Zu viel Kohlenmonoxid

Wasserpfeife (Shisha) rauchen - gesundheitsschädlicher als bisher angenommen 23.04.2009, 13:41

Das Rauchen der Wasserpfeife ("Shisha") erfreut sich bei Jugendlichen zunehmender Beliebtheit. Das Bundesinstitut für Riskiobewertung (BfR) teilt nun mit, dass die Befeuerung durch Kohle zu einer gesundheitsschädlichen Entwicklung von Kohlenmonoxid führt.

Anzeige
  • (geändert: )

Beliebtheit der Shisha bei Jugendlichen

Wenn man im Web nach Statements Jugendlicher zur Shisha (Wasserpfeife) sucht, wird man schnell fündig. Das liest sich dann bspw. so:

Shisha rauchen ist ab 16 da bin ich mia zu 100% sicher . Ich bin zwar nicht 16 aba ich mache es auch .Das is so geil ey.

Metagrid - Die Schlaumeier-Community zur Frage ‘Ab welchem Alter darf man Wasserpfeife (Shish) rauchen?

Ey Mann, Shisha rauchen is geil, Mann, verstehs du?

Aussage im Video ‘Der Shisha Spacken’ bei videos.rofl.to

Ein Kumpel von mir hat da eine unschöne Erfahrung gemacht.
Erst Gesoffen(Rosen Montag) und dann 6 Köpfe^^ geraucht. (3 Cola, 3 Kirsch) [...]
er hat des wohl net so vertragen, und musste den Klogott anbeten.

Shisha-Forum.de, Thema ‘Habt ihr nach dem ersten ma gekotzt?????’

[Zur Umfrage “Wie oft rauchst du Shisha” im Forum von “sexy-shisha.de”:]
“so 2 mal in der woche, aber wenn was besonderes ist dann kommen auch schonmal pro abend 8 köpfchen zusammen”

“also ich rauch eigentlich so 1-2 mal in der woche kommt aber immer drauf an wie ich lust hab machmal auch öfters”

“momentan nur 2x die Woche da ich 1. wenig Tabak und 2. nen total gammligen Schlauch der schon seit langer Zeit durch nen EX-L ersetzt werden soll…. “

sexy-shisha.de, Forum - Umfrage ‘Wie oft rauchst du Shisha?’

Zur Gesundheitsschädlichkeit der Shisha

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat am 23.04.2009 eine Presseinformation (”Wasserpfeife: Kein Zug ohne Risiko”) veröffentlicht, nach der Wasserpfeiferauchen gefährlicher ist, als bisher angenommen:

Wasserpfeifen, auch Shisha genannt, sind vor allem unter Jugendlichen in Deutschland ein beliebter Trend. Dass der regelmäßige Konsum von Tabak mit Wasserpfeifen kaum weniger gesundheitliche Risiken mit sich bringt als das Rauchen von Zigaretten, hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bereits 2005 nach der Auswertung damals verfügbarer Daten mitgeteilt. Neue Daten, unter anderem aus eigenen Forschungsarbeiten, lassen nun den Schluss zu, dass Wasserpfeifenkonsumenten mit dem Rauch erheblich höhere Mengen an Kohlenmonoxid aufnehmen als Zigarettenraucher. Dieses giftige Gas bindet an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin und kann damit den Sauerstofftransport im Körper behindern. “Vor allem Schwangere und Personen mit Herz-Kreislauferkrankungen sollten deswegen nicht Wasserpfeife rauchen”, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. Schwangere sollten sich auch nicht über längere Zeit in “Shisha-Cafes” aufhalten.

Der hohe Kohlenmonoxidgehalt von Wasserpfeifenrauch ist auf die Kohle zurückzuführen, mit der der Tabak in der Wasserpfeife erhitzt wird. Schon der Kohlenmonoxidgehalt des Rauchs einer Wasserpfeife kann beim Konsumenten zu Übelkeit und Kopfschmerzen führen.
[...]

Neben Kohlenmonoxid enthält Wasserpfeifenrauch nach Ergebnissen eines Forschungsprojekts am BfR auch andere Schadstoffe in größeren Mengen als Zigarettenrauch, darunter die Krebs erregenden Stoffe Benz(a)pyren und Formaldehyd. Auch Nikotin findet sich in größeren Mengen in Wasserpfeifenrauch als in Zigarettenrauch. Da dieser Stoff die Suchtwirkung von Tabak erzeugt, ist davon auszugehen, dass die Suchtgefahren von Wasserpfeifen nicht geringer sind als die von Zigaretten, wie oft fälschlicherweise behauptet wird.
[...]

IDW 23.04.2009: Wasserpfeife - Kein Zug ohne Risiko (BfR-Presseinformation 05/2009), Hervorhebung Lehrerfreund

Und wie es mit der Jugend so ist: Sie weiß es besser.

Sry. aber das is schwachsinn. weiss net mit welchen methoden die gemessen haben. aber gerade der geringere teeranteil ist beim shisha rauchen das positive. durch das wasser wird der rauch nochmal gefiltert. außerdem wird der tabak bei sehr viel niedrigeren temperaturen verbrannt. und da für die shisha spezielle shisha kohlen verwendet werden werden bei diesen auch keine giftstoffe frei.

Benutzer “Basti” in der Metagrid - Die Schlaumeier-Community, Frage ‘Ist Wasserpfeife rauchen auch schädlicher als Zigarettenkonsum, wenn die Kohle nicht direkt auf dem Tabak liegt und somit der Tabak nicht verbrannt wird?’

Hoffen wir, dass die Freund/innen von Basti eher dem Bundesinstitut für Riskiobewertung Glauben schenken.

Anzeige