Korrekturen

Auf zu neuen Ufern 29.05.2004, 00:23

Warum in einem kleinen, stickigen Raum über Korrekturen brüten? Man kann es doch auch ganz entspannt am palmenumsäumten Strand tun und sich dabei sanft in einer karibischen Brise wiegen.

Anzeige
  • (geändert: )
[url=http://www.auslandsschulwesen.de]Vorschau Auslandsschulwesen.de[/url]

Es ist leichter, als Sie denken. Mit etwas Abenteurerwillen kommt man zügig bei einer Schule im Ausland unter: als Ortslehrkraft oder - wesentlich angenehmer und lukrativer - als Bundesprogrammlehrkraft. Eine Menge Angebote und Hinweise zur Bewerbungsroutine finden Sie bei [url=http://www.auslandsschulwesen.de]auslandsschulwesen.de[/url].

Der einzige Wermutstropfen bei der Sache: In der Regel befinden sich die Auslandsschulen in den Metropolen des jeweiligen Landes. Das bedeutet bei kleineren Ländern Städte mit ca. 1.5 Mio. Einwohnern aufwärts, bei größeren ... Rio ... Mexico-City ... Peking ... Das sind echte Moloche.

Wen’s nicht stört oder wer gerne träumt, dem sei die Lektüre der Kurzgeschichte [url=http://www.robert-schiffer.de/faras%20webs/sonst/textum.htm]“San Salvador” von Peter Bichsel[/url] und danach ein Besuch bei [url=http://www.auslandsschulwesen.de]auslandsschulwesen.de[/url] wärmstens ans Herz gelegt.

Anzeige