🔑

Ein rascher Notenschlüssel…

*ohne Gewähr


Ja-Nein-Rätsel

Idee für Vertretungsstunden: Black Stories 17.12.2017, 18:21

Goldfisch im Dunkeln
Bild: brittanybaggett1200 / pixabay [CC0 (Public Domain)]

In Vertretungsstunden ab der Sekundarstufe I kann man mit den Schüler/innen Laterale / Black Stories spielen (Ja-Nein-Rätsel). Einige Links zu Sammlungen mit solchen Rätseln.

Anzeige
Anzeige
Originalbeitrag vom 21.02.2013, Link-Aktualisierung 17.12.2017

Jan-Martin Klinge vom Halbtagsblog schlägt als sinnvollen Zeitkiller für Vertretungsstunden die Verwendung von Black Stories (auch bekannt als Lateral, Ja-Nein-Rätsel) vor. Black Stories sind

Rätsel, bei dem mit wenigen Informationen eine paradox oder unsinnig erscheinende Endsituation einer Kurzgeschichte vorgegeben wird, deren vorheriger Verlauf durch gezieltes Nachfragen gefunden werden muss. Ein Lateral wird manchmal auch (etwas ungenau) als Ja-Nein-Rätsel bezeichnet. [...]

Eines der bekanntesten Laterale beginnt mit den Informationen: Romeo und Julia liegen tot auf dem Boden vor einem geöffneten Fenster. Glassplitter liegen auf dem nassen Boden. Was ist passiert?
Die Lösung: Romeo und Julia sind Goldfische. Durch einen starken Luftzug wurde das Fenster aufgerissen, dieses wiederum hat dabei das Goldfischglas zu Boden stürzen lassen, worauf die Fische erstickten.

Wikipedia: Lateral(Rätsel)

Jan-Martin-Klinge kann Black Stories "für Vertretungsstunden nur sehr empfehlen". Allerdings benutzt er die Chaingang-Variante, die darauf hinausläuft, dass der Verlierer (Lehrer/in oder Klasse) fronen muss:

In der Vertretungsstunde spielen wir eine Black Story (eine Rätselgeschichte) durch – allerdings etwas verschärft: Wenn sie weniger als 50 Fragen brauchen, um auf die Lösung zu kommen, fege ich ihre Klasse. Wenn sie das aber nicht schaffen, müssen sie die meine fegen.

...ein Halbtagsblog... 17.02.2013: Der strengste Lehrer der Schule

Zum lesenswerten Beitrag Der strengste Lehrer der Schule

Fundstellen für Black Stories

Anzeige

Newsletter

14369 Empfänger/innen

Sie erhalten eine Mail mit Bestätigungslink und weiteren Informationen. Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kostenlos und etwa alle zwei Monate - seit 20 Jahren. Tragen Sie Ihre Mail-Adresse ein.
Ob sich das lohnt? Das schreibt einer auf Twitter:

Der Lehrerfreund-Newsletter ist der einzige, den ich regelmäßig lese und nicht ungeöffnet in den Papierkorb befördere.

Ihr Kommentar

zum Artikel "Idee für Vertretungsstunden: Black Stories".



Wir speichern Ihren Kommentar dauerhaft ab (was auch sonst?). Mehr dazu in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Kommentare

4

Zum Artikel "Idee für Vertretungsstunden: Black Stories".

  • #1

    Unser Kind hatte das gerade in der 5. Klasse. Finde ich gar nicht witzig bei 11-12jährigen. Sicherlich mag das für manche Kinderkram sein, weil sie Härteres gewohnt sind, aber manche Kinder (Mädchen) werden traumatisiert. Nicht jedem gefällt es, sich damit zu beschäftigen, dass Eltern sich und ihre Kinder gegenseitig umbringen.

    schrieb Ralf am

  • #2

    Es gibt eine App"Black stories"mit 30 kostenfreien stories, für iPhone,iPad und wohl auch für Android.

    Guter Tipp,Lehrerfreund!

    schrieb Anja am

  • #3

    Die Chaingang-Variante hat sich in jener erzählten Situation vor allem deshalb angeboten, weil so alle Schüler in Zugzwang waren, mitzumachen. Ansonsten hätte sich ein Teil der Klasse einfach verweigert und gestört bzw. dem Rest das Spiel madig gemacht. :-)

    schrieb Jan am

  • #4

    Tipp: Eignen sich wunderbar für den Fremdsprachenunterricht, z.B. Simple Past- Fragen im Englischen!

    schrieb Mart am

Andere Lehrerfreund/innen lasen auch:

Anzeige
Nach oben

 >  1676 Einträge, 14796 Kommentare. Seite generiert in 0.5893 Sekunden bei 147 MySQL-Queries. 302 Lehrer/innen online (3 min Timeout / 1674) |