Anzeige
Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Unhörbar

Hochfrequenter Handy-Klingelton - für LehrerInnen unhörbar? 21.07.2006, 02:10

Es sind hochfrequente Klingeltöne im Umlauf, die angeblich für LehrerInnen nicht hörbar sind. Ist das denn wirklich wahr? Wir geben Ihnen einige Gehörtests an, mit denen Sie Ihr Gehör testen können.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Die Idee kam aus der anderen Richtung: In England wurde ein Gerät entwickelt, das gelangweilge Jugendliche aus und vor Geschäften entfernen sollte. Das Konzept wurde aufgegriffen und in handelsübliche Mobiltelefone implementiert:

Der Ton auf einer Frequenz ab 16 kHz ist nur für Zwölf- bis 20-Jährige zu hören. Britische Jugendliche kamen nun auf die Idee, das Geräusch aufzunehmen und in einen Klingelton umzuwandeln - damit sie etwa in der Schule Anrufe entgegennehmen können, von denen der Lehrer nichts hört.

futurezone.orf.at 13.06.2006: Klingelton nur für jugendliche Ohren

Ein von der Lehrerfreund-Redaktion befragter Physikkollege hingegen weiß von Versuchen zu berichten, in denen er das Hörspektrum seiner Schüler testete, und siehe: Ein großer Teil hörte ab 16/17kHz gar nichts mehr. Es handelt sich unserer Einschätzung nach wahrscheinlich um Auswirkungen des mp3-Knopf-im-Ohr-Wahnsinns.

Um gegen die miesen Tricks der SchülerInnen gefeit zu sein, können Sie bei auricilla.de online ein Audiogramm Ihres Hörfrequenzspektrums erstellen lassen (Dauer: 5 Minuten).
Update 08.08.2013: Der auricilla-Test ist nicht mehr online - probieren Sie es hier: Online-Hörtest des Hörgeräte-Herstellers KIND (Hörfähigkeit allgemein, ohne Frequenzspektrum); Frequenzspektrum bei powerone-batteries.com (mit Kopfhörer durchführen).


Anzeige

Newsletter

14192 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Hochfrequenter Handy-Klingelton - für LehrerInnen unhörbar?".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

6

Zum Artikel "Hochfrequenter Handy-Klingelton - für LehrerInnen unhörbar?".

  • #1

    Ich bin 38 und höre absolut garnix!!!

    schrieb Pestalozzi am

  • #2

    Also ich kann den Ton hören ;-)

    schrieb Gruppenhaus am

  • #3

    Ich (32 J.) kann Ihn nicht hören. hhmm

    schrieb x-cube am

  • #4

    Meine Tochter (15J.) hat mit mir den Test gemacht. Sie hat ihn auf dem Handy. In ihrer Version verändert sich der Frequenzbereich ganz langsam. Ich (45J.) höre den Ton erst ab einer bestimmten Frequenz, lange nach ihr.

    schrieb Schülerfreund am

  • #5

    Ich höre diese Töne auch, und sie machen mich fertig, da es SchülerInnen gibt, die damit absichtlich den Unterricht sabotieren. - Für mich ist das ein tätlichen Angriff auf LehrerInnen wie auf SchülerInnen!!

    schrieb Doris am

  • #6

    Also, den hochfrequenten “Klingelton”, der bei der NY Times veröffentlicht wurde, kann ich (Lehrerin, 37 Jahre) hören… Was stimmt denn nun?

    schrieb Ulla am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1682 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.5348 Sekunden bei 123 MySQL-Queries. 116 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |