's ans Licht: Unter den OECD-Staaten wird nur in der Slowakischen und in der Tschechischen Republik noch weniger in Bildung investiert als in Deutschland.

Anzeige

Links zu weiterführenden Artikeln finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Vorbemerkung: OECD-Mitgliedsstaaten sind Australien, Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Republik Korea, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Slowakei, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, USA und das Vereinigte Königreich.

Während Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn Mängel im deutschen Bildungssystem einräumt und umgehend die Streichung von Subventionen und entsprechende Mehrinvestitionen ins Bildungswesen fordert, weisen die KultusministerInnen der Länder die Kritik von sich, so z.B.

Schavan bemängelt, dass die positiven Entwicklungen im deutschen Bildungssystem von OECD-Koordinator Andreas Schleicher ignoriert würden (welchen Grund sollte er eigentlich dafür haben?!):

“Das systematische Schlechtreden von Bildung in Deutschland diskreditiert die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer, die mit hoher Motivation Neuerungen umsetzen”, betonte Schavan [...]

op-marburg.de

Anzeige