Interpretationsaufsatz

Deutsch-Abitur: Einleitung zum Interpretationsaufsatz - Infobausteine 01.02.2014, 15:21

Ausschnitt aus der Tabelle mit Infobausteinen zur Einleitung für den Aufsatz beim Deutschabitur

Im Interpretationsaufsatz beim Deutschabitur ist eine allgemeine Einleitung zum Werk üblich. Diese Einleitung bereitet man am besten zu Hause vor. Sie finden hier ein Arbeitsblatt, mit dem entsprechende Info- oder Textbausteine für die Einleitung zum Interpretationsaufsatz vorstrukturiert werden; außerdem Tabellen für die Umsetzung der Einleitungen zu "Dantons Tod", "Homo Faber", "Agnes" und erste Informationen zu "Die Räuber", "Der Proceß", "Michael Kohlhaas" und "Der Besuch der alten Dame".

Anzeige
Dieses Konzept + Arbeitsblätter werden von Db (JKG Bruchsal) bereitgestellt, die das Material selbst in ihren Abiturklassen verwendet. Vielen Dank!

Die hier vorgestellten Themen orientieren sich an den Pflichtlektüren für das Abitur Baden-Württemberg, aktuell für das Jahr 2014. Das Konzept kann direkt auf beliebige andere(n) Lektüre(n) übertragen werden!

Einleitung beim Interpretationsaufsatz mit Textbausteinen vorentlasten

Die Angst des Abiturienten vor dem weißen Blatt ... Wie beginne ich meinen Interpretations-Aufsatz? Üblich ist eine allgemeine Einleitung zum Werk, so kann man über die Wiedergabe gelernter Fakten („Im Drama XY von F.S. uraufgeführt am ... geht es um ...“) allmählich in Schreib-Schwung kommen. Dr. Klaus Dautel rät in seinen Hinweisen zum Interpretationsaufsatz Prosa: „Üben Sie das zu Hause, formulieren Sie ‘Textbausteine’ vor!“ Da hat er ganz Recht, denn die Einleitung ist beim Abituraufsatz hochgradig antizipierbar. Manche Schüler/innen formulieren die Einleitung sogar schon komplett vor und lernen sie auswendig.
Selbstverständlich kann dieses Vorgehen grundsätzlich für die Einleitung zum Interpretationsaufsatz verwendet werden, eingeschränkt auch in der Sekundarstufe I.

Wichtig ist zuerst die Sammlung der wesentlichen Fakten: Werktitel, Datum, Textgattung, Autor + Lebensdaten, Epoche, Thematik, biografische und historische Bezüge, Epoche, Aktualität/Bedeutung, evtl. zentrales Zitat.

Das Arbeitsblatt “Info-Bausteine ‘Einleitung zum Interpretationsaufsatz (Deutschabitur)’ (pdf) (zum Verändern: rtf-Version für Word, Open Office ...) hilft dabei, die notwendigen Basis-Informationen für den Interpretationsaufsatz zu sammeln, zu strukturieren und damit den mehrstündigen Klausurenhorror etwas zu entspannen.

Vorschau: Arbeitsblatt 'Infobausteine für die Einleitung zum Interpretationsaufsatz'

Ob die einzelnen Aspekte als Textbausteine vorformuliert werden oder nur als Stichpunkte (“Info-Bausteine”) gesammelt werden, hängt vom Geschmack der einzelnen Schüler/innen ab. Die Formulierung der ersten beiden Sätze kann in keinem Falle schaden.

Beispiel: Info-Bausteine für eine Aufsatz-Einleitung zu „Dantons Tod“, „Homo Faber“ und „Agnes“

Aktuelles Beispiel vom Deutschabitur in Baden-Württemberg: Hier sind die Pflichtlektüren fürs Abitur Büchners "Dantons Tod", Frischs "Homo Faber" und Stamms "Agnes". Zur Vorbereitung des Lektürevergleichs können die Basis-Informationen in einer Übersicht zusammengestellt werden, z.B. mit dieser Tabelle “Infobausteine Einleitung (Danton, Homo Faber, Agnes)” (pdf) (auf Folie, Austeilen als Übersichtsblatt, handschriftlich ausgefüllt o.ä.). Hier sind nach komplettem Ausfüllen alle für die Einleitung in einem Interpretationsaufsatz notwendigen, aber auch für eine Überleitung zur Vergleichsaufgabe hilfreichen Fakten versammelt.

Diese Tabelle kann leicht an andere Lektüren angepasst werden. Wenn Sie Anpassungen vornehmen wollen, benutzen Sie dieses veränderbare rtf-Dokument (kann mit Textverarbeitungsprogrammen wie Microsoft Word, Open Office Writer o.ä. bearbeitet werden).

Schüler/inne/n, die jetzt im Kommentar „aber wo ist die Lösung???“ fordern wollen, sei gesagt: Selberdenken macht schlau – und was man selbst geschrieben hat, hat man schon fast im Kopf ... Außerdem: Dieser sicherste Aufsatz-Einstieg ist für Lehrer/innen und Leser/innen leider auch der langweiligste. Wie wäre es mit einem überraschenden Zitat? Einem aktuellen oder persönlichen Bezug? Auch dafür bietet die Tabelle Raum. Besonders positiv fällt eine „passgenau“ durchdachte, d.h. auf die konkrete Textstelle oder den Untersuchungsaspekt hinführende Einleitung auf (schließlich gibt es im Abitur 330 Minuten Bearbeitungszeit ... viel Erfolg!).

Vorschau: Tabelle mit Infobausteinen zur Einleitung zum Interpretationsaufsatz
Tabelle “Infobausteine Einleitung” Räuber/Kohlhaas/Proceß; Klick zum Download als PDF

Weitere inhaltliche Vorlagen: Die Räuber, Michael Kohlhaas, Der Proceß, Der Besuch der alten Dame 

In der Tabelle oben sind exemplarisch die ersten vier Zeilen zu den Werken Dantons Tod, Homo Faber und Agnes ausgefüllt (zur Themenwahl siehe auch: Deutsch-Abiturthemen Baden-Württemberg ab 2014 und Baden-Württemberg: Neue Aufgabentypen im Fach Deutsch ab 2014). Die Inhalte zu den Abiturthemen der letzten Jahre in Baden-Württemberg:


Die Räuber: uraufgeführt 1782 in Mannheim; Drama, nicht-aristotelisch, Erstlingswerk; Autor ist Friedrich Schiller (1759-1805).
Michael Kohlhaas: verfasst 1805-1810, veröffentlicht 1810; Novelle, vorgeblich “aus einer alten Chronik”; Autor ist Heinrich von Kleist (1777-1811).
Der Proceß: verfasst 1914, veröffentlicht postum 1925; Roman, Fragment, verschiedene Ausgaben; Autor ist Franz Kafka (1883-1924).
Der Besuch der alten Dame: uraufgeführt 1956 in Zürich; Drama, nicht-aristotelisch(?), Tragikomödie; Autor ist Friedrich Dürrenmatt (1921-1990).

Wie geht's nach der Einleitung weiter?

Wer die Einleitung im Griff hat, der kann hier weiterlesen: Abitur: Wie man einen befriedigenden Deutschaufsatz schreibt - 3 Grundregeln.

Anzeige