Anzeige
🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Notenspiegel

Auf dieser Seite sind 5 Artikel aufgelistet, die zum Schlagwort »Notenspiegel« passen. Eine Übersicht über alle 406 Schlagworte finden Sie in der Stichwortwolke. Wenn Sie nach etwas Bestimmten suchen, ist Ihnen das strukturierte Inhaltsverzeichnis eine große Hilfe.
Für das vollkommene Glück werfen Sie einen Blick auf unsere beliebten Notenschlüsselrechner.

Anzeige

Notenspiegel5 Beiträge

Tipps zum Korrigieren

Praxistipp: Notenschlüssel anpassen mit Sockel und/oder Knick

Ein linearer Notenschlüssel ist nicht immer gut. Mit einem »Knick« oder einem »Sockel« können Sie den Schwierigkeitsgrad einer Arbeit feinjustieren: Verschieben Sie die Grenze für das Bestehen (»ausreichend«) oder bauen Sie zu Beginn/Ende des Notenschlüssels eine Pufferzone ein.

Notenschlüssel mit Knick und Sockel

Moral und Pädagogik

Darf man während des Korrigierens am Notenschlüssel drehen?

Sie haben eine Arbeit geschrieben - beim Korrigieren fällt Ihnen auf, dass die Arbeit einfach zu schwer war oder dass Sie unverständliche Aufgaben gestellt haben. Deshalb verändern Sie den Notenschlüssel, indem Sie bspw. die Schwelle für das »Ausreichend« verschieben. In bestimmten Situationen ist das pädagogisch/moralisch nicht nur zulässig, sondern sogar erforderlich.

Linearer und angepasster Notenschlüsselrechner mit Notenspiegel

Korrekturhilfe

Der neue Knick-Notenschlüsselrechner vom Lehrerfreund

Eine neue Version des beliebten Lehrerfreund-Notenschlüsselrechners erlaubt es, einen Knick einzubauen. Damit lässt sich bspw. einfach definieren, bei welcher Punkte die Note "ausreichend" vergeben wird. Der Verlauf der Notenskala wird durch ein Diagramm veranschaulicht, was die Einstellung erleichtert. Außerdem wurde die Druckausgabe wesentlich optimiert, so dass die meisten Notenschlüssel jetzt auf ein Blatt passen.

Ausschnitt: Notenschlüssel mit Knick (variable Bestehensgrenze)
Anzeige
Anzeige

Newsletter

14799 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.
Anzeige
Nach oben

 >  1665 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.6895 Sekunden bei 100 MySQL-Queries. 839 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |