Unterricht

Personenbeschreibung 29.01.2005, 02:58

Noch nie konnte eine Lehrperson im Unterricht das Thema "Personenbeschreibung" meiden - weder in Sek I noch II. Arbeitsblatt für das Fach Deutsch mit den wichtigsten Aspekten der Personenbeschreibung.

Anzeige

Sie können das Arbeitsblatt Literarische Personenbeschreibung (Sek I) als pdf-File herunterladen und genießen. Vom legendären KHD.

Was kann in einer literarischen Personenbeschreibung wichtig sein?

  1. Herkunft, Ort, Land, Landschaft
  2. historische Ereignisse
  3. Familie, Verwandtschaft
  4. Freunde, Feinde und deren Umfeld
  5. Kinderzeit, Jugendzeit, Erwachsenenzeit, Alter
  6. Umgebung, Umwelt, Gesellschaft
  7. Beruf, Ausbildung, Arbeitsleben
  8. Konflikte, Probleme zwischen religiös - ethischen und politischen Forderungen
  9. Konflikte zwischen Beruf, Arbeit und Familie, Freizeit
  10. Konflikte, Probleme zwischen Untergebenen und Vorgesetzten
  11. Konflikte zwischen Frauen und Männern
  12. geistige Entwicklung, geistige Fähigkeiten
  13. Aussehen, Körpergestalt, Kleidung
  14. Gesundheit, Krankheit
  15. Eigenschaften, deren Entwicklung und Veränderung
  16. Gedanken, Gefühle, Meinungen, Stimmungen
  17. Verhalten, Taten, Entscheidungen
  18. Wünsche, Erwartungen, Träume
  19. wichtige Ereignisse, Erlebnisse

Dabei ist es wichtig, zwischen der literarischen und der schulischen Personenbeschreibung zu unterscheiden. Personenbeschreibungen in der Schule werden meist in der Sekundarstufe I als Übung für sachliches, strukturiertes und detailliertes Schreiben durchgeführt. Deshalb beschränken sich schulische Personenbeschreibungen meist auf das Äußere und einige wenige Charakterzüge.
Die in der Liste oben dargestellten Punkte zeigen auf, dass es bei einer literarischen Personenbeschreibung auf wesentlich mehr ankommt als auf das Aussehen. Dabei bleibt jedoch die Entscheidung für die Notwendigkeit einzelner Aspekte jeder/m Schreibenden (immer wieder aufs Neue) selbst überlassen. So könnte eine Person beschrieben werden, indem ausschließlich innere Vorgänge und Zustände dargestellt werden. Gerade bei der Personenbeschreibung in der Sekundarstufe I sollte man darauf achten, dass man nicht im “Adjektiv-Stadium” hängen bleibt (“Er ist klug. Seine Augen sind braun. Er ist groß.”), sondern die psychologische Dimension zumindest etwas ankratzt.

Deshalb bietet es sich an, zur Übung eine Personenbeschreibung verfassen zu lassen, bei der einige Aspekte aus der Liste oben eine zentrale Rolle spielen, z.B. nur Aspekte aus den Bereichen 7 (Arbeitsleben) und 16 (Gedanken/Gefühle).

Anzeige