Arbeitsblatt

Wolfgang Herrndorf: »Tschick« - Einen Dialog umschreiben 08.07.2014, 15:29

Cover von Herrndorf: Tschick auf Landschaft montiert
Bild: Tschick-Cover / Vsem/Pixabay (Montage)

Herrndorfs »Tschick« ist ein unglaublich gutes Jugendbuch (Erwachsenenbuch?). Für die Behandlung im Deutschunterricht finden Sie hier ein Arbeitsblatt zu Kapitel 14: Eine Unterhaltung zwischen Tschick und Maik soll auf ihren Gefühls- und Wahrheitsgehalt untersucht und entsprechend umgeschrieben werden (Arbeitsblatt).

Anzeige

Diese Arbeitsblätter wurden bereitgestellt vom Rohr Verlag; sie sind Teil des 80-seitigen Unterrichtsmaterials "Literatur konkret: Unterrichtsmaterialien und Kopiervorlagen zu Wolfgang Herrndorfs Roman »Tschick«" für die Klassen 5-6 (PDF: 14,90€, Druck: 19,50€).

Die Autorin Ulrike Rohr ist Lehrerin und verwendet ihre eigenen Materialien selbst im Deutschunterricht. Auch die Tschick-Materialien wurden bereits in den Klassenstufen 8 und 9 erprobt.

In diesem Kapitel findet das zweite Gespräch zwischen Tschick und Maik statt (erstes Gespräch: Tschick will die Jacke abkaufen, Kapitel 12). Sie sind beide nicht zu Tatjanas Party eingeladen. Der in Tatjana verliebte Maik erklärt Tschick, dass er sowieso "kein Bock" (S. 77) habe und die Party "eh langweilig" sei. Tschick ist der Meinung, dass diese Party nur "für Schwule" langweilig sei, schließlich würden zahlreiche attraktive Mädchen kommen.

Ihre wirklichen Gefühle thematisieren die beiden Jungen nicht: Beide sind Außenseiter und wünschen sich die Integration in die Peer-Group. Maik ist zusätzlich davon getroffen, dass die Frau, in die er verliebt ist, ihn nicht zur Kenntnis nimmt. Der Aspekt des Ausgeschlossenseins wird jedoch im Text nicht explizit genannt, deshalb eignet sich die Stelle gut, um etwas Interpretation zu treiben.

Die Schüler/innen sollen sich in Maiks und Tschicks Gefühlswelt hineinversetzen (Aufgabe 2, 3). Anschließend werden die Ergebnisse im optionalen Schritt 4 gegenseitig gelesen und ausgebaut.

Hier kann eine Phase der genauen Textbetrachtung eingeschoben werden: Alle Wörter/Begriffe/Stellen, die Rückschlüsse auf den Gefühlszustand von Tschick und Maik zulassen, werden markiert. Evtl. kann der Hinweis auf Adjektive erfolgen ("hektisch", 2 x "deprimiert").

In einem letzten Schritt (Aufgabe 5, 6) verarbeiten die Schüler/innen das Geschehen auf produktive Art, indem sie den Dialog neu schreiben und ihn mit verteilten Rollen vorlesen. Hier kann thematisiert werden, warum die Jungen den Dialog nicht so offen geführt haben (Verdrängung; reserviertes Verhältnis zwischen Maik und Tschick; Verschlossenheit Adoleszenter).

Inhalt des Arbeitsblattes

Das Arbeitsblatt können Sie hier als PDF-Datei herunterladen: Tschick-Arbeitsblatt: Wahrheit?! - Einen Dialog umschreiben (PDF).

Vorschau: Arbeitsblatt Tschick - Wahrheitsdialog

Wahrheit?! - Einen Dialog umschreiben

Tschick und Maik unterhalten sich über Tatjanas Party, zu der sie beide nicht eingeladen sind. Allerdings vermeiden es beide Jungen, die Wahrheit zu sagen bzw. über ihre Gefühle zu sprechen. Schreibt das Gespräch der beiden Jungen am Ende des Kapitels um, so dass ihre wahren Gefühle deutlich werden.

1. Bildet Vierergruppen.

2. Stellt euch zunächst in Einzelarbeit vor,

  • ihr seid, wie Maik, in eine Person verliebt und werdet nicht zu deren Party eingeladen.
  • ihr seid, wie Tschick, neu in einer Klasse und werdet nicht zu einer Party eingeladen.

3. Notiert in Einzelarbeit auf einem Blatt mögliche Gefühle und Gedanken, die ihr in dieser Situation jeweils hättet.

4. Arbeitet nun mit der Methode des „runden Tisches“ weiter:

  • Gebt euer Blatt im Uhrzeigersinn an den nächsten Mitschüler und lest euch die Stichwörter auf dem neuen Blatt durch.
  • Jeder schreibt zu dem Gelesenen passende Wörter, die ihm dazu einfallen.
  • Tipp: Fällt euch nichts zu den Stichwörtern der Mitschüler ein? Dann schreibt einen neuen Gedanken auf, der euch wichtig ist.
  • Geht in dieser Weise vor, bis euer eigenes Blatt wieder vor euch liegt. Lest dann alle Gedanken der Mitschüler durch.

5. Seid mutiger als Tschick und Maik: Schreibt in Partnerarbeit das Gespräch am Ende des Kapitels um, so dass die Gedanken und Gefühle der beiden Jungen deutlich werden. Tipp: Eure Ergebnisse des „runden Tisches“ helfen euch dabei.

6. Lest euren Partnern aus der Vierergruppe das Gespräch mit verteilten Rollen vor und sprecht darüber.

7. Überprüft beim Lesen der nächsten Kapitel, ob sich die Gespräche zwischen Tschick und Maik in der Art verändern, wie ihr es euch in euren Dialogen vorgestellt habt.

Maiks Gedanken und Gefühle Tschicks Gedanken und Gefühle

...

...

...

...

...

 

Download des Arbeitsblattes als PDF: Tschick-Arbeitsblatt: Wahrheit?! - Einen Dialog umschreiben (PDF).

Tschick bei Amazon (8,99€)

© Rohr Verlag, Autorin: Ulrike Rohr. Literatur konkret: Unterrichtsmaterialien und Kopiervorlagen zu Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“ (PDF: 14,90€, Druck: 19,50€).

Anzeige