Der rasche Notenschlüssel

*ohne Gewähr

Notenschlüsselrechner Pro

Auslandsschuldienst

Auf zu neuen Ufern: Als Lehrer/in im Ausland unterrichten 09.06.2024, 12:04

Lehrer korrigiert am Strand im Ausland
Bild: Generiert mit Ideogram / Montage

Warum in einem kleinen, stickigen Raum über Korrekturen brüten? Man kann es doch auch ganz entspannt am palmenumsäumten Strand tun und sich dabei sanft in einer karibischen Brise wiegen.

Anzeige
Anzeige
  • (geändert: )

Es ist leichter, als Sie denken. Mit etwas Abenteuerwillen kommt man zügig bei einer Schule im Ausland unter. Die Konditionen und Bewerbungsverfahren unterscheiden sich jedoch stark:

Als Auslandsdienstlehrkraft (ADLK) sind Sie quasi eine ganz normale Lehrer/in (verbeamtet oder fest angestellt) und werden für die Zeit Ihres Urlaubs Ihrer Abordnung beurlaubt.

Als Ortslehrkraft (OLK) werden Sie nicht von der ZfA (Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) vermittelt, sondern direkt von der Schule im Ausland angestellt. Das Bewerbungsverfahren ist in der Regel mit weniger Bürokratieaufwand verbunden, dafür sind die Konditionen (u.a. Bezahlung) nicht so attraktiv, da Sie als Grundlohn die landesübliche Bezahlung erhalten (je nach Verhandlungssituation).

Als Bundesprogrammlehrkraft (BPLK) sind Sie nicht fest angestellt - bspw. bewerben Sie sich direkt nach dem Referendariat. Pro Jahr gibt es etwa 400 offene Stellen weltweit (Stand 2024, Quelle).

Landesprogrammlehrkräfte (LPLK) unterrichten und entwickeln Deutsch als Fremdsprache.

Bei der Bewerbung als Auslandsdienstlehrkraft geben Sie in der Regel eine Region an (also nicht »Ich möchte gerne nach Paris«, sondern »Mittel- und Südamerika«). Dann bekommen Sie ggfs. ein Angebot, das Sie annehmen oder nicht.
In den weiter von Europa entfernten Regionen befinden sich die Auslandsschulen in den Hauptstädten oder Metropolen des jeweiligen Landes. Das bedeutet häufig eine große Einwohnerzahl, nach oben gibt es keine Grenze.

Gemütlicher geht es als Ortslehrkraft zu, ein Blick in die aktuellen Ausschreibungen (Bewerbungsfrist Juni/Juli 2024):

  • Bio/Chemie (Sek I/II) in Porto (Portugal) mit 238.000 Einwohner/innen
  • Deutsch und Englisch in Sofia (Bulgarien), 1.2 Millionen Einwohner/innen
  • DaF-Lehrkraft in Quito (Ecuador), 2 Millionen Einwohner/innen
  • Musik in Dublin (Irland), 540.000 Einwohner/innen
  • DaZ-/DaF-Koordinator/in in Hong Kong, 7.3 Millionen Einwohner/innen
  • Deutsch (Sek II) in Kairo (Ägypten), 9.5 Millionen Einwohner/innen

Alle Informationen zu Angeboten, Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren finden Sie bei Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (auslandsschulwesen.de).

Anzeige

Ihr Kommentar

zum Artikel "Auf zu neuen Ufern: Als Lehrer/in im Ausland unterrichten".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1706 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.1575 Sekunden bei 62 MySQL-Queries. 382 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |